Die Neuen von Pandora´s Play sind da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Die Neuen von Pandora?s Play sind da!

      Nach langem Warten gibt es endlich Neues von Pandora?s Play.

      Gr??e aus Gehenna 3 - "Dornberg sehen und sterben"

      Zwei unangemeldete Besucher sorgen f?r Aufregung in Dornberg: zum einen Alex? Ex Vanessa, die eine Reportage ?ber Dornbergs ?bernat?rliche Vergangenheit zu drehen, und ganz nebenbei ein Gef?hlschaos anrichtet. Zum anderen ein gestrandeter D?mon, mit Appetit auf Menschenfleisch, der die Stadt noch unsicherer macht, als ohnehin schon.
      Alex, Mara und Niko bleibt nur wenig Zeit, ein Blutbad zu verhindern - und Alex hat alle H?nde voll zu tun, Vanessa davor zu bewahren, gefressen zu werden.


      Kassandras Kinder 2 - "Die schwarze Taxe"

      H?ren sie, drehen sie um! Sie fahren in die falsche Richtung!
      Privatdetektiv Kant ermittelt weiterhin im Fall der Kassandras Kinder. Noch immer bekommen Leute mysteri?se Einladungen: Sie sollen durch das Erz?hlen einer Geschichte Unheil abwehren. Und Kant will bei dem n?chsten Treffen dabei sein. Doch gerade das scheint jemand verhindern zu wollen. Doch wer profitiert von dem Ungl?ck anderer?



      Das dunkle Meer der Sterne 2 - "J?ger und Beute"

      Die Vergessenen Sektoren, 40.000 Lichtjahre von Zuhause entfernt... Kim Hunter und K?pt?n Moon haben es mit M?h und Not geschafft, die Sternstra?e zu durchqueren. Jetzt ist ihr Schiff, die Vimana, stark besch?digt und es gibt keinen Weg f?r sie zur?ck. Da empfangen sie pl?tzlich das Signal eines sterbenden Sternenschiffs, das in den Weiten des Alls treibt...

      Bestellbar ?ber den PP-Shop f?r je ? 9,95
      Dateien
      • pp3.jpg

        (20,12 kB, 296 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • pp2.jpg

        (16,47 kB, 297 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • pp1.jpg

        (17,55 kB, 294 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pelznase ()

    • Da ich alle 3 H?rspiele hier habe schreibe ich mal kurz etwas dazu.

      Gehenna 3 / Dornberg sehen .... und sterben

      Auch die dritte Folge gef?llt mir ganz gut, sie besitzt weiterhin den Charme der ersten beiden Teile ebenso den manchmal sehr zum schmunzeln anregenden Humor. Ich muss sagen das Gehenna ein bischen wie Faith ist, bzw ja Faith mit der zeit an Gehenna Serie angen?hert hat. Ich pers?nlich bevorzuge Gehenna 3 hier klar gegen?ber der Faith Serie was aber wohl eher geschmacksbedingt ist. Jedenfalls wieder ein sch?nes H?rspiel was Freude macht zu h?ren.

      Kassandras Kinder 2 / Die schwarze Taxe

      Auch diese Serie bzw der erste Teil hat ja neugier auf die weiterf?hrung gemacht. Durch Teil 2 wird nun anscheind langsam eine Serie dadraus weil der M?nnlich zuh?rer der ja Privatdetektive ist den Auftrag bekommt die Leute zu finden die solche Briefe bekommen und sie dadzu ?berzeugen soll ihre Geschichten unbedingt zu erz?hlen. Auch diesmal sind die Geschichte sehr spannend und sehr gut erz?hlt. Auch Folge 2 hat mir sehr viel Spass bereitet und ich w?rde diese Serie im Moment als die bezeichen die mir am besten gefa?llt und noch viel Spielraum f?r neues l??t.

      Das dunkle Meer der Sterne 2 / J?ger und Beute

      Ich war nach der ersten Folge sehr gespannt auf die zweite. Diese muss ich sagen meine Erwartungen nicht ganz erf?llt hat. Es gibt diesmal ein bischen Aktion ein bischen mehr Gefahr und ein Paar neue Details ?ber ihre Mitstreiter. Ich denke aber auch das diese Serie ihre Daseinsberechtigung hat und mir auch ganz gut gefallen hat.

      Wer noch weitere Fragen hat kann ich mich gerne anschreiben oder hier im Thread fragen.
    • Alles spielt in einer Kleinstadt, Es gibt einen Helden und einen weiblichen Mitstreiter. Es gibt einen sogenannten Mentor und auch eine sogenannten R?ckzugsort wo Entdeckungen besprochen und weitere Spuren gesucht werden. Also definitve beides Buffy Clone wobei mir da Gehenna besser gef?llt .

