Info News von Titania Medien

    • @Hardenberg - Ich denke ein paar der Gruselkabinett Hoerspiele sind heute schon Klassiker wie Die Familie des Vampirs, Carmilla, Frankenstein, Der Freischütz und Alraune.

      @gruenspatz - Ich denke irgendwo gibt es hier schon einen Gruselkabinett Beitrag, in dem unsere Favoriten genannt sind. Wenn nicht, dann wird es Zeit.

      @MonsterAsyl kennt ja hier alle Beiträge. Der weiß das bestimmt.

      Um auf einen anderen Beitrag zurück zu kommen: Die Familie des Vampirs ist so ein Hoerspiel, dass man so einfach genießen kann aber man kann sich auch auf die Tiefe der Geschichte einlassen, da das blutige Geschehen eine Anspielung auf das blutige Gemetzel eines großen Europäischen Krieges ist.
    • gruenspatz schrieb:

      Da würde ich mich mal über eine kleine Auflistung empfehlenswerter Gruselkabinette von Dir freuen, @Hardenberg!

      Mir persönlich fehlt so insgesamt der Zugang zu den Grusel-Stücken. Ich war noch nie Freund der Schauerromantik.
      Wobei ich Lovecraft und Poe eigentlich sehr mag. Aber das sind ja auch ausnehmend gute Autoren.

      Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber wenn Du kein großer Freund von Schauerromantik generell bist, könnte es schwierig werden bei einer Serie, die gerade darauf den Fokus legt.

      Wenn Du Poe magst, wäre Der Untergang des Hauses Usher ein guter Einstieg in die Serie. Für mich die einzige wirklich überzeugende Poe-Umsetzung dieser Reihe. Bei den anderen werden Vorlagen vermischt, was aus meiner Sicht nicht besonders gut gelungen ist.

      Für mich die Gruselkabinett-Folge schlechthin ist und bleibt: Die Familie des Vampirs. Wenn mich jemand fragen würde: Gruselkabinett - was kann ich mir denn darunter vorstellen?, dann würde ich ihm dieses Hörspiel nahelegen. Damit haben Titania Medien ein Meisterwerk vorgelegt, an dem sich in Grunde noch heute jede neue Folge messen lassen muss. Was sicher Fluch und Segen zugleich ist.

      Wenn man nicht unbedingt Fan der Schauerromantik ist, könnte auch Der Glöckner von Notre Dame etwas für Dich sein. Ich muss ja gestehen, dass ich mich immer sehr gefangen nehmen lasse von unheilschwangeren Szenarien, in denen die Protagonisten sich verzweifelt gegen ihr Schicksal stemmen und dennoch unaufhaltsam der Katastophe entgegenrasen. So auch hier.

      Oder auch im Freischütz, einer der wohl beliebtesten Folgen neben der Familie des Vampirs. Auch hier scheint sich alles gegen den Protagonisten verschworen zu haben. Ob er es dennoch schafft, sich der Fallstricke des Schicksals zu erwehren, um mit seinem Käthchen einer hoffnungsvollen Zukunft entgegenzublicken? (Diese Folge dürfte aber wohl Schauerromantik pur sein! :zwinker: )

      Ein weiterer Tipp für die Nicht-Romantiker wäre dann noch Alraune, eine der wohl gewagtesten Geschichten der Reihe voller abseitiger, ja perverser Figuren und Motivlagen, spannend aufbereitet, aber auch schockierend und anrüchig. Selten gab es in einer Gruselkabinett-Folge so viele Unsympathen und derart (moralisch) grenzwertige Szenen. Dennoch (oder gerade deshalb?) empfehlenswert.

      Und um auch eines der neueren Hörspiele zu nennen: Ewige Jugend, eine Aufbereitung des Bathory-Stoffes mit einer wunderbaren Arianne Borbach in der Hauptrolle als bitterböse, aber doch verführerische Blutgräfin.

      Zuguterletzt: der unvermeidliche Dracula. Wenn Du noch Gefallen an diesem Stoff finden kannst: hier findet sich eine sehr umfangreiche und dennoch keineswegs langatmige Unsetzung mit dem unvergessenen Joachim Höppner in, soweit ich mich recht erinnere, einer seiner letzten großen Hörspielrollen, ehe er plötzlich und viel zu früh verstarb.
      Für mich atmosphärisch nicht ganz ebenbürtig zur knappen Version aus der Francis-Reihe, aber was die Umsetzung des Romans angeht, die deutlich gewissenhaftere und alles in allem ein durch und durch gelungener Dreiteiler (bzw. Vierteiler, wenn man die Vorgeschichte Draculas Gast hinzunimmt).

