WO DIE LÖWEN WEINEN - Stuttgart 21- Krimi von Heinrich Steinfest

    • WO DIE LÖWEN WEINEN - Stuttgart 21- Krimi von Heinrich Steinfest

      gelesen vom Autor Heinrich Steinfest
      Theiss Verlag Stuttgart
      VÖ: 24.02.2011
      8 Audio-CDs, Gesamtlaufzeit 570 Minuten, gekürzte Lesung
      EURO 24,90



      Der Kriminalroman zu Stuttgart 21
      Drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und ein Hund in einer Stadt, in der sich die Tragödie der Welt zur grandiosen Posse verdichtet. Sie alle führt das Schicksal mitten hinein in die Bodenlosigkeit eines umkämpften Großprojekts.
      Ein Archäologe wird auf eine geheimdiensthaft-kryptische Weise nach Stuttgart gerufen und wittert seine große Chance: Bei Probebohrungen im Schlossgarten wurde eine rätselhafte antike Apparatur gefunden.
      Ein Durchschnittsbürger, den die Wut über das Leben, seine Ungerechtigkeiten, der Zorn über die Willkür der Mächtigen zum Scharfrichter und Scharfschützen macht: präzise, geduldig, gefährlich.
      Der Münchner Kommissar Rosenblüt, der auf der Spur eines Falles in seine schwäbische Heimatstadt zurückkehren muss, wo er bereits einmal den hohen Herren zu nahe getreten ist und daher die Stadt eigentlich für immer hinter sich lassen wollte.
      Und ein Hund, ein rätselhafter, etwas verfetteter Streuner, dessen größtes Talent Heinrich Steinfest in seiner exzellenten, witzigen Sprache so beschreibt: "Niemand konnte so gut sitzen wie er. Eigentlich war es ein ästhetisches Verbrechen, diesen Hund zur Bewegung zu zwingen."


      Quelle

      Liebe Grüße von Lilli
    • Dieser Steinfest ist übrigens auch verhörspielt worden.

      Darum geht es mir aber nicht. Der Standfest hat nach 1000 Jahren jetzt tatsächlich einen neuen Cheng geschrieben. Die Feuilletons von München über Frankfurt bis Hamburg feiern "Der schlaflose Cheng: Sein neuer Fall" alle derbe ab, aber das ist geschenkt.

      Lasst uns alle gemeinsam beten, dass sich ein Sender die Rechte holt und das Hörspiel macht. Im Optimalfall wieder der SWR gemeinsam mit dem ORF und in den treuen Händen von Götz Frisch.
      Ich will niemand leiden lassen - Und schrein vor Schmerz und Pein - Lieber wollen wir tanzen gehn - Für immer Freunde sein.
    • GrimReaper schrieb:

      Dieser Steinfest ist übrigens auch verhörspielt worden.

      Darum geht es mir aber nicht. Der Standfest hat nach 1000 Jahren jetzt tatsächlich einen neuen Cheng geschrieben. Die Feuilletons von München über Frankfurt bis Hamburg feiern "Der schlaflose Cheng: Sein neuer Fall" alle derbe ab, aber das ist geschenkt.

      Lasst uns alle gemeinsam beten, dass sich ein Sender die Rechte holt und das Hörspiel macht. Im Optimalfall wieder der SWR gemeinsam mit dem ORF und in den treuen Händen von Götz Frisch.

      Oha, ist bis jetzt an mir vorbeigegangen, der neue Cheng!

      Beim Daumendrücken mach ich auf jeden Fall mit. :zwinker:
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen