Die schwarze Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die schwarze Serie

      Hey Leute was meint ihr wohl? Welches ist der beste Teil der Serie von Maritim? Und welchen Part fandet ihr nicht so toll?

      1. Die Rache der Mumie
      2. Dracula
      3. Der Fluch von Loch Ness
      4. Der Magnetisuer
      5. Dr. Jekyll and Mr. Hyde
      6. Dei Elexiere des Teufels
      7. Das Haus des Richters
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • RE: Die schwarze Serie

      Original von Evil
      Hey Leute was meint ihr wohl? Welches ist der beste Teil der Serie von Maritim? Und welchen Part fandet ihr nicht so toll?

      1. Die Rache der Mumie
      3. Der Fluch von Loch Ness
      4. Der Magnetisuer


      Das waren so meine Faves. Dracula nehme ich mal raus - weil es ein Remake ist von derm alten "Europa Hörspiel" und dort einfach besser war.

      Rache der Mumie war nett - gerade weil es etwas von der alten "Europa" Atmo hatte.

      Beim Fluch von Loch Ness denkt man, natürlich an Nessie - aber das Hörspiel hatte viel mehr zu bieten (u.a. die Häggistiere!!!)
      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"
    • Mumie & Das Haus des Richters mochte ich gar nicht.
      Die Elexiere des Teufels, Fluch von Loch Ness und Dr Jekyll fand ich am stärksten. Den Dracula gabs ja schon von PEG (Hafo Produktion von 1975?)
      Fand diese Fassung gar nicht so übel. Für damals...
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Rache der Mumie war nett - gerade weil es etwas von der alten "Europa" Atmo hatte.

      Ich fand Folge 1 auch am besten. Als gut empfand ich auch "Das Haus des Richters" und "Der Magnetiseur", auch Nessi war ganz passabel. Das Problem der Serie ist/war, dass die VÖs zwischen den Folgen einfach viel zu lange auf einander warten liessen und dass man irgendwie den Eindruck hat, dass diese Serie eigentlich keine Serie sondern nur Einzelhörspiele sind. Dazu trägt der Umstand, dass man mal neue Produktionen machte, mal alte bereits aufgenommene Hörspiele verwendete, mal waren es 2 CDs pro Folge, mal eine CD, Covers wurden verändert und die Serie wurde mehrfach "anders" veröffentlicht". Es fehlt irgendwie der "Erkennungswert" einer Serie.

      Schade, dass man nicht sofort mit Folge 2, vielleicht sogar einer Fortsetzung von der Mumie weitergemacht hatte. Aber bereits mit Folge 2 beginnt für mich bereits das Kuddelmuddel.
    • Ich habe mir die Reihe erst vor einiger Zeit angehört und meine Aufstellung wäre folgende:


      4. Der Magnetiseur
      5. Dr. Jekyll and Mr. Hyde
      6. Die Elixiere des Teufels

      3. Der Fluch von Loch Ness
      7. Das Haus des Richters
      1. Die Rache der Mumie
      2. Dracula



      Der Magnetiseur zog mich mit seiner dichten Story und Atmosphäre sehr in den Bann. Claus Wilcke höre ich sehr gerne
      als Hörspielsprecher.



      Dr. Jekyll and Mr. Hyde glänzt mit sehr guten Sprechern und einer sehr guten Hörspielumsetzung.


      Die Elixiere des Teufels
      Eine originelle düster gestaltende Geschichte die im Mittelalter spielt und dessen Flair sehr gut wiedergespiegelt wird.


      Der Fluch von Loch Ness
      Etwas langatmig aber die Story selbst, bis zum Aufklären des Falles ist sehr gut gelungen.


      Das Haus des Richters
      Keine schlechte Gruselgeschichte, die aber Schwankungen in der Handlung aufweist.



      Die Rache der Mumie

      Elena Marcos schrieb:

      Rache der Mumie war nett - gerade weil es etwas von der alten "Europa" Atmo hatte.
      Sehe ich auch so! Doch kommt mir der Spannungsbogen zu wenig darin vor.


      Dracula
      Die Fassung von Europa fand ich weitaus besser. Von den Sprechern, den Geräuschkulissen sowie dem Sound angefangen.
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • Meine Favoriten hier wären:

      1. Rache der Mumie
      2. Magnetiseur
      3. Fluch von Loch Ness

      Die gefallen mir von der Story und der Umsetzung her alle drei wirklich gut, und ich habe sie auch schon diverse Male gehört.

      Allerdings kenne/ habe ich auch nicht jeden Teil der Schwarzen Serie. :schulter:
      Jekyll und Hyde fehlt mir, bei Dracula müsste ich nochmal nachsehen. :denk:
    • Heute habe ich wieder einmal die Rache der Mumie gehört. Sie hat es bei mir bereits in die Liste meiner persönlichen “Klassiker“ geschafft. Viele grossartige und charismatische Stimmen sind hier vereint.
      @Carsten_HM: Mir ist bewusst, dass Du mit diesem Kapitel abgeschlossen und bereits ein neues Kapitel Hörspielgeschichte aufgeschlagen hast, aber mich würde interessieren ob Du damals mit einer Fortsetzung geliebäugelt hattest? Beate Hasenau rief sicher nicht umsonst “Das schreit nach einer Fortsetzung“. Rainer Schmitt entdeckt ja auch kurz vor dem Ende eine Schatzkarte. Auch Franz Josef Steffens deutet an, dass dem frisch gefundenen Liebespaar zu einem späteren Zeitpunkt etwas passiert. Da hat man sich also sehr viele Wege gelegt um eine Fortsetzung zu liefern. Wolltest ihr eventuell sogar ein Nachfolgepaar von Tom Fawley und Eireen Fox schaffen?
    • @Markus G. Du willst mich wohl beschäftigt halten? ^^ Auch hier alle Beiträge wieder in den Ursprungszustand versetzt.


      Markus G. schrieb:

      Sie hat es bei mir bereits in die Liste meiner persönlichen “Klassiker“ geschafft.
      Jau, gehört auch zu meinen persönlichen Favoriten und wurde schon mehrfach rauf und runter gehört. :)

      Übrigens wird es zumindest vom ursprünglichen Autor keine Fortsetzung mehr geben können, da dieser leider bereits vor ein paar Jahren verstorben ist.


      Ich denke ununterbrochen daran.
    • Hm, ob Ulf Karsten Schmidt damals eine Fortsetzung in petto gehabt hätte, wäre ja auch noch die Frage gewesen.
      Gut, klar, warum nicht, es gab ja auch ein Skript von ihm für "Dobranski".
      Und das ist eigentlich meine Lieblings Dobo-Story. :thumbsup: "Eismann! :eis: Eismann?" *quiek* :panic: =)
      Phantasie hatte er ja schon. Und er war ein wirklich Netter! Halte immer meine CD mit Autogramm in Ehren. R.I.P.
    • :gruebel: Hm, ich glaube, von dieser Reihe kannte ich auch einige Folgen. War das die, in der Wolfgang Kieling beim Dracula mitsprach?

      Ich meine mich zu erinnern, dass ich die Reihe nicht schlecht fand - aber auch nicht top. Solides Mittelfeld. Die Mumien-Geschichte fand ich grundsätzlich gut, nur war da ein Sprecher, der permanent albernes Overacting zeigte, und das hat mir das grundsätzlich gute Hörspiel ein wenig verleidet.
      Ich glaube, ich hatte auch noch Die Elixiere des Teufels und Jekyll & Hyde. Da habe ich aber keine Erinnerung mehr dran.

      Die Loch-Ness-Geschichte kenne ich gar nicht. Vielleicht bekommt man die ja noch irgendwo...
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Hardenberg schrieb:

      Die Mumien-Geschichte fand ich grundsätzlich gut, nur war da ein Sprecher, der permanent albernes Overacting zeigte, und das hat mir das grundsätzlich gute Hörspiel ein wenig verleidet.
      Du meinst die Rolle des Sir Francis Shelley, ja die nervt mich auch, weil er ständig ziemlich albern und aufgesetzt nach Worten sucht, die ihm nicht einfallen. :augenroll: . Wäre wirklich besser gewesen, man hätte das weggelassen.
      Ich zumindest finde solche Spielereien sehr unwitzig.
      Aber das Hörspiel ist trotzdem mein Favorit aus der Reihe.

      Hardenberg schrieb:

      War das die, in der Wolfgang Kieling beim Dracula mitsprach?
      Wolfgang Kieling? Hm, meines Wissens nach nicht. :nein:
      War der nicht nur bei "Jagd der Vampire" dabei?
    • @Agatha

      Ich kann die Hörspiele nicht finden, offenbar habe ich sie irgendwann mal in den Keller verfrachtet, darum waren mir die Namen und die Sprechernamen nicht mehr präsent, aber ja, der Sprecher aus der Mumien-Geschichte dürfte es gewesen sein. Ich fand das Hörspiel, bis auf diesen nervigen Dödelkram, den das Hörspiel gar nicht gebraucht hätte, auch wirklich gut.

      Und beim Dracula-Hörspiel habe ich jetzt nochmal eben bei den Rezensionen auf hörspiele.de geschaut: Und siehe da - es war tatsächlich Wolfgang Kieling mit dabei. Dieses Hörspiel habe ich auch in sehr, sehr guter Erinnerung, ohne jetzt noch Details im Ohr zu haben.
      Hardenbergs Hörspiel-Tipp:
      Oliver Dörings Phantastische Geschichten
    • Hardenberg schrieb:

      Und siehe da - es war tatsächlich Wolfgang Kieling mit dabei.
      Du hast Recht, ich habe eben auch nochmal nachgesehen. :zustimm:
      Grmbl...dann ist mein Halver-"Dracula" aus der Weltbild-Box doch nicht der aus der "Schwarzen Serie", wie ich immer annahm, weil er dort halt mit der "Mumie" kombiniert wurde.
      Diese ganze Abändern, Mit-Neuen-Sprechern-Wiederaufnehmen :augenroll: kann einen bei manchen Hörspiel-Stoffen aber auch verwirren! :wirr2:
      Ich wusste nur, dass Kieling bei "Jagd der Vampire" auf der alten Europa-LP mit dabei war.
    • Agatha schrieb:

      Hardenberg schrieb:

      Und siehe da - es war tatsächlich Wolfgang Kieling mit dabei.
      Ich wusste nur, dass Kieling bei "Jagd der Vampire" auf der alten Europa-LP mit dabei war.
      Da irrst Du, bei der Europa-Version war Kieling nicht dabei, sondern Hans Paetsch.
      ich finde übrigens beide Versionen sehr gelungen.
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Hm, bei der Weltbild-Box wird kein Erzähler genannt, und es ist schon ein bisschen her, dass ich die Story gehört habe.
      Wäre natürlich möglich, dass man da ausgerechnet Kieling unterschlagen hat.
      Das Booklet ist ja auch nicht gerade üppig. :pfeifen:

      Edit: habe gerade nachgegoogelt, ja, das muss die selbe Ausnahme sein, und Kieling fehlt nur bei der Cast.
      Hätte mich auch irgendwie gewundert, wenn es davon noch eine Version gäbe. :augenroll: