Alan Wake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Hallo Evil,
      Danke für den Tipp! Kannte das Spiel noch nicht! Habe deine
      Inhaltsangabe über das Spiel durch gelesen, hört sich sehr spannend an. Die Grafik
      sieht auch sehr gut aus. Werde mal ins Geschäft fahren und mir das Spiel ansehen.

      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • @ Star: Hier noch ein Trailer, damit du mir auch glaubst.
      Spielgrafik dürfte zu 93% so sein wie im Trailer. ^^ Oder Bite?


      WACH AUF ALAN!

      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Evil ()

    • Alan Wake
      Wie heißt es immer so schön! Neues Spiel, neues Glück! Dann hoffe ich mal, dass mir das Glück bei Alan Wake treu bleibt!

      Zur Geschichte:
      Alan Wake, bekannt als Bestseller-Autor, leidet unter einer Schreibblockade, die seit längerer Zeit anhält. Auch seine Ehe scheint daran zu scheitern. Um die Schreibblockade und seine Ehe zu retten, fährt Wake mit seiner Frau Alice nach Bright Falls um dort einige Erholungstage zu verbringen.
      Und genau hier beginnt der Horror…

      1. Kapitel - Alptraum
      Die Einführung habe ich jetzt mit einigen Schreckeinlagen überwunden. Mein aktuelles Ziel ist, die nahe liegende Tankstelle zu erreichen. Auf dem Weg zur Tankstelle sind verschiedene Aufgaben zu erledigen, insbesondere Generatoren zum laufen zu bringen. Ich muß gestehen meine Gegner sind schnell und hart, meistens tauchen sie in scharen auf. Stucky der Tankstellenbesitzer (nun ein Schattenwesen) ist mein erster Zwischengegner, den ich glaubte mit meinem Revolver erledigen zu können. Dies erwies sich als schwierig, denn Stucky schluckte eine Menge Blei, bis er endlich zu Fall ging und sich auflöste. Der Weg zur Tankstelle war nun endlich frei und das 1. Kapitel abgeschlossen.

      Deine Waffen gegen die Schattenwesen sind:
      Lichtquellen, (Taschenlampe, Straßenlaternen, Flutlicht) Schusswaffen, (Revolver, Leuchtpistole, Schrottgewehr, Pumpgun, Jagdgewehr) Leuchtfackel und Blendgranaten.
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • Alan Wake

      2. Kapitel - Besessen

      Nachdem Schrecken von der Tankstelle befindet sich A. Wake auf dem Polizeirevier, um dort zu protokollieren was mit seiner Frau geschehen ist. Zwischenzeitlich bekommt Alan Wake einen anonymen Anruf, indem verkündigt wird, dass seine Frau Wohl auf ist, solange er tut was der Entführer vom ihm verlangt. Alan Wake willigt gezwungenermaßen ein und verspricht um Mitternacht in Lovers Peak zu sein. Wir schlüpfen wieder in die Rolle von A. Wake und machen uns auf den Weg nach Lovers Peak. Wieder laufen wir in nächtlicher Nacht durch Wälder, wo hinter jeden Baum, Hecke oder Felsen ein Gegner auf uns warten könnte. Man ist sich nie wirklich sicher, wann die Besessenen aus dem Nichts auftauchen und einen angreifen. Die beklemmende Umgebung und die dichte Atmosphäre sorgen für einen wahren Nervenkitzel. Lovers Peak ist endlich erreicht und nach einigen Attacken die wir überstanden haben, treffen wir uns mit dem Entführer. Aus einer gefährlichen Situation mit den Besessenen, verlor A. Wake seinen Revolver und wechselte in die Hand des Entführers. Gemeinsam (Wake & Entführer) an einer Art Aussichtsplattform erwähren wir uns unzähliger Gegner. Nur mit Leuchtfackeln ausgestattet und ohne Revolver, ist es sehr schwer am Leben zu bleiben. Nach einigen Neustarts (Leben verloren) habe ich es endlich geschafft!

      Fortsetzung folgt…
      Mit eiskalten Grüßen
      Starlord
    • Alan Wake hab ich damals im Angebot für meine 360 gekauft und ziemlich viel erwartet, weil die mit Max Payne ziemlich was abgeliefert haben.
      Alan Wake war eines der beiden Spiele, de ich an einem verregneten Wochenende durchgespielt hab, weil mich die Atmosphäre so sehr gefesselt hat.
      Auch wenn ich Gruselkramspiele eher nicht mag, Alan war eine richtig Gute Mischung von Spannung und "Oh mein Gott Kaum noch Energie, keine Batterien
      mehr, hinter mir zwei Besessene und da vorn seh ich schon eine rettende Laterne".
      "Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht, erst am Tag ist wieder sein Feuer entfacht. Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut,
      ewige Ruhe die lebenden Toten erfreut. Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne, gib ihnen Frieden mit der Hymne der Sonne."