Necrophobia 1,2 & 3 - Eine Serienvorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Necrophobia 1,2 & 3 - Eine Serienvorstellung

      Hola :hutheb:


      Heute möchte ich euch gerne 3 Hörbücher mit Horror-Shortstories vorstellen - für alle, die Hörbücher im Allgemeinen NICHT mögen und einen Einstieg suchen, bei dem sowohl das Genre (qualitativ hochwertiger Horror und ebensolche Sprecher) als auch die Spielzeit stimmen - durchschnittlich dauern die Geschichten 15 bis 30 Minuten, selten länger.


      Von wem die Stories stammen und wer sie jeweils liest sehr ihr nun hier, auch Hörproben findet ihr anbei - viel Spaß :]





      :hoer: Hörprobe :hoer:

      Inhalt:

      Den Auftakt macht Necroscope-Autor Brian Lumley. Er entführt uns in ein heruntergekommenes Lichtspielhaus, in dem sich ein alter Mann einen Film ansieht. Vor Jahren hat er ihn schon einmal gesehen, zusammen mit seiner Frau. Hinter ihm, "In der letzten Reihe", vergnügt sich jedoch ein junges Paar miteinander und stört ihn in seinen Erinnerungen -- mit grausamen Konsequenzen. Joachim Kerzel, Synchronsprecher von Jack Nicholson und Bestseller-Vorleser von Stephen King, verleiht dem Text Atmosphäre, ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. Gleiches lässt sich von "Ein gefundenes Fressen" sagen, das aus der Feder von Graham Masterton stammt. Diese Geschichte scheint Kerzel ein geradezu, pardon, schweinisches Vergnügen bereitet zu haben.

      "Mein toter Hund Bobby" von Joe R. Lansdale ist eine fiese kleine Story über eine schrecklich nette Familie, die sich auch nach dem Tode nicht von einander trennen will -- Texas Noir vom Feinsten (gelesen von David Nathan, Synchronsprecher von Johnny Depp)! Lutz Riedel dagegen, der sonst Timothy Dalton seine Stimme leiht, hat sich zweier Klassiker angenommen. Er haucht Lovecrafts Künstlerparabel "Pickmans Modell" neues, schauerliches Leben ein und verursacht einer neuen Generation von Gruselfans mit Gustav Meyrinks "Das Präparat" eine Gänsehaut.

      Ein weiterer Höhepunkt ist "Der Pelzmantel", gelesen von Nana Spier, Synchronsprecherin von Buffy und Drew Barrymore. Ihre mädchenhafte Stimme kontrastiert ausgezeichnet mit Richard Laymons erotisch aufgeladenem Albtraum -- wie überhaupt alle Vorleser geradezu geschaffen zu sein scheinen für ihren Stoff. Über zwei Stunden Hörvergnügen, gleichermaßen anspruchsvoll und gruselig

      Quelle: amazon.de



      - In der letzten Reihe - gelesen von Joachim Kerzel

      -
      Ein gefundenes Fressen - gelesen von Joachim Kerzel

      -
      Mein toter Hund Bobby - gelesen von David Nathan

      -
      Pickmans Modell - gelesen von Lutz Riedel

      - Das Präparat
      - gelesen von Lutz Riedel

      - Der Pelzmantel
      - gelesen von Nana Spier






      :hoer: Hörprobe :hoer:


      Die »Stimmen des Grauens« nehmen den Hörer vertrauensvoll an die Hand. Necrophobia 2 wird von fünf brillanten Hollywood-Stimmen interpretiert, die ein noch tieferes Frösteln hervorrufen. Sie erschrecken und schockieren, Gruseln wird garantiert. Klassischer und moderner Horror feiern hier ein Fest.


