Gespenster Geschichten (Bastei)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Ich hab mal in meinem Speicher wieder Inventur gemacht. und noch viele, viele Gespenster Geschichten verstauben dort....

      Habt ihr auch noch ein paar dieser alten Relikte?
      Gibt es ein paar besondere Exemplare, die ihr euer eigen nennt?

      Haben euch die Cover (damals) auch immer in den Bann gezogen???

      Ich glaub da les ich heute Abend noch ein paar Geschichten. :zustimm:

      Cover 1 Cover 2 Cover 3 Cover 4
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Evil ()

    • Die Cover waren das beste. Die eigentlichen Comics waren zeichnerisch ein Katastrophe. Aber es gab doch so einige nette Geschichten. Ich erinnere mich an eine, in der ein Mann unter einer Leiter herging, drei Zigaretten mit einem Streichholz angezündet hat und dessen Weg eine schwarze Katze gekreuzt hat bis er dann am Ende gestorben ist wegen einer Sache (die ich aber vergessen habe). Die Geschichte fand ich als Kind megaspannend. Abergläubisch bin ich aber trotzdem nicht :smile:
    • @ Tolkien. Ein paar Zeichner gab es, die wirklich ganz gut waren. Quezada, Blazquez, Cabrerizo, Hans Rudi Wäscher (Buffalo Bill, Falk) und Balcells. Aber die meisten Geschichten waren einfach lieblos gezeichnet. Manche Storys waren sogar ganz brauchbar, die meisten aber eher platt und immer nach dem gleichen Schema.... Trotzdem hat Gespenster Geschichten Spaß gemacht.
      Seltsam, aber so steht es geschrieben... :daumenhoch:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Ja, aber das waren immer Fortsetzungsgeschichten, und da musste man halt alle Heftchen kaufen, um mitzukommen. ;)
      Mein Bruder und ich hatten auch diverse Ausgaben, aber die Stories sind mir kaum im Gedächtnis geblieben.
      Kann mich an eine mit goldenen Kugeln erinnern, die die Besatzung eines Schiffes gekillt haben und dann auf den nächsten Hafen zuschwammen, um dort weiterzumachen... :schreck: =)
    • Einige Hefte hab ich damals von meiner Verwandtschaft
      bekommen. Manche Storys waren wirklich gut und haben Gänsehaut verursacht. Jetzt
      verstauben die Hefte wie bei Evil auf dem Speicher.

      Also das Cover von Vampira sieht doch ganz ortendlich aus? :wirr2:


      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Starlord ()

    • Die Rache der Dämonen

      So, der Evil liest euch jetzt noch eine Gespenster Geschichte 1:1 nacherzählt vor. :zwinker:

      Zeichnung war von Quesada, Titel: Die Rache der Dämonen ca. 5 Seiten lang


      Es war einmal....
      Ein Bauernpaar, das einen Spaziergang unternahm, da die junge, schwangere Frau Bewegung benötigt werden plötzlich von einem heftigen Gewitter überrascht und beide müssen Zuflucht in einer nahegelegenen Höhle suchen!

      Das Problem, in der Höhle hausen bereits zwei furchteinflösende Dämonen, mit spitzen Zähnen. Zufällig ist das Weibchen auch schwanger. Die Dämonen wollen das Bauernpaar Brenda und Burt aus ihrer Höhle davon jagen,
      doch das einsichtige Weibchen erkennt schließlich, das die Menschenfrau schwanger ist, und zu viert überstehen sie friedlich die Nacht.
      Das junge Bauernpaar verspricht den beiden Höhlenbewohner niemanden zu verraten wo diese wohnen.

      Kaum im Dorf angekommen, werden die beiden Monster von Burt trotzdem verraten. Das Dorf rottet sich zusammen um die Dämonenbrut zu vernichten. Die aber haben die Gefahr schon erkannt, enttäuscht dass sie von Burt und Brenda verraten wurden, ziehen sie sich in das innere der Höhle zurück, während der Mob versucht mit Feuer die beiden Wesen auszuräuchern. Der Eingang der Höhle wird mit Felsen versiegelt,

      damit man vor den Monstern in Zukunft Ruhe hat.

      Die beiden Dämonen schmieden einen Racheplan als ihr Kind zur Welt kommt. Gleichzeitig erblickt auch das Kind von Brenda und Burt das Licht der Welt. Eines Nachts tauchen die beiden Wesen bei ihnen auf, und vertauschen

      die Söhne. Schockiert wacht das Bauernpaar auf und sie müssen wohl oder übel den kleinen hässlichen Unhold groß ziehen. Zwar versuchen sie zur Höhle zurück zukehren um ihren neuen Sohn wieder umzutauschen,
      doch den Eingang der Hölle kann man wegen des Feuers nicht passieren.
      Der Ziehsohn Devil ist jedoch unglücklicherweise ein wahrer Alptraum!
      Brenda versucht deshalb erneut in die brennende Hölle einzudringen um ihren wahren Sohn zurück zu holen (jedoch ohne Erfolg) , nach dem sich Devil mal wieder wie ein Kotzbrocken aufgeführt hat.

      Nach 6 Jahren zeigen die beiden erzürnten Dämonen Einsicht und tauschen eines Nachts die beiden Kinder wieder um.

      Die Freude von dem Bauernpaar ist zunächst groß, da der Sohn aber von den Dämonen erzogen wurde, verhält er sich noch schlimmer als der dämonische Ziehsohn Devil.
      Die Not kehrt aufs neue... Ende!

      Seltsam, aber so steht es geschrieben. =) Klasse! :thumbsup:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evil ()

    • Danke. Freut mich sehr dass euch die Gespenster Geschichte etwas erheitern konnte. Ich hab sie natürlich 1:1 erzählt und auch nichts hineininterpretiert. Hin und wieder werde ich mir mal wieder eine rauspicken. Die Kurzgeschichten haben zwar wenig Tiefgang aber dafür einfach Charme...
      Vielleicht schaffe ich's ja heute Abend schon wieder, so kurz vorm Einschlafen. :bett:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Evil erzählt....

      Das Geheminis des Wunschbrunnens

      Zeichnung: Quesada, Skript: Peter Mennigen. Eine fast 4 seitige Gruselgeschichte

      Ein junges hübsches Paar Robert Blueford und Tina Dancer (Namen wurden orginal übernommen) veranstalten draußen im Grünen ein Picknick.

      Leider hat die gute Frau die Getränke vergessen, weil sie dachte ihr Liebster würde daran denken.
      (auf dem ersten Bild übrigens, ist im Hintergrund ein Brunnen zu sehen, ganz wichtig. :zwinker: )

      Robert geht zum Brunnen und schaut nach ob darin vielleicht noch etwas Wasser zu ergattern ist. Leider ohne Erfolg, der Brunnen scheint ausgetrocknet zu sein.
      Da bemerkt die hübsche Tina jedoch folgende Aufschrift:
      WUNSCHBRUNNEN. Aha....

      Wer seinen Wunsch auf einen Zettel schreibt und diesen in den Brunnen herablässt, wird dieser sofort erfüllt.

      Was wünscht sich das Weib also? Erstmal eine Flasche Wein.
      Daraufhin lässt der skeptische Robert den dem Eimer mit dem Zettel herab und zieht diesen kurz danach wieder herauf.
      Zur Verwunderung der Beiden befindet sich im Eimer wirklich eine Flasche Wein!

      Robert glaubt an einen Zufall, dass die Flasche unten im Sand steckte und in den Eimer geriet.
      Tina jedoch macht Nägel mit Köpfen und wünscht sich ein tolles Parfüm und ein Modelkleid (Jetzt wissen wir auch was Frauen wollen).

      Kurze Zeit später wird der Eimer von ihnen wieder nach oben gezogen, und beide Gegenstände sind wie bestellt zur Überraschung des Paares geliefert worden!

      Vor lauter Euphorie wünschen sich die beiden natürlich immer mehr wertvolle Güter, die natürlich immer wieder aus dem alten, vertrockneten Brunnen geborgen werden: Geschmeide, kostbare Gemälde,

      alles was das Herz begehrt. Da der jungen Frau die Zettel langsam ausgehen (ich hab auch immer Zettel dabei, wenn ich spazieren gehe, ich könnte ja an einem Wunschbrunnen vorbei kommen),

      wollen sie alle Wertgegenstände mit nach Hause nehmen und morgen wieder kommen.
      Unglücklicherweise begeht nun ihr Verlobter einen, dummen, dummen Fehler!!! Natürlich will Robert wissen was da unten vor sich geht, und WIE GENAU die Wünsche erfüllt werden!

      Also lässt er sich am Seil in die Tiefe hinab und erkundet den geheimnisvollen Brunnen. Was die Verlobte ja nicht wirklich befürwortet, aber gesagt getan.

      Das letzte was Tina von ihrem Liebsten hört, als sie frägt was es da unten nun zu entdecken gibt, ist nur noch: "Das ist doch unglaublich!!
      Und Robert war nicht mehr gesehen. Also nimmt die mutige Tina ihren ganzen Mut zusammen und klettert ebenfalls am Seil herab....

      Auf dem vorletzten Bild ist nur noch eine Tina unten im Brunnen zu sehen, und wie mehrere grässliche Hände nach ihr greifen.

      Auf dem finalen Bild erfährt dann der gespannte Leser was nun wirklich in dem düsteren Brunnen vor sich geht:

      Niederträchtige, zweiköpfige Dämonen mit grünlich, gelber Haut wissen wie man Menschen am besten anlockt, und zwar mit den immer gleichen Wünschen.
      Denn die Dämonen benötigen für ihre unterirdischen Gewölbe immer wieder neue Sklaven....

      Tina und Robert bleiben jedoch für immer verschwunden... ENDE

      [Seltsam, aber so steht es geschrieben]
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Es kann gerne von euch jemand eine nacherzählen. Er muß eben das Orginal vorliegen haben. Schon verrückt wenn man bedenkt wieviel Hefte da in über 30 Jahre bald jede Woche erschienen sind. Muss noch mal ein paar Geschichten rausgruschdeln....
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher