Sherlock Holmes Chronicles 1-25 & Xmas Specials

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Sherlock Holmes Chronicles 1-25 & Xmas Specials

      Sherlock Holmes und die Zeitmaschine Folge 1



      Bildquelle: winterzeitstudios.de



      Sprecher:
      Erzähler: Dr. John H. Watson - Tom Jacobs
      Sherlock Holmes - Till Hagen

      In weiteren Rollen:
      Bert Stevens, Helmut Winkelmann,
      Oliver Baumann, Kirstin Hesse u.a.


      Inszenierte Lesung - 2 CDs
      Erscheint 2013
      Preis: 14,99 Euro


      Das Hörbuch wurde nach einer Romanvorlage von Ralph E. Vaughan vertont.

      In London verschwinden Menschen. Die Nächte verbreiten überall Angst
      und Schrecken, niemand fühlt sich mehr sicher. Man erzählt sich in den
      Straßen von Geistern, welche die Menschen entführen. Als Sherlock
      Holmes durch H. G. Wells einen zurückkehrenden Zeitreisenden aufspürt,
      vermutet er einen Zusammenhang mit den Morden und ist der grausamen
      Wahrheit damit bereits sehr nah. Es sind die Morlocks, die das viktorianische
      London terrorisieren. Der Meisterdetektiv stellt sich ihnen entgegen.




      Sherlock Holmes und die Moriarty-Lüge Folge 2



      Bildquelle: winterzeitstudios.de



      Sprecher:
      Erzähler: Dr. John H. Watson - Tom Jacobs
      Sherlock Holmes - Till Hagen

      In weiteren Rollen:
      Bert Stevens, Helmut Winkelmann,
      Oliver Baumann, Kirstin Hesse u.a.


      Inszenierte Lesung - 2 CDs
      Erscheint 2013
      Preis: 14,99 Euro


      Das Hörbuch wurde nach einer Romanvorlage von J.J. Preyer vertont.

      Die Wahrheit über das finale Duell zwischen Sherlock Holmes und Professor
      Moriarty, bei dem die Statue eines Engels sowie der Schriftsteller Oscar
      Wilde eine nicht unerhebliche Rolle spielen, neben dem Meisterdetektiv,
      versteht sich.




      Sherlock Holmes und die geheimnisvolle Wand Folge 3



      Bildquelle: winterzeitstudios.de



      Sprecher:
      Erzähler: Dr. John H. Watson - Tom Jacobs
      Sherlock Holmes - Till Hagen

      In weiteren Rollen:
      Bert Stevens, Helmut Winkelmann,
      Oliver Baumann, Kirstin Hesse u.a.


      Inszenierte Lesung - 2 CDs
      Erscheint 2013
      Preis: 14,99 Euro


      Das Hörbuch wurde nach einer Romanvorlage von Ronald M. Hahn vertont.

      1880,Dunwich,Massachusetts.
      Der junge Sherlock Holmes besucht seinen ehemaligen Studienfreund Basil Bishop.
      Im Landhaus der Bishops tauchen am ersten gemeinsamen Abend höchst merkwürdige
      Gäste auf, die schier unglaubliche Ereignisse hervorrufen. Der zukünftige Meisterdetektiv
      gerät unversehens in seinen ersten Fall, der absolut unlösbar scheint.




      Sherlock Holmes und der Werwolf Folge 4



      Bildquelle: winterzeitstudios.de



      Sprecher:
      Erzähler: Dr. John H. Watson - Tom Jacobs
      Sherlock Holmes - Till Hagen

      In weiteren Rollen:
      Bert Stevens, Helmut Winkelmann,
      Oliver Baumann, Kirstin Hesse u.a.


      Inszenierte Lesung - 2 CDs
      Erscheint 2013
      Preis: 14,99 Euro


      Das Hörbuch wurde nach einer Romanvorlage von K.P. Walter vertont.

      Wir schreiben das Jahr 1897.
      Dr. Watson liest mit Begeisterung den gerade erschienenen Roman Dracula von Bram Stoker.
      Als wenig später in London eine blutleere Leiche gefunden wird, glaubt Watson an Vampire.
      Und dann begegnet ihm im Londoner Nebel ein Werwolf. Gemeinsam mit Sherlock Holmes,
      dem messerscharf deduzierenden Meisterdetektiv aus der Baker Street, begibt sich Watson
      auf eine phantastische Irrfahrt.