      Inhalt:

      - Die Stimme in der Nacht - gelesen von Helmut Krauss

      - Der Mann, der Clive Barker sammelte - gelesen von Marianne Groß

      - Rettungslos - gelesen von Lutz Riedel

      - H.P.Lovecraft: Der Außenseiter - gelesen von David Nathan

      - Summertime - gelesen von Torsten Michaelis







      :hoer: Hörprobe :hoer:


      Inhalt:

      Lassen Sie sich mit dem dritten Teil von Necrophobia in die Welt des Grauens entführen. Die Werke berühmter Horror-Autoren aus der ganzen Welt werden von sehr bekannten Sprechern aus Film und Fernsehen vorgetragen. Löschen Sie das Licht und fiebern Sie einer spannende Nacht mit Gänsehaut für die Ohren entgegen


      Endlich, der dritte Teil der Necrophobia-Reihe ist da! Die besten Horrorgeschichten der Welt als hochwertige Lesungen. Die Fortsetzung der spannenden Hörbuch-Reihe lesen Udo Schenk, Marie Bierstedt, Reinhard Kuhnert, Arianne Borbach und Till Hagen. Diese sind bekannt als die deutschen Stimmen von Gary Oldman, Kirsten Dunst, Pierce Brosnan, Catherine Zeta-Jones und Kevin Spacey. Die Laufzeit beträgt 144 Minuten.

      Quelle: amazon.de



      Mit den Geschichten:

      David H. Keller: Da unten ist nichts! - gelesen von Udo Schenk

      F. Paul Wilson: Zart wie Babyhaut - gelesen von Marie Bierstedt

      Clark Ashton Smith: Necropolis - Das Reich der Toten - gelesen von Reinhard Kuhnert

      Christopher Fowler: Die langweiligste Frau der Welt - Arianne Bohrbach

      Graham Masterton: Die graue Madonna - gelesen von Till Hagen



      Produktion und Musik:


      Auch für diese Produktion konnten wieder die wahrscheinlich besten Hörbuch-Macher Deutschlands gewonnen werden. Die Regie, Produktion und Dramaturgie übernahm Lars Peter Lueg. Dieser ist der Verlagsleiter von LPL records – Gänsehaut für die Ohren. Lueg kann auf 13 Horror-Hörbücher mit 36 CDs zurückblicken (Anmerkung dot: mittlerweile ja sehr viel mehr... OB23, Jack Slaughter, Handyman, Necroscope, Lovecraft etc!). Seine Partner und er produzieren nur Hörbücher, hinter denen sie zu 100% stehen: Hörbücher mit spannenden Geschichten, die Gänsehaut für die Ohren versprechen.

      Für Schnitt, Musik und Tontechnik zeichnet sich Andy Matern verantwortlich. Er kann trotz seiner jungen Jahre bereits mehr als 120 kommerzielle CD-Veröffentlichungen vorweisen. Darunter finden sich nationale und internationale Chart-Platzierungen mit diversen Gold- und Platin-Auszeichnungen. Bereits Andy Materns erste Hörbuch-Rhythmen erreichten schnell Kult-Status. Durch seine musikalische Mitarbeit wurde "Der Cthulhu Mythos" zum besten Hörbuch des Jahres gewählt (Deutscher Phantastik Preis 2003).


      Meinung


      Die 3 Necrophobias gehören zu meinen liebsten Hörbüchern, aus mehreren Gründen:

      1. ist die Auswahl der Geschichten toll, fast jede Story ist ein kleines Highlight, allen voran Perlen wie Pickmans Model, Der Außenseiter, Summertime, Da unten ist nichts oder Ein gefundenes Fressen.

      Die kürzeste und allerböseste Story ist "Mein toter Hund Bobby" - mir ist echt die Lade runtergefallen :arg2: =) :applaus:

      Auch die "Langweiligste Frau der Welt" ist ALLES....nur nicht langweilig!! :arg1:

      2. Auch der Cast kann sich sehen bzw. hören lassen, siehe oben: alles Volltreffer, ein guter Sprecher/in jagt den / die Nächste(n)!!

      3. Alle Stories sind angenehm kurz und somit durchaus mal was für Zwischendurch oder auch statt eines alten Hörspieles schön zum Einschlafen - WENN ihr denn bei solchen Stories einschlafen KÖNNT, ich bin gespannt :D

      Jede Folge besteht aus 2 CDs (5-6 Geschichten) und dauert jeweils knapp über 140 Minuten - über 2 Stunden beste Unterhaltung, in schicken kleinen Portiönchen serviert!


