Sci Fi fürs Ohr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Evil schrieb:

      Der Europa Perkins ...
      Habe gestern Abend in einem kleinen Marathon die Folgen 1 - 6 gehört.

      Hat mir persönlich nicht wirklich gefallen, ich bin schon ein wenig enttäuscht.
      Weder Perkins noch Hoffmann sind mir sympathisch.
      Dazu fehlt mir auch (aus heutiger Sicht) dieser typische Retro-Charme.

      Gefühlt wiederholt sich auch ständig alles ...

      Unfreiwillig komisch (ebenfalls aus heutiger Sicht) finde ich die militanten W(V)eganer. :thumbsup:

      Nö, Commander Perkins ist leider nicht mein Fall.


      Evil schrieb:

      Maritims Antares 8 ...
      Kein Meisterwerk, hat mir aber dennoch gefallen.
      Das Hörspiel hat einen recht hohen Unterhaltungswert und besitzt diesen Retro-Charme, den ich bei CP vermisst habe.


      Evil schrieb:

      Science Fiction-Mystery vom allerfeinsten. Das Rätsel im Bermuda Dreieck ..... trotzdem ein wahres Meisterwerk von 1978.
      Das ist auch für mich ein Meisterwerk. :daumenhoch:
      Und auch absolut zeitlos. Kann man heute genauso gut hören wie vor 40 Jahren.
      Und das kann ich ohne Nostalgie-Bonus sagen, denn ich habe alle diese Hörspiele erst jetzt zum ersten Mal gehört.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Frank, die Commander Perkins Folgen sind noch von 1976+. Ich hab die damals in der GrundSchule gerne gehört, und deshalb hat man als Hörer dazu auch einen anderen Bezug. Für die damalige Zeit, war die Anfangsmusik von fast jeder Folge klasse und sehr passend ausgewählt. Die grusligen Alienstimmen, und Horst Stark war für den Titelheld Perkins auch ne ausgezeichnete Wahl.
      Die Cover waren ebenfalls wunderschön gezeichnet, und ich würde mal sagen, für 1976 war das schon etwas seiner Zeit voraus.
      Ich bin eben damit groß geworden....
      Wenn man die Perkins-Folgen erst heutzutage hört, verliert der Ausflug ins tiefe, dunkle All etwas an seiner fesselnden Wirkung.
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • @Evil Dass Commander Perkins toll war und immer noch ist will ich natürlich nicht in Abrede stellen.
      Ich sehe das auch völlig unabhängig vom Alter des Hörspiels.

      Es ist ja immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, und da sind manchmal schon Kleinigkeiten ausschlaggebend. ;)

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • MonsterAsyl schrieb:

      Was ihr so alles wieder rauskramt. :biggrin:
      Ich hab den Thread komplett überarbeitet und die fehlenden "Zeichen" ersetzt. :aechz:
      Dankeschön. :bow:

      Wäre aber nicht nötig gewesen, war ja soweit alles zu verstehen.

      Ich habe erstaunt festgestellt, dass es keinen Thread zu Commander Perkins gibt,
      aber selbst wollte ich keinen starten, dafür war meine Begeisterung einfach zu klein. :schulter:

      Deswegen habe ich diesen gut abgelagerten Thread mal hervor geholt.

      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Sehr gern. Wie schon mal gesagt: wenn ihr Euch die Mühe macht, so einen Thread wieder aus zu graben, mach ich mir die Mühe, den wieder vernünftig lesbar zu machen. :)

      Frank schrieb:

      Ich habe erstaunt festgestellt, dass es keinen Thread zu Commander Perkins gibt,
      Das verblüfft mich auch, ist aber vermutlich dem Alter der Serie geschuldet. Mal sehen, vielleicht erwärmt sich ja noch jemand anders dafür und postet etwas entsprechendes zu einer der Folgen im Alte Hörschätzchen Thread. :zaunpfahl:
    • Die Cover waren für die damalige Zeit richtig super, da gebe ich Dir vollkommen recht @Evil
      Mich erinnern die immer an alte Kinoplakate! :thumbup:
      Und man hat die ja auch nicht einfach von den Schneider-Büchern übernommen, sondern wirklich von Hans Möller neu gestalten lassen.
      Der hat ja sehr viel gemacht für Europa, u.a. das "Sexy-Hexy"-Schrumpelmei-Design, denn die wäre ja, wenn es nach dem Buch ginge, ein eher hässliches, kleines Mädchen mit Blumenkohlohr und Himmelfahrtsnase. So wie bei ihm, mit dünnem Kleiderfähnchen, langen Haaren und vor allem Busen, dürfte der Kaufanreiz aber doch um einiges größer gewesen sein. :biggrin:
      Ich selbst kannte "Commander Perkins" als Kind kaum. Mein Bruder und ich hatten nur eine Folge, "Das Geheimnis der Ufos", und da die mitten raus war, fehlte halt vorne und hinten die übrige Story. Perkins lag erst mal im Koma :wirr2: , der Rest war irgendwie auch nicht so dolle, wir beide keine SciFi-Fans...also blieb es dabei. :zwinker:
      Habe die Geschichten erst Jahrzehnte später dann alle mit MoAs gehört und mag sie.
      Old School SciFi, aber okay. :)