Die Arwinger - 04 - Hinter verschlossenen Türen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Arwinger - 04 - Hinter verschlossenen Türen

      Erik Fehlbaum

      Die Arwinger 04: Hinter verschlossenen Türen

      Historisches Piratenhörspiel in 5 Teilen
      Produktion: Asgard
      1 CD; 48 Minuten; € 9,95


      Idee: Michael Reffi · Autor: Erik Fehlbaum · Regie, Musik und Sounds: Michael Reffi · Illustration und Artwork: Alexander von Wieding · Produktion: Asgard Produktionsgesellschaft

      Sprecher:
      Martin Sabel, Ulrich Bähnk, Stephan Schad, Jan-Peter Petersen, Janis Zaurins, Lars Ceglecki, Robert Kotulla, Broder Zimmermann, Sönke Städtler, Annabelle Krieg, Ben Kropp, Wolfgang Sommer, Rainer Wolke, Ralf Bach, Patrick Abozen, Kordula Lamberts, Marcus Just u.v.a.

      Inhalt:
      Johann Torn ist zum persönlichen Boten von Kapitän Hans Bredeken aufgestiegen. Doch die Geheimnisse, die sich ihm durch seine neue Funktion eröffnen, bringen ihn in eine Zwangslage. Wem gelten seine Loyalität und Verschwiegenheit? Und warum? Seine Zukunft ist nicht die Einzige, über die hinter verschlossenen Türen entschieden wird...

      Das Hörspiel "Die Arwinger" beschreibt in fünf Kapiteln die Suche des jungen Johann Torn (gespr.von Martin Sabel) nach Zugehörigkeit und seiner Identität im Leben. Vor der Kulisse der friesischen Nordseeküste um 1420 n.Ch. knüpft die Handlung an die gerade zu Ende gegangene Zeit der Vitalienbrüder und die Blütezeit der Hanse an.


      Kritik:

      Johann Torn wird seit zwei Tagen im Haus des Richters versteckt. Dort erfährt er einige interessante Details, die seine brenzlige Situation betreffen. Ist er nur ein Spielball in einem mörderischen Spiel um politische Macht?

      Wie schon in den ersten drei Folgen wird die Story stringent vorangetrieben. Der interessante Erzählkniff mit den drei Zeit- und Handlungssträngen wird weiter ausgebaut, und die Story pendelt geschickt zwischen Johanns älterer Vergangenheit, seiner Zeit bei den Arwingern und seiner Gegenwart in Gefangenschaft hin und her. Dabei verliert der Hörer nie den Überblick, denn die einzelnen Szenen sind schlüssig in das Gesamtgeschehen eingeflochten.

      Was die Miniserie so interessant macht, ist der gute Aufbau der Gesamtgeschichte: die Story entwickelt sich weiter - und zwar hin zum Politischen. Das wirft eine völlig neue Sicht auf die bislang so klar erschienenen Dinge. Der Hörer steht auf Augenhöhe mit Johann, was die Kenntnis der Sachlage angeht, und muss im Laufe von "Hinter verschlossenen Türen" umdenken.

      Der Titel "Hinter verschlossenen Türen" ist zudem sehr gut gewählt, denn er passt auf alle drei Handlungsstränge gleichermaßen.

      Die bekannte Sprecherriege aus den ersten drei Folgen kommt auch hier wieder zum Einsatz und macht ihre Sache durch die Bank gut. Martin Sabel, Ulrich Bähnk, Stephan Schad, Jan-Peter Petersen, Janis Zaurins, Lars Ceglecki, Robert Kotulla und die anderen Darsteller erwecken die Szenerie mit ganzem Einsatz zum Leben, und die eingesetzten Geräusche und Musiken sind erneut eine Ohrenweide.

      Auch die Aufmachung kann sich wieder sehen lassen: im auf alt gemachten Booklet findet sich dieses Mal ein Logbuchauszug - hier lässt man sich jedes Mal etwas Neues einfallen. Klasse!

      Man darf sehr gespannt sein, was das Asgard-Team rund um Michael Reffi und Erik Fehlbaum in der Abschlussfolge "Fluch und Schicksal zugleich" aufbieten wird - dieses Piratenabenteuer unterhält einfach prächtig!


      Fazit:

      Erneut eine packende Folge des historischen Hanse- und Piratenabenteuers, das nun nur noch auf seinen krönenden Abschluss wartet - Hörtipp!



      Infos und Hörprobe: [url]http://www.arwinger.de[/url]
      Dateien
      • arwinger_04.gif

        (32,16 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      www.hoerspatz.de -- Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gruenspatz ()

    • :danke: für die Rezi!

      Ich habe die Folge am WE gehört und kann mich voll anschließen - das Gesamtbild wird immer runder, der Held selbstbewusster und die Spannung auf den letzten Teil steigt. :)
      Besonders schön finde ich nach wie vor die Musik der Arwinger, beim letzten Track habe ich wieder eine richtige Gänsehaut bekommen...toll. :]
    • Benutzer online 5

      5 Besucher