Gruselkabinett 20 - 23

    • Gruselkabinett 20 - 23


      Original aus dem Newsletter
      Ank?ndigung: Gruselkabinett 20-23
      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

      Wir freuen uns, f?r den Herbst 2007 wiederum vier neue Folgen der Reihe Gruselkabinett ank?ndigen zu d?rfen.
      Im Oktober erscheinen "Der Werwolf" (Gruselkabinett 20) aus der Feder des drei-Musketiere-Autors Alexandre Dumas sowie "Der Hexenfluch" (Gruselkabinett 21) von Per McGraup mit Edith Schneider und Marianne Wischmann in den Hauptrollen.
      Im November geht es dann mit "Der fliegende Holl?nder" (Gruselkabinett 22) nach Heinrich Heine und "Die Bilder der Ahnen" (Gruselkabinett 23) aus der Feder von Freisch?tz-Autor Johann August Apel gruselig weiter. Auf den jeweiligen H?rspiel-Seiten gibt es bereits jetzt die Cover und Inhaltsangaben zu besichtigen. (Durch klicken auf die Cover werden diese ?brigens gr??er ...)

      titania-medien.de/gruselkabinett_20.php
      titania-medien.de/gruselkabinett_21.php
      titania-medien.de/gruselkabinett_22.php
      titania-medien.de/gruselkabinett_23.php

      Wir hoffen, Appetit zu machen und Vorfreude zu wecken ?


      Die Cover (Durch einen Klick auf die Cover, kommt Ihr sofort auf die entsprechende Seite bei Titania-Medien):

      Infos:
      Gruselkabinett (20)
      Alexandre Dumas ? Der Werwolf
      H?rspiel von Marc Gruppe
      1 CD, ca. 60 Minuten
      ISBN 978-3-7857-3348-6
      SPV 173282
      Erscheint im Oktober 2007!

      Alexandre Dumas, Autor so bekannter Werke wie ?Die drei Musketiere?, verfasste 1857 mit dieser spannenden Erz?hlung einen der wenigen literarischen Beitr?ge zum Thema Wolfsmenschen.

      Der Holzschuhmacher Thibaut w?nscht sich nichts sehnlicher, als ein reicher Edelmann zu sein. In einer st?rmischen Winternacht rettet er einem gro?en Wolf das Leben, der vom Wolfj?germeister des Barons de Vez und seinen Schergen gehetzt wurde. Thibaut staunt nicht schlecht, als das gewaltige Tier sich pl?tzlich in einen Menschen verwandelt und ihm ein verlockendes Angebot macht ...



      Infos:
      Gruselkabinett (21)
      Per McGraup ? Der Hexenfluch
      H?rspiel von Marc Gruppe
      1 CD, ca. 60 Minuten
      ISBN 978-3-7857-3349-3
      SPV 173292
      Erscheint im Oktober 2007!

      In den Hauptrollen gl?nzen Edith Schneider (u.a. die dt. Stimme von Doris Day, Ava Gardner, Tippi Hedren in ?Die V?gel? und Maggie Smith in ?Harry Potter?) und Marianne Wischmann (Olivia de Havilland, Miss Piggy, Raquel Ochmonek in ?Alf? und Sylvia Fine in ?Die Nanny?).

      Der Rachedurst des Geistes einer auf dem Scheiterhaufen verbrannten Hexe ist auch nahezu dreihundert Jahre sp?ter noch nicht gestillt. In einer Halloween-Nacht im Amerika der 1960er Jahre sehen sich die letzten Nachkommen des Hexenj?gers, zwei pensionierte Lehrerinnen, einer t?dlichen Gefahr gegen?ber ?



      Infos:
      Gruselkabinett (22)
      Heinrich Heine ? Der fliegende Holl?nder
      H?rspiel von Marc Gruppe
      1 CD, ca. 60 Minuten
      ISBN 978-3-7857-3350-9
      SPV 173302
      Erscheint im November 2007!

      Mit einer H?rspielversion des fliegenden Holl?nders findet nun auch der Themenkreis rund um die Geister auf hoher See Einlass in das Gruselkabinett. Schauriges Seemannsgarn vom Feinsten ? gesprochen von Deutschlands bekanntesten Stimmen.

      Bis in alle Ewigkeit verflucht, muss das Geisterschiff des fliegenden Holl?nders die Weltmeere auf der Suche nach der ersehnten Erl?sung der Mannschaft durchstreifen. Unheil droht demjenigen, der des rotgl?henden Dreimasters in st?rmischer Nacht angesichtig wird. Verderben hingegen wird dem zuteil, der sich mit dem verfluchten Kapit?n des Seglers einl?sst?



      Info:
      Gruselkabinett (23)
      Johann August Apel ? Die Bilder der Ahnen
      H?rspiel von Marc Gruppe
      1 CD, ca. 60 Minuten
      ISBN 978-3-7857-3351-6
      SPV 173312

      Erscheint im November 2007!
      Eine weitere spannende Geistergeschichte aus der Feder des ?Freisch?tz?-Autoren Johann August Apel ? erstmals als aufwendiges H?rspiel vertont.

      Graf Ferdinand von Panner weilt zu Besuch auf dem Schloss der Familie seines Schulfreundes. Eine d?stere Legende verdunkelt das Gem?t der dort Wohnenden. Was hat es auf sich mit der gef?rchteten Geistererscheinung eines unheimlichen Ritters, die nachts an das Lager der m?nnlichen Nachkommen tritt? Ferdinands Neugier ist geweckt. Ein tragisches Geheimnis harrt seiner Enth?llung?

      Quelle: titania-medien.de

      Das macht doch schon ein wenig Vorfreude, was.... #daumenhoch#
      Ich bin mir sicher, dass die auf dem selben Topniveau produziert werden, wie die bisherigen Folgen....
      "Alles richtig machen ist unmöglich. Gerecht zu sein noch mehr!

      Aber der Wille dazu, der muss in jeder Situation, bei deinem Tun und Handeln erkennbar sein."
      Dr. Markus Merk
    • Freu mich unglaublich auf eine der gruseligsten Storys aller Zeiten: der fliegende Holl?nder. Bin jetzt aber erstmal in froher Erwartung auf den titanschen Dracula!
      „Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet!
      Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!“
      (Günter Eich - Träume)
    • Hurra und Danke f?r das Licht, lieber HSP.

      Das freut mich sehr und lebendig [Beastman auch]

      die Familie war mir bisher teuerster Ausflug,
      aber einfach alle Reiseausfl?ge waren sehr liebevoll belebt
      [Frankenstein und Hausuntergang habe ich ein wenig geflohen, einfach da schon oft gelesen und z.T. sch?n vertont, Dracula konnte ich Dank gl?cklichem Handel in mein Refugium zerren].

      Die Musik mag hier und da gleich dem Puder in der Kost?mfilmrequisite zum husten* einladen, aber ... nein : Titania Grusel harrt halb SnakeMountain.

      *nicht b?sm?llig gemeint, mir manchmal ein wenig schwer

      Heinrich Heine befieht mich schon in Staunen, habe ihn bisher eher als h?chst vergn?glichen Quell der Satire, Demokratie oder des Wehmuts im Ged?chtnishaus ...

      Zu den Memoiren des Herrn von Schnabelewopski und auch anderer Gedanken ...

      So oder so, lucky us.
      Memento Mori

      "Blutbücher sind wir Leiber alle ; wo man uns aufschlägt : lesbar rot." Clive Barker.
      [Tentakeltanz im Märchenpark]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher