Die Zeitmaschine (1-3) - Begegnung mit den Göttern aus dem All (SciFi-Dokumente)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Zeitmaschine (1-3) - Begegnung mit den Göttern aus dem All (SciFi-Dokumente)

      Den Sci Fi Dreiteiler von Maritim/Audition hab ich auch ausgegraben.

      Von 1978 mit Friedrich Schütter als Prof. Balley, Renate Pichler, Stephan Chrzescinski, Wolf Dieter Stubel. Unter den Fans war Die Zeitmaschinen doch sehr beliebt, nicht wahr?
      Dateien
      • bild.jpg

        (6,57 kB, 146 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • bild.jpg

        (6,72 kB, 140 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Markus G. schrieb:

      bei mir fast so beliebt wie "Das Geheimnis des Bermuda Dreiecks"


      Das ist allerdings ein echt tolles Hörspiel - auch ohne jeden Nostalgiebonus, da ich es erst mit 30 zum ersten Mal gehört habe :]

      Unbedingt empfehlenswert für alle, die Mystery-Abenteuer-Mx mögen!



      Quelle: eigenes Bild / Copyright Maritim



      Kennt ihr die SciFi-Dokumente von Maritim / Auditon?

      Wie gefällt euch die Zeitmaschinenserie?

      Würdet ihr diese Hörspiele gerne als CD besitzen / kaufen, wenn verfügbar?




      Hier nochmal in der Übersicht:




      Quelle: eigene Bilder / Copyright Maritim



      ÜBRIGENS: zum mysteriösen Autor Peter Bars... :hrhr:

      (aus dem Artikel über H.G. Francis!)

      Das Werk Das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks, welches er unter dem Pseudonym Peter Bars schrieb, beinhaltet auch tatsächliche Begebenheiten. Auch die Trilogie Die Zeitmaschine vermochte zu überzeugen. In dieser Reihe ging es um ein Wissenschaftlerteam, welches Zeitreisen zu den Kulturen der Mayas und der Ägypter unternahm und eine Expedition in die versunkene Stadt Tiahuanaco unternahm.
      Quelle: wikipedia.de


      Der gute alte H.G. war's also mal wieder.... :hrhr2: :applaus:
      :hammer: ... mit so *nem kleinen Richterhämmerchen allen auf die Birne kloppen und dabei jedes Mal "ABGELEHNT!" schreien - das wär's :hammer:
    • Ich habe sie schon so oft gehört. Erst kürzlich wieder. Und sie sind immer wieder top. Ich liebe diese Hörspiele. Das Geheimnis des Bermudadreiecks ist auch gut.
      Die gab es damals zu kaufen im 6er Pack bei Quelle. Da waren die 3 Zeitmaschineteile drin und Projekt SETI/Orbit Challenger und Space Shuttle Enterprise. Waren das Zeiten. :juhu:
      CD habe ich mir selber gemacht. Meine Kassetten über PC digitalisiert und dann eine CD daraus gemacht. Würde ich mir also nicht mehr kaufen.

      :hurzel:
    • Genau doty...
      Das Geheminis des Bermuda Dreieck ist zeitlos und seiner Zeit irgendwie weit voraus! Ist glaub von 1978...
      Rolf E. Schenker (Genial der Mann) und Rene Genesis hamonieren glänzend in ihrer Rolle.
      Hätte man schon längst als CD wieder auflegen sollen, dann hätte ichs mir auch noch mal gekauft!

      Ach und ja das Rätsel um das mysteriöse Bermudadreieck wird am Ende gelüftet, und ich fand die Auflösung 1A :daumenhoch: !

      Das Hörspiel hat eben so gut wie keine Musik, das ist aber schon der einzigste Kritikpunkt.
      Absolut spannend und geheimnisvoll...
      Da würd ich die Höchswertung für vergeben!
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evil ()

    • Puh ... Erst einmal den Staub und die Spinnweben hier entfernen. :moasaug:

      Habe gerade Teil 1 Das Geheimnis der Mayas gehört.
      Mit Friedrich "Commander Adama" Schütter. Herrlich. :schock:
      Und auch Wolf-Dieter Stubel ist mir noch aus glorreichen alten Radio-Zeiten ein Begriff.

      Das Hörspiel hat mir insgesamt sehr gut gefallen, nur am Schluss habe ich mich dann gefragt, woher die Gruppe plötzlich weiß wo die Zeitmaschine steht.
      Kurz vorher haben sie sie ja noch gesucht. :gruebel:
      Aber völlig egal ...

      Der Schluss erinnert dann an die alte Serie Time Tunnel.

      Teil 2 und 3 werden auch schnellstens gehört, ebenso das hier auch angesprochene Projekt S.E.T.I..

      Die Hörspiele gibt es übrigens zur Zeit bei Amazon für Prime-Kunden für lau (habe ich aber auch nur zufällig entdeckt).


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Da hat sich bei mir über all die Jahre nichts verändert. Großartige Hörspiele. Die Zeitmaschine, alle 3 Folgen, gibt es bei AmazonPrimeMusic im Stream und habe es dort sicher schon 20x gehört. Leider gibt es Das Geheimnis des Bermuda Dreiecks noch immer nicht digital :( Aber alle Hörspiele hätte ich wahnsinnig gerne auf CD :zustimm:
    • Markus G. schrieb:

      Leider gibt es Das Geheimnis des Bermuda Dreiecks noch immer nicht digital
      Ja, ist schon komisch.
      Mittlerweile sind so viele Sachen von Maritim zumindest als DL erschienen, von CD wollen wir ja noch nicht mal reden...
      Was mögen da ausgerechnet beim Bermuda Dreieck für Probleme im Weg stehen?
      Ich mag das Hörspiel lieber als die drei Zeitmaschine-Folgen, schon der Anfang ist super! :thumbup:
      Damals war Däniken-Hoch-Zeit, da passten die Sachen einfach perfekt rein, und ich denke, viele Hörer hätten sie auch heute wieder sehr gern auf CD!
      So muss man halt dankbar sein, wenn man wenigstens noch die alten Platten besitzt.
    • Ich habe die MCs und sogar die Platten, aber über die Jahre hinweg bin ich jetzt doch sehr „bequem“ geworden. Ich hätte sie wahnsinnig gerne auf CD und im Stream. In Zeiten von Crowdfunding müsste man es doch schaffen eine kleine limitierte Auflage auf CD auf die Beine zu stellen. Ich würde hier sehr gerne deutlich mehr als die üblichen 9€ für eine CD zahlen. Vielleicht schenkt uns ja noch WinterZeit oder Die All Ears GmbH CDs, gerne auch via Crowdfunding :piks:
    • @Markus G. Bei mir ist es schon ein bisschen her, dass ich das "Bermuda Dreieck" zuletzt gehört habe, aber man hört doch zu Anfang diesen original US-Funkspruch, wo auch das eine Wort noch so schlecht/ gar nicht zu verstehen ist, über das schon viel gerätselt wurde?
      Könnte es vielleicht sein, dass für den Soundschnipsel damals von Auditon bzw. Maritim keine Genehmigung eingeholt wurde und das heute Rechteprobleme bei einer Wieder-VÖ machen würde?
      Musik, die diesbezüglich für Probleme sorgen könnte, hatte das Ding doch wohl kaum, kann mich eh nicht an viel diesbezüglich erinnern. :schulter:
      Aber ist letztlich alles Spekulation.
    • Hm, ich glaube, ich irre mich da auch...war bestimmt eher eine Originalübersetzung von einem US-Funkspruch.
      Englischer Text in einem Jugendhörspiel wäre damals ja doch sehr ungewöhnlich gewesen.
      Habe mal eine Doku zum Verschwinden dieser Staffel gesehen, ich verwechsele das sicher und habe was von dem Hilferuf dort in den Anfang dieser Geschichte reininterpretiert. :gruebel:
    • Benutzer online 2

      2 Besucher