Habt ihr für mich einen Stephen King Buch-Tipp?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Habt ihr f?r mich einen Stephen King Buch-Tipp?

      Hi!

      Ich habe demn?chst mal ein Deutschreferat. Und da ich eigentlich immer schon mit den King B?chern ganz gut zu Rande beim Referieren gekommen bin, w?rde ich mal die Frage an euch richten, welches Buch ihr mir empfehlen w?rdet.
      Di B?cher, die ich kenne, habe ich n?mlich schon alle ausgesch?pft...

      H?ttet ihr ein Buch, dass euch einfach nicht mehr losgelassen hat? So wars bei mir bei den anderen Kings, die ich gelesen habe n?mlich... :)

      Also: ich habe
      Brennen muss Salem
      Den dunklen Turm
      und Friedhof der Kuscheltiere
      bereits ausgesch?pft. Zwar beim Turm erst Schwarz, aber ich glaube, die anderen B?cher sind nicht mehr so gut zu Referieren. Schwarz hat einen schon uten Einblick geboten, glaube ich...

      Was ratet ihr mir? Ich bitte euch um zahlreiche Antworten... :D denn schon n?chste Woche oder so muss ich der Professorin bescheit geben...

      Schon mal dank!
      Verbeuge dich, vor dem Grauen!
    • RE: Habt ihr f?r mich einen Stephen King Buch-Tipp?

      Bewerte "Der Dunkle Turm" blo? nicht nach "Schwarz".
      "Schwarz" ist der schlechteste Teil des Epos. Reicht nicht mal zum Warmwerden. Die weiteren Teile sind viel fesselnder!

      Mir pers?nlich gefielen "Schlaflos" und "Sarah" sehr gut, weil die eine gute Mischung aus Action, Horror und Psycho boten.

      Wenn man auf Action steht, dann sind "Puls" und "Desperation" bzw. "Regulator" (unter Pseudonym "Richard Bachman") eine gute Wahl.

      Und ganz ruhig und mysterylike ist "Love".

      Gru?,
      Alibaba
    • ich habe gut 20 b?cher von king gelesen und f?r mich sind neben "brennen muss salem" und "friedhof der kuscheltiere" "es" und "shinning" die besten b?cher von ihm.

      wenn ich das beste buch von king nennen m?sste w?re es f?r mich wohl "es". allein die idee das "es" alle ?ngste der handelnden personen genau kennt und reflektiert und wie dann die personen damit umgehen ist wirklich gut gemacht.

      auch noch gut: "cujo" und "puls"

      viel erfolg beim deutschreferat!
      Wichtig ist am Ende auch egal! (Stromberg)
    • Mit "Brennn muss Salem" hast du mein Lieblings-King-Buch bereits genannt.

      "Es" ist auch sehr sch?n. Aber auch sehr lang. Ein Meilenstein von King ist es aber allemal.

      "Christine" gef?llt mir sowohl als Buch, als auch als Film. Betrachte aber beides getrennt voneinander. Hier empfehle ich Dir das Buch.

      D?rfen es nur B?cher sein oder auch Kurzgeschichten ? Hier empfehle ich "Nona und die Ratten". Im "Fornit" gibt es auch eine Kurzgeschichte, die mich sehr mitgerissen hat: "Der ?berlebenstyp". Diese Story ist der Hammer !!!
      no disc, no fun
    • Das sind ja schon mal sehr sch?ne Vorschl?ge - danke!!

      @MiS: ja, ich wei?, habe auch nur Schwarz mal referiert.
      Wobei mir schwarz auch nicht schlecht gefallen hat... besonders, da wo Roland in dieses Dorf kommt...

      @Tylie: Jo, wenns einigerma?en auf ?ber zehn Minuten zu referieren ist dann kanns nat?rlich auch eine Kurzgeschichte sein - ein Kumpel von mir hat mal "Manchmal kommen sie wieder" referiert.

      Was sagt ir denn zu Carie? Ist ja Kings erstes Buch...
      Verbeuge dich, vor dem Grauen!
    • Bei King f?llt es mir schwer einen absoluten Favoriten zu nennen, es gibt einfach zu viele B?cher von ihm, die mir sehr gefallen haben. :)
      Aber...mich hat "Das Bild" ziemlich beeindruckt, zumal es zu Anfang gleich richtig los geht und nicht erst nach ca. 100 Seiten, wie es eigentlich sonst gerne King's Art ist. ;) F?r mich pers?nlich wurde die Spannung, bzw. Anspannung mit einem mystischem roten Faden ?ber das gesammte Buch gehalten.
      Und auch "Das M?dchen" fand ich ziemlich stark in seiner Tiefe der Story und der Atmosph?re. Wenn ich nach stundenlangem lesen das Buch zuklappte, hatte ich tats?chlich das Gef?hl gerade aus dem Wald gekommen zu sein. Hiervon gibt es auch ein H?rbuch, welches von Joachim Kerzel und Franziska Pigulla wirklich super gelesen wird.
      Ein "typischer" King w?re "Duddits", der mich nach langer King-abstinenz wieder zur?ck zu seinen B?chern f?hrte.
    • Ist schon recht lang her, aber damals hab ich das Buch ?Todesmarsc h? regelrecht verschlungen. Ist seinerzeit unter dem Pseudonym "Richard Bachman" ver?ffentlicht worden. Die Neuauflage dann allerdings unter seinem richtigen Namen: klick
      Der Tote sah einen Narren sitzen, der mit blutigen Händen Kartenhäuser baute. Ein Luftstoß fegte sie um, aber der Narr baute immer weiter. (Manfred Kyber: Nachruhm)
    • Wie w?r es aus dem Bauch mit
      "Das Leben und das Schreiben" ?

      Heitere Selbstreflektion ?ber Werk und so.
      Schon etwas l?nger her bei Jo,
      hat mir Prof. Fungoni einst zur Freude gereicht.
      Von der ersten Kurzgeschichte in der Jugend, zum ...

      Als Zeitgenosse [Kind unserer Zeit] ganz spannend, finde ich leise.

      Viel Gl?ck lieber Spuk,
      ihr J.
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]
    • Nun - ES hat zwar viel Gehalt - ist aber sehr lang.

      Carrie - ist dagegen recht knackig und auch interessant geschrieben

      Meine Empfehlung w?re "Das Jahr des Werwolfs" - das recht d?nne Buch ist im Stile von Kalendergeschichten verfasst und erz?hlt in einzelnen Episoden (12 - f?r jeden Monat eine) Geschichten einzelner Bewohner von Tarker Mills - am Schluss setzt sich dann die gesamte Geschichte nat?rlich zusammen. Ist schnell zu lesen und eigentlich recht spannend (wenn man den Film nat?rlich nicht kennt!).
      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"
    • Original von Beobachter
      Ist schon recht lang her, aber damals hab ich das Buch ?Todesmarsc h? regelrecht verschlungen. Ist seinerzeit unter dem Pseudonym "Richard Bachman" ver?ffentlicht worden. ....


      DAS ist ein richtiger Knaller.
      die richard bachmann sachen sind eigentlich alle ganz cool.
      cujo mocht ich ganz gern, thommyknockers, es[aber das ist echt ne schwarte], ansonsten hab ich immer mehr
      kurzgeschichten von king gelesen.
      da gibts angefangen bei nachtschicht einige ganz feine sachen.
      The Cat in the Hat and the mouse ran up the stairs
      "That doesn't make no sense!" C'mon who cares?








    • Ich habe noch nicht viele KING-B?cher gelesen, wei? aber ungef?hr worums in den meisten Romanen geht: ich glaube sein Bachmann-Roman "AMOK" w?re sicherlich ein Referat wert, zumal das Thema immer wieder brandaktuell ist, hier eine WIKIPEDIA-Zusammenfassung ?ber den Inhalt:

      Der Roman handelt von dem 17-j?hrigen Sch?ler Charlie Decker, der seinen Chemie- und Physiklehrer John Carlson beinahe mit einem Schraubenschl?ssel erschlagen hatte. W?hrend des Unterrichts am n?chsten Tag wird Charlie zum Rektor Thomas Denver gerufen, der den Sch?ler vom Unterricht ausschlie?t. Statt die Schule zu verlassen, geht Charlie zu seinem Spind und holt eine Pistole sowie Munition. Mit zwei gezielten Sch?ssen erschie?t Charlie die Algebra-Lehrerin Mrs. Underwood und nimmt die Sch?ler der Klasse als Geiseln. Die Klasse selbst entwickelt sich infolge dieser Geiselnahme zu einer Art Therapie-Gruppe. Charlie verwickelt die Klasse in ein zwischenmenschliches Katz- und Mausspiel; beispielsweise wird die Mutter des Klassenschwarms als Alkoholikerin entlarvt. Nachdem Charlie auch den Geschichtslehrer Vance erschossen hat, beendet er die Geiselnahme und ergibt sich der Polizei, die ihn wegen Geisteskrankheit in ein Hospital einliefert.

      Der Nachteil: das Buch ist vergriffen, aber in einer B?cherei oder ?ber EBAY m??te es noch aufzutreiben sein.
      Und die dämonischen Mächte des Grauens suchen sich schon wieder ein neues Opfer!
    • Hach, das sind ja schon mal vorschl?ge. DANKE!!!!

      Ich werde jetzt mal suchen. Mal schaun, welches ich nehme und welches mich so ein bisschen auch von der Thematik anspricht.
      Und nat?rlich sollten auch bisschen die Seitenzahlen stimmen - m?chte keinen 1500 Seiten Schm?ker in zwei Wochen durchkauen... :) Daf?r fehlt mir grad ein bisschen die Zeit, aber ich finde sicher was passendes. Und eure Tipps haben mir auch schon sehr beim Ausgrenzen und so geholfen - noch mal danke!

      Gebe euch bescheit, wenn meine Wahl auf ein Buch getroffen ist!
      Verbeuge dich, vor dem Grauen!
    • Buchte einst eine lange Kingpause
      [nach dem f?nfzehnten Lebensjahr oder so]
      da mich prim?r die Sprache nicht mehr soo zu begeistern verstand
      aber
      besonders als Geschichtenerz?hler find ich ihn ganz erstaunlich,
      als Geschichtenschatz den man sich neben das Lagerfeuer setzen k?nnte, nach einer sehr ber?hrenden ArteDoku erwachte das Interesse wieder. Diffus. Befahl mich in Neugier, der sorgf?ltige Beobachter mit der groo?en Lesehilfe und der Sorge um die Blindheit ...

      N?hre gro?en Respekt vor diesem Kind unserer Zeit,
      dem Geschichtenerz?hler, dem Lebenslauf
      und kann Deine Meinung auch nicht g?nzlich teilen Bite,
      was keinen Dramenstoff ergibt.

      Love hat mich gut unerhalten [diese B?sm?lligkeit]
      die Magie des Kinderalters [Werwolf von Takersmills] mag King in mir nicht mehr heraufbeschw?ren ...
      aber...

      Besonders das Leben und das Schreiben hat mich doch angenehm ...

      Alles Gute
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]
    • Original von arthurshelby
      von den neueren werken find ich "riding the bullet" ganz geil.
      auch den film. [aber nat?rlich doof unserem spuki ?nen film zu empfehlen :dr?ck: , sorry mein lieber ]


      B?ser Kerl du! :D :D Nein, ich liebe Filme, nur diese langweiligen und schrottm??igen japanischen Schlitzerfilme nicht. Die sind sowas von zum Kotzen und so weiter... Da gehts wieder nach dem Prinzip: "Ich bin alleine, ihr seit zwanzig, trotzdem werde ich siegen!" Ja, klar...
      Verbeuge dich, vor dem Grauen!