      Zum Preis:

      Die Preise schwanken, ihr müsst halt mal schauen bei POP, amazon, auch Marketplace, oder bei LÜBBE direkt....meist gibt es KEINE Sonderangebote - und wenn, dann am Ehesten bei POP.

      Neu kosten die guten Stücke leider 19,99 Euro pro Folge - die habe ich jedoch JEDES Mal bezahlt (Sofortkauf bei VÖ) und jede einzelne CD bereits so oft gehört, dass ich auch nie nur einen Cent bereut hätte. :]

      Wer also einen netten Einstieg in die Welt des Hörbuchs sucht: versucht es mit Necrophobia - persönlich empfehle ich Band 2, meine liebste Folge!
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • - Kennt ihr die Serie?

      - Wenn ja: wie gefällt sie euch?

      - Würdet ihr euch auch noch weitere Folgen wünschen?

      - Spricht euch die Vorstellung als Nicht-Hörbuchhörer an bzw. motiviert sie euch, mal reinzuhören?

      - Welche (modernen!) Horrorstories würdet ihr gerne vertont haben?


      Das schöne an der Serie ist auch, dass mal MODERNE Stories erzählt werden...Lovecraft ist da schon der Top-Oldie :D Es gibt speziell aus den 70ern und 80ern sooooo viele und geile Horrorliteratur im Shortstory-Bereich - natürlich auch heute noch! :]

      Ich fand an Necrophobia immer sehr geil, dass man nicht WIEDER den ollen ETA Hoffmann, Poe, Blackwood etc usw. ausgepackt hat - nichts gegen die Klassiker, aber die gibt's doch soooo oft!
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Ich habe die erste Folge und finde sie auch durchaus empfehlenswert. Ich bin allerdings kein Freund von Kurzgeschichten, daher reizen mich die anderen Folgen nicht so so sehr.
      Da ich auch wenig Kurzgeschichten lese, habe ich keine diesbezüglichen Vertonungswünsche...klar, Barker geht immer :D , aber ich würde immer zu einer längeren Geschichte (zum lesen oder Hören) greifen.
      Ach halt, Splatterpunk - da würde sich sicher einiges finden für eine Audiosammlung (u.a. Barker). :]
    • Keiner mehr? Nixe wisse...? :schulter:



      - Kennt ihr die Serie?

      - Wenn ja: wie gefällt sie euch?


      - Würdet ihr euch auch noch weitere Folgen wünschen?


      - Spricht euch die Vorstellung als Nicht-Hörbuchhörer an bzw. motiviert sie euch, mal reinzuhören?


      - Welche (modernen!) Horrorstories würdet ihr gerne vertont haben?
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Ich habe bisher nur einzelne Stories davon gehört (Lovecraft), aber die haben mir sehr gut gefallen!
      Wenn der Rest im ähnlichen Stil ist, sollte ich mir das wohl mal überlegen...
      Danke für den Tipp!

      So ganz grundsätzlich mag ich ja eher "richtige", lange Geschichten als Kurzgeschichten, aber es gibt doch z.B. so einiges vom Herrn King, das ich mir gut vorstellen könnte...wie heißt die Kurzgeschichte doch gleich wieder, bei der dieser lange Finger aus dem Waschbecken kommt? *Kratz, kratz*
      Oder die Geschichte mit dem Haus, das mit dem bösen Stiefvater davonfliegt.....da gäbe es Einiges zu vertonen!

      Liebe Grüße von Lilli
    • Lilli schrieb:

      z.B. so einiges vom Herrn King, das ich mir gut vorstellen könnte...wie heißt die Kurzgeschichte doch gleich wieder, bei der dieser lange Finger aus dem Waschbecken kommt? *Kratz, kratz*
      Oder die Geschichte mit dem Haus, das mit dem bösen Stiefvater davonfliegt.....da gäbe es Einiges zu vertonen!

      Haaaach....das sind Stories aus meinem Lieblingsband "Alpträume (bzw. Abgrund") - eine Top-Sammlung von Herrn King, die würde ich mir auch soooo sehr vertont wünschen. In den USA gibt's das natürlich....ungekürzt, das GANZE, fette Buch :cry: 8o

      Ich wäre schon mit einer kleinen Auswahl innerhalb von Necrophobia 4 und 5 glücklich :hrhr2:
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Und - die "Hörbuchmuffel" :D haben so gar nichts zu sagen dazu? Kein Interesse? Hörbuch nein danke? Um keinen Preis der Welt? :green:

      Was mich auch etwas wundert:

      NUR Lyse hat EINE Folge...und sonst kennt das überhaupt niemand hier? Echt? Noch nie gehört? 8o
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Was wunderts dich. Es wird kaum über HSP dikutiert - warum da über HBs ? :zustimm: :cry:
      Naja nu...schon....aber wenn ich es SO sehen will, kann ich ja auch gleich aufhören zu posten - und dann ist's wieder einer weniger. Also nerve ich doch lieber weiter rum und frage immer wieder nach, bis sich mal jemand erbarmt :tuete:
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Horace Pinker schrieb:

      Muss ich mir jetzt doch mal unbedingt zu Gemüte führen...


      Au ja - viel Vergnügen....und berichte doch mal kurz, ob & wie's dir so zugesagt hat :]

      Meine persönlichen Anspieltipps:

      - Mein toter Hund Bobby .....fieeeeeeeeeeeeeees =)

      - Pickmans Modell - HPL at his best! :arg3:

      - Ein gefundenes Fressen - "schweinisch" gut :D
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • 3 Antworten...bei immerhin doch 125 Hits. Ich gebe die Hoffnung ja nicht auf, dass sich vielleicht EIN oder ZWEI der User, die das hier gelesen haben, mal mit einem Ein-oder Zweizeiler äußern :nerv:

      :green:
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Und wenn es nun Necrophobia-Hörspiele wären? :D Haaaaach, Hörspiel-Horror-Shortstories....ein Traum würde wahr :applaus: DA wär' ick ja glugglick und frouh! =)
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Dottermann schrub:
      Und wenn es nun Necrophobia-Hörspiele wären? :D Haaaaach, Hörspiel-Horror-Shortstories....ein Traum würde wahr :applaus: DA wär' ick ja glugglick und frouh! =)
      :freu2: :prost:
      Jau,Jau...oder wie es so schön tönt: *kreisch* ;)
      Ich als Hörbuchmuffel kenne die Nekrophobia-Hörbücher auch. Gute Kost! Habe ich ganz gerne gehört. Da kann man eigendlich nichts falsch machen wenn man sie sich zulegt.
      Und auch die länge der Geschichten sagt mir zu...ähnlich kurz wie "Darkside Park". Mich schrecken nur Werke die über Stunden laufen ab. So 10 Stündige Mammutteile sind nichts für mich. Dann lese ich es lieber. Aber so ist das "für mich" in Ordnung! Obwohl man bei der Kürze ja auch schon wirklich "Hörspiele" hätte produzieren können!
      Hätte...ist aber nicht passiert...deßhalb geht das absolut in Ordnung!

      Ich will ja nicht wieder diese Diskussion vom Zaun brechen, aber ich kenne Leute die Hörspiele für Kinderkram halten und NUR Hörbücher hören!
      Jedem das seine!
      :]
    • Doch doch, her mit dieser Diskussion :D

      Hm, also, ich habe mehr Verständnis für Hörbuchmuffel, die sagen: "HB sind nichts für mich, weil...." als für vorurteilbehaftete Leute, die Hörspiele herabwürdigen, weil sie es nicht besser wissen.

      Ich meine: ok, wenn da einer sagt: "Hörspiele sind nichts für mich, kann ich nichts mit anfangen, zu viele Stimmen bla bla!"....dann ist das ein ebenso gutes Argument wie das der Anti-Hörbuchler.

      Jedoch das Medium zu verschmähen, weil es angeblich "Kinderkram" ist - nur weil derjenige halt null Plan hat und nix anderes außer TKKG und Bibi Blocksberg kennt, halte ich für äußerst vorschnell und etwas kurzsichtig...
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer: