Die Geisterseher - Ein unheimliches Hörspiel um die Brüder Grimm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Geisterseher - Ein unheimliches Hörspiel um die Brüder Grimm

      Kai Meyer Hörspiele um die Brüder Grimm - CD 1



      Die Geisterseher - Ein unheimliches Hörspiel um die Brüder Grimm
      nach dem gleichnamigen Roman von Kai Meyer

      3 CDs
      Laufzeit: ca. 210 min.
      Oktober 09

      Preis: 24,95€

      Unruhige Zeiten im ehrwürdigen Weimar von 1805. Erst bricht ein Schauspieler tot zusammen, als Goethe seinen Faust aufführt, dann liegt Schiller sterbenskrank darnieder. Und mitten in der Szenerie die Brüder Grimm, die den beiden Dichterfürsten ihre Aufwartung machen wollen und stattdessen in ein finsteres Komplott um ein geheimnisvolles Manuskript geraten ...

      Sprecher: Matthias Habich (Grimme-Preis für "Das Urteil"), Andreas Fröhlich, Marius Claren (Synchronstimme von Tobey Maguire/"Spider-Man" Peter Parker), Markus Pfeiffer (Colin Farell), Andreas Mannkopff ("Jack Holborn"), Hasso Zorn ("Gabriel Burns", "Dorian Hunter") u. v. m.

      Skript, Regie und Sounddesign: Marco Göllner
      Musik: Marcel Schweder

      zaubermond.de
      The Cat in the Hat and the mouse ran up the stairs
      "That doesn't make no sense!" C'mon who cares?








    • Zum 4. Advent wurde ich u.a. mit diesem Kai Meyer Hörspiel vom Hörgruselforum beschenkt. Jetzt hatte ich endlich die Gelegenheit alle 4 CDs durchzuhören.
      Die Brüder Grimm als Ermittler zu hören, die auf Goethe, Schiller, E.T.A. Hoffmann und seinen Sandmann treffen hat mir gut gefallen.
      Die Inszenierung ist absolut hervorragend und auch die Sprecher klingen alle erklassig wie in einem Theaterstück und nicht wie aus einem Synchronstudio.
      Als mir dann auch noch die Stimme von Gerlach Fiedler zu Ohren kam, war es ganz um mich geschehen und das Hörspiel hat mich vollends in seinen Bann gezogen.

      Die Geschichte hat mir für die ersten 3 CDs richtig gut gefallen, allerdings kam ich zum Schluss mit der gefühlten 5. Wendung einfach nicht mehr mit.
      So schlimm finde ich das jetzt nicht, so ist der Widerhörreiz jedenfalls doch sehr groß.

      Daher gilt allen Verantwortlichen nochmal ein großes Dankeschön! Ich freue mich schon auf einen weiteres Treffen auf Jacob und Wilhelm Grimm und der Winterprinzessin.
      "Euch grüßt der Haschimitenfürst "
    • Ich habe die "Geisterseher" ebenfalls als Hörspiel und kannte davor auch schon das Buch.
      Die Inszenierung ist sehr professsionell und aufwendig, die Sprecher durch die Bank toll, keine Frage! :thumbup:
      Aber man muss sich konzentrieren, die Meyer-Stories sind, meiner Erfahrung nach, nichts zum Nebenher-Hören oder -Lesen.
      Da gibt es nun mal die eine oder andere Verschwörung, Figuren sind nicht immer das, was sie zu Beginn vorgaben, es passiert halt doch so einiges Verwirrendes.
      Mir persönlich gefällt diese Geschichte übrigens besser als die der "Winterprinzessin", aber das ist natürlich Geschmackssache.
    • Ich bin kürzlich im Netz auf die beiden Gebrüder-Grimm-Hörspiele aufmerksam geworden.
      Mein Interesse wurde geweckt und ich habe sie blind gekauft, im Paket zusammen mit Loreley.

      Die Geisterseher habe ich jetzt gerade gehört.

      Ich bin noch ganz überwältigt und sprachlos; im Moment fällt mir nur ein Wort dazu ein:

      Großartig!


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.