Der Weg zur Digital Video (Versatile) Disc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Der Weg zur Digital Video (Versatile) Disc

      Weil wir grad beim Schw?rmen vom ersten Mal mit neuer Technologie sind: Kinder, was war ich aufgeregt, als ich meinen PC mit eingebautem DVD-Player bekommen hab. Filme ?bern Computer sich ansehen, das hat was, das mu? man haben, so machte die Kunde ihre Runde. Meine erste DVD (Starship Troopers wars glaub ich) hab ich bei einem Freund ?ber PC und TV-Ger?t gesehen. Allerdings war mein PC nicht der schnellste und als ich das mal ausprobieren wollte, fing das Bild alle 15 Minuten zum Ruckeln an. Doch irgendwann einmal war Schluss und gerade als die ersten DVD-Recorder von Philips teuer auf den Markt kamen, dachte ich mir, jetzt hol ich mir mal so nen g?nstigen DVD-Player. War doch schon ganz anders als mit dem ollen VHS-Recorder, das Bild lupenrein und die Extras auch nicht zu verachten.
      Und die dämonischen Mächte des Grauens suchen sich schon wieder ein neues Opfer!
    • Ich hab genau vor 9 Jahren den Griff zu DVD gewagt. F?r meinen einfachen DVD-Player hab ich damals genau 666 DM (ohne Witz!) gezahlt. Die erste DVD war Armee der Finsternis. Diese hatte keinen Extras, oder Untertitel (Kapitel)Menue, gar nix!!! Nur der nackte Film wie bei einer V(ideo) CD, mit nur etwas besserem Bild. Bei der zweiten DVD Mars Attax waren die extras schon komfortabler. Da war ich zuerst begeistert von der Interaktivit?t. Und ja, Starship Troopers geh?rte auch zu meinen ersten DVD's (den mu?te man ja noch umdrehen wie ne LP). :rolleyes:
      Bis heute hat sich das Format gehalten. Der Griff zur Blue Ray scheint mir noch etwas verfr?ht und zu ?berteuert. 12 Jahre hat die DVD schon mal auf dem Buckel, hat sich also gelohnt. Und viele Filme gibts schon f?r 5-7 ?.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ich habe damals auch als einer der Ersten in meinem Bekanntenkreis zur DVD gegriffen. Mein SONY DVD-Player kostete rund 800?. Meine erste DVD war die erste deutschsprachige DVD ?berhaupt n?mlich 12 Monkeys. Die Preise f?r DVDs waren anfangs ziemlich hoch. Ich habe den fr?hen Einstieg damals nie bereut und bin auch jetzt sehr zufrieden mit der Qualit?t der Blue Ray, die die DVD in Punkto Bedienbarkeit und Bildqualit?t ?hnlich stark im Regen stehen l?sst wie damals die DVD die Videokassette. Alles ist einer Ver?nderung unterworfen und das ist auch gut so. Trotzdem lege ich auch heute noch manchmal ein VHS-Band ein, h?re mir ein H?rspiel auf LP an oder spiele auf meinem alten Intelevision ein Spiel. Auch das hat seinen Reiz.
    • Ich bin eigentlich auch immer davon ausgegangen da? Video die falsche "?bersetzung" war...
      DVD kann man eigentlich nur richtig sch?tzen, wenn man die VHS Zeit mitgemacht hat. Es war sovile ich wei? 1979, als die Videocassette auf den Markt kam.
      Von dem her war es schon ein gro?er Schritt von VHS auf DVD. Gr??er nat?rlich als von DVD auf HD-DVD oder Blu Ray.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...