      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Starlord ()

    • Danke für die Info :smile:



      Die Cover finde ich sehr ansprechend. HB bzw. insenierte Lesung sagt noch nix, denn die Winterzeitprodukte laufen gerne unter dem Namen und Markus Winter meinte dass es HSP werden. Er meinte allerdings auch, endlich mal die Holmes-Fälle in Chronologie rauszubringen - davon kann ja nun keine Rede sein .....

      :denk: :gruebel: :schulter:
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Über Sprecher/Vorleser weiß ich nichts.
      Die Covers sind die gleichen wie von den Büchern und dort haben sie mir
      schon sehr gut gefallen. Ich hoffe sehr, daß es Hörspiele werden. Was ich
      aber nicht glaube, da sie unter der Rubrik Hörbücher zu finden sind. Aber
      auch die Hörbücher würde ich mir kaufen. Der Stoff klingt interessant und
      spannend. WinterZeit wird uns schon noch aufklären.



      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • daß es Hörspiele werden. Was ich aber nicht glaube, da sie unter der Rubrik Hörbücher zu finden sind.
      Dark Mysteries sind z.B. auch unter Hörbuch bzw. inszenierte Lesung zu finden und sind dennoch astreine HSP, außerdem bekam ich, als ich das 1. Mal nachfragte, die Antwort, dass es HSP würden - aber eben auch, dass die Fälle chronolg. erscheinen sollen .... das sind aber alles keine Fälle aus dem Kanon.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Es sind nun einige Sprecher bekannt:

      Folgen 1-4:

      Erzähler / Dr. John H. Watson: Tom Jacobs
      Sherlock Holmes: Till Hagen

      In weiteren Rollen: Bert Stevens, Helmut Winkelmann, Oliver Baumann, Kirstin Hesse u.a.

      Stimmprobe Tom Jacobs

      Stimmprobe Till Hagen


      Till Hagen als Sherlock Holmes finde ich sehr trefflich :]
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Till Hagen gehört zwar in der Tat zu denen Sprechern, die richtig britisch klingen können, aber da ich ihn fast nur als Bösewicht kenne, will er mir als Holmes nicht zusagen :(

      Lothat Blumenhagen würd mir eher zusagen - wobei der auch nicht mehr der Jüngste ist - was die die evtl. Seriendauer betrifft .....
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Ich habe mir die Moriarty-Lüge bestellt und bin ganz angetan! :daumenhoch2: Ein sehr schönes, wenn auch sehr langes Hörspiel. Ich hab' s nicht in einem Rutsch geschafft, dazu hat es mich nicht genug gefesselt. Trotzdem war' s nicht langweilig, es handelt sich einfach um eine lange Geschichte mit mehreren inhaltlichen Höhepunkten (und ein paar Schwächen), sowie einem spannenden Finale. Die familiären Hintergründe um Moriarty sind interessant, auch das Mitwirken von Oscar Wilde.
      Ich werde mir auf jeden Fall die nächste Folge kaufen. :]
    • Sylphida schrieb:

      Ich habe mir die Moriarty-Lüge bestellt und bin ganz angetan! :daumenhoch2: Ein sehr schönes, wenn auch sehr langes Hörspiel. Ich hab' s nicht in einem Rutsch geschafft, dazu hat es mich nicht genug gefesselt. Trotzdem war' s nicht langweilig, es handelt sich einfach um eine lange Geschichte mit mehreren inhaltlichen Höhepunkten (und ein paar Schwächen), sowie einem spannenden Finale. Die familiären Hintergründe um Moriarty sind interessant, auch das Mitwirken von Oscar Wilde.
      Ich werde mir auf jeden Fall die nächste Folge kaufen. :]


      Schön auf den Punkt gebracht!
      Ist auch meine Meinung. :thumbsup:

      LG
      Zeitreisen haben keine Zukunft!
    • Wir haben die "Moriarty-Lüge" vor zwei Wochen gehört, von der Produktion und den Sprechern her kann man nichts daran aussetzen. :thumbup:
      Ich fand das Ganze allerdings auch ein bisschen lang, aber ich denke mal, man hat sich da sehr ausführlich an die Preyer-Buchvorlage gehalten.
      Was mir allerdings nicht gefiel, das ist der lockere Umgang mit der Herkunft bzw. Rolle von Mary Watson geb. Morstan.
      Solche Veränderungen im Leben wichtiger Figuren sind für mich immer ein zu harter Eingriff, insbesondere wenn die Geschichte zur viktorianischen Zeit spielt und nicht ohnehin schon in die Gegenwart versetzt worden ist.
      Da stören mich freie Interpretationen ;) weniger, das ist dann für mich sowieso nicht mehr der "echte" Sherlock Holmes.