Was war eigentlich an TKKG so gut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • TKKG sind komplett an mir vorbeigegangen, fand die Charaktere irgendwie unsympathisch.
      Inzwischen hab ich mir aus Neugier dann doch mal ein paar Folgen angetan (auch wegen der Ferienbande) und naja...
      Sie sind manchmal unfreiwillig komisch und haben deshalb einen gewissen Unterhaltungswert,
      aber ansonsten: Nicht mein Glas Bier... :schulter:
      Nee, Rocky Beach or die! :cool:
    • Über diese Frage hat sich auch jeman mal gedanken gemacht:

      youtube.com/watch?v=SUFvZUI3qi0&feature=related

      youtube.com/watch?v=gHXFJitzIag

      youtube.com/watch?v=-QuiFyVrXjk&feature=related


      eine sehr schöne zusammenstellung :biggrin:
      "The real keeper of Rosslyn Chapel"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matbam23 () aus folgendem Grund: anscheinend übersteigt das Einfügen von Links zu youtube meine kognitiven Fähigkeiten...

    • Darum ist TKKG für mich gut...

      Dann oute ich mich mal als TKKG-Fan!

      Naja, Fan jetzt nicht in dem Sinne: Ich bin mit TKKG aufgewachsen. Auch mit den DREI FRAGEZEICHEN. Aber irgendwie haben mir TKKG besser gefallen. Keine Ahnung warum.

      Mir gefällt TKKG eigentlich nur bis zu den Folgen vor Nummer 90. Danach ging es für mich persönlich los mit immer wieder kehrendem "Schema F" in der Erzählstruktur.

      Wenn ich mir nun was überlegen müsste WAS mir an TKKG gefällt würde ich sagen:

      1. Tolle Sprecher in den Nebenrollen: In Erinnerung bleiben mir für immer Günther Lüdke als Bettelmönch und Günter Pfitzmann als Rosewell P. Baker.

      2. Die Schauplätze: Gerade deswegen, daß TKKG fast immer in einer vertrauten Gegend sind (man könnte meinen sie sind hier um die Ecke) fand ich als Kind schon toll. Die kleinen "Ausflüge" mit dem Fahrrad aufs Land und raus aus der Millionenstadt gefallen mir noch heute sehr gut.

      3. In der Kürze liegt die Würze: Die Dialogbücher sind typisch für H.G. Francis kurz und knackig. Zwar sind die Bücher mit mehr Charakterzeichnung ausgestattet, die für die Hörspiele weichen mussten, aber trotzdem ist die Umsetzung in Hörspielform gelungen und für mich quasi kleine "Meisterwerke" von H.G. Francis.

      4. Die Musik: Keine Frage, die Zwischenmusiken von Carsten Bohn und auch die Orchestermusiken aus dem EUROPA-Archiv sind Kult! Ich habe mal die CD-Versionen von den unteren TKKG Folgenummern angetestet und kann mich mit dem Austausch der Musik nicht anfreunden. Die alten Zwischenmusiken waren immer so lebensfroh und munter. Man spürt in den Hörspielen der MC-Auflagen das Ferien-Feeling, die Sommerlaune, usw. Die heutigen Musiken sind ein Synthie-Einheitsbrei und so leid es mir tut zu sagen: Diese Musiken verfälschen den Charakter der Atmosphäre.

      Wie gesagt: Ich spreche von TKKG der Folgen 1 bis circa 90. Kann man sagen was man will. Die gefallen mir heute noch und ich kann sie immer und immer wieder hören. Mag sein, daß ich Kindheitserinnerungen beim hören verspüre und TKKG den Nostalgiebonus hat. Aber trotzdem sind die genannten vier Punkte für mich die Merkmale, was an TKKG so gut ist!

      Gruß,
      Parker
      Viele Grüße,
      Parker :huhu2:
    • TKKG war für mich die erste Jugendserie. Die ich auch noch von Beginn an gesammelt habe. Quasi seit der ersten Stunde.

      Egal was danach kam oder parellel oder schon vorher, könnte mich nie so begeistern wie TKKG.

      Es war alles super, aber TKKG blieb die Nr. 1

      Und ich kann noch nicht mal sagen warum. Es ist einfach so. Es wird wohl Gründe geben, die sind mir selber aber nicht bewußt.

      Ich mag TKKG einfach. Und die ganzen anderen Jugendserien - egal wie gut sie auch waren/sind, hängen immer hinter TKKG.

      DDF hat es geschafft mittlerweile parallel zu laufen.

      Auch wenn TKKG in den vergangenen Jahren sehr abgebaut hat , ........ so scheint es jetzt wieder bergauf zugehen.



      Das ist zwar alles keine Erklärung auf die Frage, was und warum. Aber für mich ist es schon das gewisse Etwas.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Wie man mittlerweile "so liest" scheint die 175 eine Jubel-Doppelfolge zu werden. Arbeitstitel "Rückkehr ins Ferienlager". Sollte sich das bewahrheiten, Volz den Rasputin sprechen und die Story nicht totaler Bullshit sein, krieg ich einen Ständer wie Tim wenn er Gaby durch das Loch in der Wand des Mädchenduschraums bespannt. :party:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The Mad Hatter ()

    • Die neuen Autoren, die der Verlag für TKKG gewinnen konnte, scheinen eine wirkliche Bereicherung zu sein. Sie flicken die Schäden, die Wolf seit vielen Jahren verursacht hat und dies mit Erfolg. Die letzten Bücher und HSP sind Top und auf dem Wege Back To The Roots. :daumenhoch: :one:
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Die Moorleiche gefiel mir wirklich gut, den Rest der Post-Wolf-Folgen kenne ich noch nicht oder fand sie so mittel bis schwach. Aber was soll's - besser als was Wolf nach der 80 abgeliefert hat, kann es ja nur werden. So hart es klingen mag, aber sein Tod war das Beste was TKKG passieren konnte. Wobei - eigentlich müsste ich jetzt mal wieder die Killerpflanzen hören. So als Kontrastprogramm und weil's gerade so schön in die Zeit passt. :devil2:
    • Ich find die Folgen sind durchwachsen. Soll heißen, dass es in jeder 10er-Staffel gute wie schlechte gibt. Und durchaus Ü100, die besser als U100 sind. Aber ich muß zugeben, dass nach Wolfs Tod bekanntwerden, mein 1. Gedanke der normal übliche war, allerdings der 2. ob und wie es mit TKKG weiter geht und wenn ja, ob das 3. besser ist, wenn TKKG in andere Hände kommt. Die 150er + 160er Folgen sind genauso durwachsen wie bei Wolf. Die 170er beginnen sehr stark, kann sich aber auch weiterhin so entwickeln wie es bereits ist. Bleibt abzuwarten ob es wirklich wieder insgesamt besser wird - der Anfang ist gemacht.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Wolfgang Dreager wird zum 2. Mal Kommissar Glockner.

      für die wenigen TKKG-Freunde hier an Board :


      laut TKKG-Board : Wolfgang Dreager wird zum 2. Mal Kommissar Glockner. ......... und es soll dann auch ein aktuelles Interview mit ihm geben .....

      Viele Fans haben damals (nach Folge 35) den Weggang bedauert, nicht ganz nachvollziehen können (also nicht gewußt) warum und ihn vermisst. Jetzt, nachdem sein Nachfolger Edgar Bessen, der die Rolle gut übernommen hatte und ebenfalls sehr beliebt ist/war, gestorben ist, haben viele Fans überlegt was nun weiter mit der Rolle "Kommissar Glockner" geschieht? . Wird er rausgeschnitten?, wird er ständig auf Fortbildung oder dauerhaft im Austausch sein?, wer wird der "Ersatz" bzw. Ansprechpartner von TKKG bei der Polizei sein/werden? - kommt Wespe zurück?, oder wird einfach nur ein neuer Sprecher eingesetzt?, etc. ??????????

      Nun steht es fest - nach rund 150 Folgen kehrt W. Dreager zur seiner Rolle zurück. Im Grunde die beste Wahl. Allerdings, man weiß nicht wie lang es TKKG noch geben wird, und Dreager ist ja auch schon 85 (gerade geworden : am 9. Januar) . Je nachdem also auch nur eine vorübergehende Lösung .



      Ich bin hinundher gerissen. Einerseits freu ich mich eben auch, andereseits find ich, hätte man - wenn man mind. Folge 200 anstrebt - lieber doch jemand anderes genommen. Nunja, es ist wie es ist, also freu ich mich erstmal ..... :)



      Spoiler anzeigen


      ich weiß jetzt schon, dass es wieder blöde Kommentare geben wird :schock:
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NEXUS ()

    • Und bei mir war es anders herum: TKKG war für mich immer die Hörspielserie Nummer 1 und dann erst die drei Fragezeichen.

      O.k., mittlerweile ist es anders herum, aber trotzdem: Die ersten Folgen TKKG bis zur 60 sind für mich nachwievor Kult und kann ich immer und immer wieder hören! :]

      Und dazu stehe ich, so wahr ich hier sitze! :totlach3:

      Hoerspielecho.de - Reden wir darüber.
    • TKKG passt irgendwie so zu dir Nexus. :) Also, ich weiß nicht wann das war. Vielleicht 7-8 Jahre her, da hatte ich auch mal so ne TKKG Phase. Ein paar Cassetten fürs Auto hab ich mir da gekauft. 2 Folgen haben mir dann so gut gefallen dass ich sie auch noch zusätzlich auf CD gekauft hab (Vampir im Internat und noch eine. Muss die mal raus suchen. Die Bettelmönche waren auch ganz cool.). Darüber hab ich aber bis heute mit fast niemanden geredet. :green: Also 376 Folge lang, könnte ich TKKG nicht ertragen, aber wie schon gesagt, einige Folgen waren ganz nett.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...