      Vielleicht konnte ich Dir mit meinen Nennungen ja ein wenig Appetit machen. Solltest Du mal in eines der Hörspiel reinhören, würde ich mich über ein paar Eindrücke freuen.

      Meine Top 5 habe ich übrigens in dem von Markus G. und Agatha genannten Thread genannt. Bei meiner Liste für Dich habe ich jetzt aber in erster Linie Deinem Hinweis Rechnung getragen, dass du kein großer Freund der Schauerromantik bist.
      >> Kritik ist Liebe. <<
    • Vielen Dank @Hardenberg :]

      Ein paar wenige kenne ich, darunter "Die Familie des Vampirs", "Der Freischütz" und "Der Untergang des Hauses Usher". Muss ich wohl alle mal wieder hören!

      Dass die Poe-Stories alle nicht so gut gelungen sind, ist natürlich schade. Aber das erinnert mich daran, die Poe-Hörspiele von Lübbe rauszukramen...
      ' EINS UND EINS IST ZWEI - VON LONDON BIS SHANGHAI ! '
      ------------


      www.hoerspatz.de -- Hörspiel- und Hörbuch-Rezensionen
    • Securitate schrieb:

      Entweder dreht der Algorithmus bei Amazon wieder durch, oder die VÖs wurden tatsächlich geändert.
      Das ist in meinen Augen ganz einfach Quark von Amazon, sonst nix.
      Wäre das erste Mal in der Geschichte von TITANIA, dass die Reihenfolge nicht eingehalten werden würde.
      Und bei Pop sind außerdem auch noch ganz normal die 140 und die 141 für den 28.09. gelistet. :schulter:
    • Agatha schrieb:

      Securitate schrieb:

      Entweder dreht der Algorithmus bei Amazon wieder durch, oder die VÖs wurden tatsächlich geändert.
      Das ist in meinen Augen ganz einfach Quark von Amazon, sonst nix.Wäre das erste Mal in der Geschichte von TITANIA, dass die Reihenfolge nicht eingehalten werden würde.
      Und bei Pop sind außerdem auch noch ganz normal die 140 und die 141 für den 28.09. gelistet. :schulter:
      Recht hast Du, wie die Rolle rückwärts und eine erneute Flut von Emails deutlich macht. :daumenhoch2:

    • Ich hab auch schon einige Folgen dieser Reihe angehört. Aber noch nicht viele. Aktuell interessieren mich Folgen nach Vorlagen von H. G. Wells und Lovecraft.

      Das nächste Jubiläum könnte auch noch mal ein H. G. Wells sein.

      Ich frage mich, ob es nochmal eine Dracula-Geschichte innerhalb des GK geben wird. Die könnte ja M. Gruppe selber schreiben.
    • Nee, noch mehr Dracula bräuchte ich innerhalb der Reihe auch nicht wirklich.
      Für mich sind Vampire auf dem Grusel- und Horrorhörspiel-Sektor bereits eher überrepräsentiert.
      Da bin ich jedesmal froh, wenn es etwas "originellere" Gegner gibt.
      Und auch beim GK hat man ja bereits etliche Geschichten, in denen welche vorkommen.
      Warum nochmal den "Fürst der Finsternis" selbst bemühen, wenn man seine Geschichte, incl. Prequel, bereits ganz ausgezeichnet :thumbup: umgesetzt hat?
      Da wäre für mich alles andere nur noch ein Abklatsch.

      @Sheriff Cody Wir haben übrigens auch einen Thread: Gruselkabinett-Wunschtitel, wenn Du noch mehr Ideen hast.
      Vielleicht sehen die Macher da ja doch mal rein und nehmen die eine oder andere als Anregung. :)
    • Hardenberg schrieb:

      Und weiter geht es mit den Frühjagrsankündigungen vom Gruselkabinett:

      Am 29. April 2019 erscheint Gruselkabinett 148 - Im Labyrinth der großen Pyramide von Louisa May Alcott.




      Ich kann immer wieder nur sagen wie einfach unfassbar geil die Cover dieser Reihe aussehen.

      mjam, neues aus dem alten Ägythen ich freue mich.

      Aber die anderen Titel freue ich mich fast noch mehr das mit Pan wirkt interessant und die Höllenfahrt lässt mich aufhorchen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher