Dorian Hunter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Es ist wirklich unglaublich, wie sich dieses Serie von Folge zu Folge steigert.
      Glaubt man gerade noch eine wirklich sehr gute Folge gehört zu haben, legt die Folgende gleich noch mal ´ne Schippe ´drauf.
      Heute Morgen geht es nach Paris und dann auf die Insel.

      Anschließend stoppe ich den Fortschritt erst einmal und arbeite die ersten 15 Folgen auf.
    • Ich hab gerade auch wieder bei Hunter bei Folge 1 angefangen, und es macht auch noch nach zig. Mal Anhören große Laune( Griff aus dem Nichts aka Experimente des Schreckens) ist richtig schöner Horror zum Wohlfühlen! Oder Devills Hill, eine Krimi Folge, ohne Dorian, die auch nicht ohne ist.
      Spoiler anzeigen
      Wenn Gliedmasen mit Kettensägen abgetrennt werden.

      Zu einigen Folgen würde mich aber ein Vergleich der alten Romane interessieren.
      Z.B.
      Spoiler anzeigen
      In den Hörspielen will Dorian seine 8 Brüder alle umbringen. Er stellt dies es aber so geschickt an, dass meist andere für ihn die Drecksarbeit erledigen. Ist dies in den Romanen auch so???
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Securitate schrieb:

      [...] Heute Morgen geht es nach Paris [...]
      So langsam gehen mir die Superlative aus.
      Ich habe schon lange nicht mehr einem Hörspiel so gefesselt zugehört, wie ich es bei "Dorian Hunter - 014 - Jagd nach Paris" getan habe. Gerade die fesselnden Momente im Tunnel sind großartig.
      Generell schafft man es in diesere Folge die wechselnden, schwierigen Umfelder detailgetreu umzusetzen; toll!
    • Securitate schrieb:

      Securitate schrieb:

      [...] Heute Morgen geht es nach Paris [...]
      So langsam gehen mir die Superlative aus.Ich habe schon lange nicht mehr einem Hörspiel so gefesselt zugehört, wie ich es bei "Dorian Hunter - 014 - Jagd nach Paris" getan habe. Gerade die fesselnden Momente im Tunnel sind großartig.
      Generell schafft man es in diesere Folge die wechselnden, schwierigen Umfelder detailgetreu umzusetzen; toll!
      Wow das hoert sich ja super an. Dorian Hunter werde ich demnaechst auch nochmal ganz von vorne durchhoeren. An viele aeltere Folgen kann ich mich gar nicht mehr so gut erinnern.
    • Securitate schrieb:

      [...] und dann auf die Insel.
      Oha! Damit hätte ich jetzt nicht unbedingt gerechnet, dass man gegenüber der vorangegangenen Folge mit "Dorian Hunter - 015 - Die Teufelsinsel" derart Tempo aus der Geschichte nimmt, dass ich fast schon sagen muss: "Gehört...rücken...nächste." - Scha(n)de!
      Aber wie bereits angekündigt, werde ich nun den ersten Schwung aufarbeiten. Vielleicht zündet die 15 dann.
    • Die 15 und die 16 funktionieren nur zusammen. Die 16 fand ich genial - wie Göllner es damals geschafft hat, diese 80er-Pornomucke in eine gruselige Geschichte einzubauen, ist echt Wahnsinn!
      Dennoch - in diesem Dreiteiler geht etwas Tempo verloren, das insbesondere die 13 und die 14 an den Tag gelegt hatten.
      Der frühe Vogel fängt den Wurm.
      Aber die zweite Maus bekommt den Käse.
    • Ich habe die Serien dann doch erst mal weiter laufen lassen und bin prompt mit weiteren verdammt guten Folgen belohnt worden. In dem Zusammenhang muss ich sagen, dass mir das, bevor ich mit der Serie angefangen haben, gar nicht bewusst war, dass nicht alle Folgen inhaltlich unbedingt auf einander aufbauen; das gefällt mir.

      Aber wer ist überhaupt Dorian - Pah! - Marvin rockt für mich dabei sogar ein Stück weit mehr. Ich finde den Typ ja sowas von genial. - Sein Auftritt im und um die "Jugend"-Herberge herum...Toll!
    • Wie auf Zaubermond.de zu lesen ist, geht es mit dem Dämonenkiller im Juni weiter. Erst im Juni? Ja, aber dafür gibts dann auch direkt einen Zweiteiler:



      Nicht genug, dass schon Hörspielfolge 40, „Das Große Tier“, heftig lang war und beinahe die Laufzeit einer CD gespengt hätte. Wobei zumindest Ersteres natürlich sowieso relativ ist. Nach euren Reaktionen war die Folge nämlich überhaupt nicht zu lang, im Gegenteil, sie kam supergut an, was uns natürlich sehr gefreut hat! – Aaaber: Auch Folge 41 wird lang. Sogar noch länger als Folge 40, weshalb uns nichts übrig bleibt, als sie wieder einmal in einem Zweiteiler unterzubringen. Was zunächst nicht schlimm ist, denn Folge 41.1, „Exu“, und Folge 41.2, „Penthouse der Schweine“, werden zeitgleich erscheinen und euch ein echtes „Dämonenkiller“-Fest liefern: Wir springen darin wieder zurück nach Südamerika, wo Dorian Hunter mit Jeff Parker, Sacheen und der Inkaprinzessin Marucha den Dschungel verlassen hat, um der Spur des Verräters Igor Lipwitz zu folgen. Nicht nur, dass Lipwitz offensichtlich ein Helfershelfer von Michael Zamis ist: Was hat er darüber hinaus mit der Leiche des Herrn der Toten vor, die er aus dem Dschungel hat verschwinden lassen ...? Der einzige Hinweis auf Lipwitz’ Verbleib ist ein Name, den die Menschen von Rio nur hinter vorgehaltener Hand raunen: Exu ...!

      DORIAN HUNTER 41.2, „Penthouse der Schweine“So weit die guten Nachrichten. Selbstverständlich (wir sind hier ja bei einer Horror-Serie) gibt es allerdings auch eine schlechte: Aufgrund des Umfangs werden Folge 41.1 und 41.2 erst am 7. Juni 2019 erscheinen. Die Folgen können aber bereits jetzt hier und hier im Zaubermond-Shop vorbestellt werden. Innerhalb der nächsten Woche werden die beiden Folgen dann nach und nach auch im Tonträgerhandel gelistet sein. Wir bitten für die Verzögerung um Verständnis und können nur versprechen: Eure Geduld wird sich lohnen! :-)
    • „Penthouse der Schweine“

      ist die DK-Antwort auf:

      "Polterabend-Nacht des Entsetzen"

      und

      "Fünf Freunde essen Glutenfrei"




      Demnächst kommen dann noch

      "Vegan-Vampiere im Biobeet"

      oder

      Laktose-Lykanthropen mit Vollmondallergie.




      Sollte uns das nicht zu Denken geben... ?

      ...oder auch nicht ???
      "Die Gegenwart gehört dem, der bereit ist zu handeln."