      Im ?brigen ist es nicht normal das man eine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet.

      Tron
    • Sorry, ich hatte heute am fr?hen Abend nicht die Energie darauf richtig einzugehen.

      Gehenna hat mehr Witz und ist viel tiefgr?ndiger in seiner Geschichte.
      Schon am Anfang die Worte von Namaah sind genial und ergeben einen Zusammenhang auf die Geschichte.
      Mit den Charateren kann man mitleiden, mitk?mpfen, mitf?hlen. Sie sind n?her am Leben, vielleicht auch deshalb weil die Geschichte hier bei uns in Dornberg und nicht in Shellville spielt.
      Alex ist bei Gehenna ein Held (wobei mir dieser Begriff bei ihm nicht gef?llt) und hat mit Mara und Nikodemus zwei Gef?hrten an seiner Seite. Faith ist eine Heldin, und kommt auch mal ohne ihre Mitstreiter aus.

      Zum anderen sind bei Gehenna keine professionellen Synchronsprecher am Werk, und trotzdem oder gerade deshalb verspr?ht Gehenna einen gewissen Charme. Es sind k?nnen Menschen sein wie Du und ich.

      Ich hoffe, ich konnte ein paar Unterschiede zu Faith aufzeigen.
      "Es war Teil meines Lebens. Einfach nur liegen und lauschen." (Schattenreich Folge 4)

      www.hoerspieltalk.de
    • Original von HSP-Freak
      Original von Tron
      Ich muss sagen das Gehenna ein bischen wie Faith ist, bzw ja Faith mit der zeit an Gehenna Serie angen?hert hat.

      Diesen Vergleich teile ich absolut nicht!
      Faith und Gehenna sind total unterschiedlich.


      Also das Faith wie Gehenna ist, w?re mir auch neu. Hat ?berhaupt keine ?hnlichkeit oder im entferntesten was damit zu tun.
      Einige Dinge kommen mir eher etwas bekannt vor aus Serien wie Burns oder Caine, aber auch nur einen Hauch...
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Original von Evil
      Die Sprecher sind zwar unbekannt aber klasse (Gehenna).
      Ich denke Tron meint den Vergleich eher von der Story her...



      Wei? ich nicht.Sprecherm??ig mag ich lieber professionelle Sprecher oder Sprachtalente wie Oliver Theile..................aber keine Amatuere die mich nicht ?berzeugen k?nnen ,und dort ist PP leider Spitzenreiter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Haggi ()

    • Original von Haggi
      .......aber keine Amatuere die mich nicht ?berzeugen k?nnen ,und dort ist PP leider Spitzenreiter


      findest du wirklich, haggi ??? da gibt es aber noch wesentlich schlimmere "amateure" !!! farelia? sind doch auch amateure, oder ???

      wo trennst du denn genau ??? oder besser WIE trennst du das ??? nach eigenem geschmack, ?ber den sich ja bekanntlich nicht streiten l?sst. mir gefallen die dinger von pp sehr gut, vor allem die neuerscheinungen. "schattensaiten" lasse ich da mal vorne weg, das ist zum teil wirklich etwas "amateurig" !!! ;)
      „Und vergiss niemals: Wo auch immer Du hingehst.....ja.....da bist Du dann auch !”
      Buckaroo Banzai
    • Original von Thomas
      Original von Haggi
      .......aber keine Amatuere die mich nicht ?berzeugen k?nnen ,und dort ist PP leider Spitzenreiter


      findest du wirklich, haggi ??? da gibt es aber noch wesentlich schlimmere "amateure" !!! farelia? sind doch auch amateure, oder ???

      wo trennst du denn genau ??? oder besser WIE trennst du das ??? nach eigenem geschmack, ?ber den sich ja bekanntlich nicht streiten l?sst. mir gefallen die dinger von pp sehr gut, vor allem die neuerscheinungen. "schattensaiten" lasse ich da mal vorne weg, das ist zum teil wirklich etwas "amateurig" !!! ;)


      Hallo Thomas,



      F?r mich ist das Empfinden ein H?rspiel zu h?ren ,wie ein Film anzuschauen

      Hineintauchen und versinken.

      Dieses Gef?hl kann mir kein H?rspiel eines "Amateur"Label geben.

      Unter Amatuere im H?rspiel Bereich verstehe ,Personen die nicht spielen sondern ?berwiegend ablesen/oder es versuchen und falsch sprechen(Falsche Betonung,nicht fl?ssig....)

      Da? ist das Makel der "Amateurlabels)

      Inaltlich und technisch hui,sprecherm??ig leider zum gr??ten Teil pfui


      Nat?rlich m?chte ich nicht alle Amateursprecher ?ber einen Kamm scheren,vereinzelt gibt es wirklich sehr gute.

