Gruselkabinett 28-33

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Gruselkabinett 28-33

      Hallo liebe Mitgrusler,

      hab grad ein paar Hinweise auf der Website hoerspiel-freunde gefunden, und zwar ?ber den Spielplan des "GRUSELKABINETTS"

      Herbst 2008:

      Gruselkabinett 28 "Der Gl?ckner von Notre Dame 1" von Victor Hugo
      Gruselkabinett 29 "Der Gl?ckner von Notre Dame 2" von Victor Hugo
      Gruselkabinett 30 "Der Vampir" von John William Polidori
      Gruselkabinett 31 "Die Gespenster-Rikscha" von Rudyard Kipling


      Fr?hjahr 2009:

      Gruselkabinett 32+33: "Jagd der Vampire" von Barbara Hamblys


      Auf den "Gl?ckner" bin ich sehr gespannt, weil es sich dabei eigentlich mehr um einen historischen Roman handelt als um eine Gruselgeschichte. Aber wenn ich Marc Gruppe richtig verstanden habe, so geht es ihm dabei mehr um das Paradoxon in der Geschichte: der mi?gestaltete Quasimodo, der nach au?en hin wie ein Ungeheuer aussieht, innerlich aber ein gutes Herz hat, w?hrend sein Herr Claude Frolo nach au?en hin ein ehrbarer Mann, aber innerlich ein dunkle und grausame Seele ist.
      Und die dämonischen Mächte des Grauens suchen sich schon wieder ein neues Opfer!
    • Das passt nur ungelenk,
      aber via Vorleser.net k?nnt ihr Euch Kiplings GespensterKutsche schon einmal gen?sslich um die Ohren hauen ...

      Bin augenblicklich f?rchterlich auf die Interpretation von Charles D. Ward gespannt.
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]
    • Original von Skeletorlacht
      Bin augenblicklich f?rchterlich auf die Interpretation von Charles D. Ward gespannt.


      Ich auch, besonders weil ich mir mit der LAUSCHRAUSCH-Version irgendwie schwer tue. Kann noch nicht sagen wieso, aber "Berge des Wahnsinns" haben mir besser gefallen.
      Und die dämonischen Mächte des Grauens suchen sich schon wieder ein neues Opfer!
    • Nach mehrmaligen Genuss ist meine urspr?ngliche Hohestimmung [Euphorie] leider auch ein wenig verblasst. Zu traurig.

      Werde Charles aber nocheinmal lesen, vielleicht hilft dies diffuse Stimmungsschwankung besser zu verstehen.

      Mit den Bergen konnte ich leider nicht soo viel anfangen, vielleicht ... ruht in dieser Erinnerung / Verst?rung aber auch ein Mosaik der pl?tzlichen Freude ...

      Musikalisch hat mir Ward viel Freude geschenkt,
      ob aber die dramaturgische Flektion des Stoffs, oder ... kann ich just leider auch nicht recht greifen.

      Werde nochmal zu diesen Bergen aufbrechen und den Vergleiche suchen [da wir aber selbst permanentem Wandel unterworfen...].

      sellA Gute.
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]
    • Mir gefiel das Abenteuerliche bei den "Bergen des Wahnsinns"; der Aufbruch in eine lebensfeindliche Welt. Die Geschichte ist auch geradliniger als der Fall Ward. Dauernd springt man zwischen den Zeiten herum. Das mu? man sich schon sehr konzentrieren.
      Und die dämonischen Mächte des Grauens suchen sich schon wieder ein neues Opfer!
    • Die Zeitspr?nge empfinde ich auch ungl?cklich, habe es aber nicht mehr richtig in Erinnerung wie Lovecraft die Geschichte um den fiebrigen Ahnenforscher f?hrte.

      Sch?n ... ~ der Aufbruch in die feindliche Welt Ohrwell.

      Mag eher den morbiden Charme der Urbanit?t, die windschiefen H?user, diese schmalen Gassen unseres z.B. Innsmouth ... oder das Kolorit von Providence

      und besonders ... das Spiel um die Ver?nderung der Pers?nlichkeit.

      Empfinde hier das Ding auf der Schwelle gemeiner und verst?render [erinnert vom Thema leise aneinander, obgleich C.D.W. nicht in diesem Sinne verdr?ngt wird].

      alles Gute.
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skeli ()

    • update:

      Gruselkabinett

      Folge 28: Victor Hugo ? Der Gl?ckner von Notre Dame (Teil 1 von 2)
      Folge 29: Victor Hugo ? Der Gl?ckner von Notre Dame (Teil 2 von 2)


      Dieses H?rspiel ist im Buchhandel ein 2-CD-Set im Schuber "Der Gl?ckner von Notre Dame" ISBN 978-3-7857-3637-1

      titania-medien.de

      v?: 14.10.08
      Dateien
      The Cat in the Hat and the mouse ran up the stairs
      "That doesn't make no sense!" C'mon who cares?








    • Gruselkabinett

      Folge 30: John William Polidori ? Der Vampir
      Folge 31: Rudyard Kipling ? Die Gespenster-Rikscha

      titania-medien.de

      v?: 11.11.08
      Dateien
      The Cat in the Hat and the mouse ran up the stairs
      "That doesn't make no sense!" C'mon who cares?