Info Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • @Securitate Ja, der hat mir auch gut gefallen - obwohl ich Cruise eigentlich nicht so gern sehe. Kann man sich aber durchaus ansehen.
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."
    • Ich schaue jetzt "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" zum einschlummern auf Amazon Prime.
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."
    • Nach einem kurzen Ausflug (letzten Woche) zur aktuellen MI-Folge "Fallout", die wirklich klasse war, habe ich mir gestern MI-2 vorgeknöpft UND dabei mal wieder festgestellt: "Höre, bzw. lese nicht zu viel im Vorfeld, was manch ein Spacken an Filmen auszusetzen hat."

      Ein bisschen irritiert war ich schon, als ich las, dass die 2. Folge ja sooo unterirdisch sein soll und ich befürchtet, dass ich mir mit dem Schauen u.U. den Samstagabend kaputt mache; weit gefehlt.



      Ich fand den schon ein bisschen in die Jahre gekommenen Film wirklich großartig. Von der ersten bis zur letzten Minute schlüssig und nachvollziehbar inszeniert und mit einer ordentlichen Portion Action und angemessenen Portion Humor wird einem in 120 Minuten die ganze Sache präsentiert. Sicherlich sind die "Baller-Einlagen" - wie immer - nicht der Wirklichkeit nachempfunden und ja, das macht mir nichts aus. - Es ist ein Film.- Will ich Wirklichkeit, gehe ich auf die Straße oder schaue mir ´ne BBC-Doku an.

      ...nächste Woche geht es mit MI-3 weiter. - OHNE Vorher Spacken quer zu lesen. :augenroll: =)
    • Securitate schrieb:




      ...nächste Woche geht es mit MI-3 weiter. - OHNE Vorher Spacken quer zu lesen. :augenroll: =)

      Ähm, du weißt schon, das Geschmäcker verschiedenen sind, oder?
      Nur weil jemand ˋnen Film nich mag Ihn als Spacken abzutun find ich deplatziert
      Und die Welt wäre ziemlich langweilig, wenn wir alle das Gleich mögen würden, nich?
      Leben und Leben lassen.....
    • skfreak schrieb:

      Securitate schrieb:

      ...nächste Woche geht es mit MI-3 weiter. - OHNE Vorher Spacken quer zu lesen. :augenroll: =)
      Ähm, du weißt schon, das Geschmäcker verschiedenen sind, oder?
      Nur weil jemand ˋnen Film nich mag Ihn als Spacken abzutun find ich deplatziert
      Und die Welt wäre ziemlich langweilig, wenn wir alle das Gleich mögen würden, nich?
      Leben und Leben lassen.....
      Ja okay...ich will meine Aussage dahingehend korrigieren als dass ich dann von "Spacken" spreche, wenn es sich um das wohl geschätzte Publikum handelt, die mittels einer meist unvollständigen und grammatikalisch völlig sinnfreien "Rezension" dafür sorgen, dass Bewertungen in das bodenlose Nirwana geschossen werden. - Klar, Geschmäcker sind verschieden. Aber dann bitte auch mal ein bisschen umfangreichen darstellen, was genau kritisiert wird.

      Du verstehst, was ich meine? :zwinker:
    • Ich z.B. habe M:I 2 damals abgeschalten als die Flucht auf dem Motorrad vor lächerlichen Fehlern nur so strotze...
      Wie hat Hunt es z.B. geschafft, während der Fahrt mehrmals seine Reifen zu wechseln? :gruebel:
      Sowas ärgert mich einfach und versaut mir Filme. Genau wie das Tunnel-Ende im ersten Teil. :hirni:
      Habe Teil 2 dann erst Jahre später komplett angesehen, als mir eine BD-Box mit (damals) allen Teilen ins Haus kam.
      Und ich fand ihn immer noch fürchterlich. :green:
      Für mich ist die Reihe erst ab dem dritten Teil richtig sehenswert geworden. :thumbup:
    • Securitate schrieb:

      skfreak schrieb:

      Securitate schrieb:

      ...nächste Woche geht es mit MI-3 weiter. - OHNE Vorher Spacken quer zu lesen. :augenroll: =)
      Ähm, du weißt schon, das Geschmäcker verschiedenen sind, oder?Nur weil jemand ˋnen Film nich mag Ihn als Spacken abzutun find ich deplatziert
      Und die Welt wäre ziemlich langweilig, wenn wir alle das Gleich mögen würden, nich?
      Leben und Leben lassen.....
      Ja okay...ich will meine Aussage dahingehend korrigieren als dass ich dann von "Spacken" spreche, wenn es sich um das wohl geschätzte Publikum handelt, die mittels einer meist unvollständigen und grammatikalisch völlig sinnfreien "Rezension" dafür sorgen, dass Bewertungen in das bodenlose Nirwana geschossen werden. - Klar, Geschmäcker sind verschieden. Aber dann bitte auch mal ein bisschen umfangreichen darstellen, was genau kritisiert wird.
      Du verstehst, was ich meine? :zwinker:


      Hmmm, also ich bin da eh sehr eigen — ich geb einen Scheiss auf Reviews bei Filmen.
      Ich mag mir selber eine Meinung bilden, statt Sie mir vorkauen zu lassen.
      Ich freu mich — zum Beispiel — immer noch auf Hellboy von Neil Marshall. Auch wenn niemand mit mir ins Kino wollte, weil die „Reviews ja so Scheisse sind“.
      Gerade Filme, Musik und Hörspiele „triggern“ doch bei jedem anders — und das ist das Schöne daran.
    • Samen des Bösen
      Eigentlich eher "Samen der Langeweile". Der hat bei mir null gezogen. Aber die Sprachnachrichten an Evil waren unterhaltend :D

      Alien - Die Saat des Grauens kehrt zurück
      Puh, irgendwie wie eine kalte Calzone. Man hätte den Film locker um ne halbe Stunde kürzen können und hätte nix verapasst

      X-Tro
      Fängt solide an. Und Maryam D´Abo ist echt schnuckelig. Aber dann driftet der Film für mich zu sehr ab. Leider

      Im Reich der Amazonen
      Heilige Makrele - was für ein Schrott! Eine Story die noch unlogischer ist wie bei einem 80er Jahre Porno und Anschlussfehler in Hülle und Fülle.
      Aber wenigstens bemühen sich die Barbarinnen um Körpereinsatz :erica:
      @Agatha Was hast du mir nur angetan mit dem Film =) :D
    • Eigentlich eher "Samen der Langeweile". Der hat bei mir null gezogen. Aber die Sprachnachrichten an Evil waren unterhaltend
      Des bekommst heute Abend zurück SK! Ich hab nämlich auch Filmabend. Mal sehen, WER den größeren Mist anschaut. :green:
      Im Reich der Amazonen
      Heilige Makrele - was für ein Schrott! Eine Story die noch unlogischer ist wie bei einem 80er Jahre Porno und Anschlussfehler in Hülle und Fülle.
      Aber wenigstens bemühen sich die Barbarinnen um Körpereinsatz
      Muß ich mir merken. Danke für den Tipp SK. 8)
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • skfreak schrieb:

      Eine Story die noch unlogischer ist wie bei einem 80er Jahre Porno und Anschlussfehler in Hülle und Fülle.
      Aber wenigstens bemühen sich die Barbarinnen um Körpereinsatz :erica:
      Seit wann erwartest Du in einem 80er Jahre-Porno eine Story? =)
      Ich hatte doch auch bloß gefragt, ob Du den Film kennst :pfeifen: , weil ich auch dachte, Du würdest zumindest den Körpereinsatz, der ja schon auf dem Cover angedeutet wurde, mögen. :biggrin: ;)
    • Seit wann erwartest Du in einem 80er Jahre-Porno eine Story?
      Doch doch Agatha. Des haben diese P... Filme in den 80 ern und 90ern wirklich teilweise gehabt. Die haben davor geredet, geredet, 40% vom Film war Handlung!
      Natuerlich hab ich solche Filme nie gesehen! Dies hat mir ein Freund von einem Freund erzaehlt! :devil2:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...


    • Abgesehen von der absoluten absurden Story, die hinter diesem Film steckt, hat mich "Hunter Killer" echt umgehauen.
      Von der ersten Minute an ist der Film unglaublich gut inszeniert, liefert großartige Bilder und einen exzellenten Soundtrack.
      Gerade in den letzten ca. 30 Minuten gibt der Streifen richtig "Gas", liefert nur wenige Momente zum Luft holen und belohnt den Zuschauer mit einem wirklich tollen, wenn auch unglaubwürdigen Ende; wäre schön wenn es sowas geben würde.

      Für den Moment taxiere ich damit den Film zu dem besten "Ost-West-Konflikt-Kriegs-Drama", welches ich jemals gesehen habe.


    • Laaangweilig...

      Ohne literarische Vorkenntnisse bin ich die "90 Minuten-Kiste" angegangen und dachte mir noch: "Oh mann, dieses Gejaule ob der schlechten Kritiken ist doch nur wieder deren "Fans" geschuldet, die die Romane gelesen haben und keine Abstriche bei der Verfilmung akzeptieren (wollen)."; wie so oft.

      Nö...der Film ist wirklich schrecklich langweilig. Bild und tongewaltig - ja - aber ansonsten ohne "Salz und Pfeffer". Er hat mir jetzt nicht unbedingt den Sonntag versaut, aber die Zeit hätte ich definitiv sinnvoller nutzen können bzw. sollen.