      H?re Dir mal auf vogels-kleine-welt.de das demo an,dann wei?t Du was ich mit "Sprachtalenten"meine.
    • verstehe was du meinst, andi !!!

      mir kann auch eine nicht so gute sprecherleistung zusagen, wenn der rest stimmt. eine gute story und recht "passable" technik sowie musik, k?nnen auch ein paar amateure mit sich tragen, wenn man abstriche macht.

      z.b. bei farelias??s "der kontakt" fand ich fast alles recht stimmungsvoll und der teil gefiel mir sehr gut (bis auf den recht r?tselhaften schluss). da konnte ich "hineintauchen" !!! ;)

      was danach kam spottet jedoch fast jeder beschreibung. wenn ja wenigstens noch eine interessante geschichte drum herum gewesen w?re, ok, aber dieses pseudo-esoterische geschwafel ging mir schon nach k?rzester zeit auf den zeiger. ich war ja gewillt abzuwarten ob sich da noch was steigern h?tte k?nnen und habe mir wirklich alles (bis auf den neuesten teil von "farelia?", die sind nun wirklich nicht gerade billig wenn man preis und leistung vergleicht) gekauft, aber leider haben sie sich nicht mehr verbessert, seitdem. was ich sehr schade finde. :(

      bei den hsp?s von pp sehe, oder besser h?re, ich jedoch eine extreme steigerung in den letzten jahren. h?rt man sich einmal die ersten "schattesaiten" an und vergleicht sie mit den neusten teilen, so kann man ganz deutlich die arbeit heraush?ren die sich die sprecher gemacht haben um ihre leistungen zu verbessern. allen voran marco g?llner, der mit seinem "open the door" f?r mich das beste hsp in 2005 abgeliefert hat.

      auch sind die rollen in "gehenna" glaubw?rdig besetzt. die rollen der hauptakteure sind ja nun mal twens und so sprechen sie auch. sie haben auch keine akzente die einem die socken ausziehen und kaum zu verstehen sind. bei pp wird keine rolle, wie ich finde, so besetzt das sie unglaubw?rdig r?ber kommen w?rde. :]

      der gr??te vorteil ist doch sicherlich auch, das man sich nicht alles anh?ren, respektive kaufen, MUSS !!! es gibt auch ein paar wenige produktionen die selbst ich mir nicht kaufe (was schon etwas heissen will =) ), weil sie mir nicht, oder nicht mehr, gefallen. :] =)
      „Und vergiss niemals: Wo auch immer Du hingehst.....ja.....da bist Du dann auch !”
      Buckaroo Banzai

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Luke Danes ()

    • Mein Verh?ltnis zu den Pandoras-Produkten ist ein sehr zwiesp?ltiges.

      Ich bin ja der Meinung, dass man so kleine Label unterst?tzen sollte, wo es nur geht.
      Und das gro?e Plus bei Pandoras ist, dass sie eben nicht zum 99. Mal Edgar Wallace aufw?rmen oder E. A. Poe aus der Urne kratzen.
      Stattdessen kommen sie uns mit zumeist hervorragenden, neuen Geschichten, die vor phantasievollen Einf?llen nur so strotzen.

      W?r da blo? nicht der dicke Minuspunkt: Die oftmals m??ige Sprecherleistung.

      Obwohl es - wie Thomas richtig schreibt - wesentlich schlechtere Sprecher bei der Konkurrenz gibt:
      Viele Pandoras-Sprecher sind eben doch oft nicht gut genug, als dass mein ?ber drei Jahrzehnte lang geschultes H?rspielohr wohlwollend dar?ber hinwegh?ren k?nnte.

      Nachdem ich von den letzten "Tonspuren" & "Chronlogie der letzten Tage" ein wenig entt?uscht war, hatte ich eigentlich entschieden, erstmal etwas auf Abstand zu Pandoras Play zu gehen.

      Aber dann kam Gehenna III raus und die hat mir wieder so gut gefallen, dass ich mir gleich noch Kassandras Kinder II & Das dunkle Meer der Sterne besorgt habe.

      --> Alles gutes Zeugs. :]

      Es bleibt dabei:
      Mein Verh?ltnis zu den Pandoras-Produkten ist ein sehr zwiesp?ltiges.
      Experiment Stille - Die offizielle Gabriel Burns-Fanseite

    • Mir haben die beiden "Tonspuren" ganz gut gefallen. Der Bonus in der Katja Behnke die fehlenden Szenen kommentiert, fand ich auch sehr gut und sympathisch.

      Damit hatte sie bei mir als H?rer einen Stein im Brett - im ?brigen finde ich ihre Stimme sehr ansprechend...
      "Wir laufen keinen Trends hinterher, wir SETZEN welche!"