Info Welches Hörspiel habt ihr zuletzt gehört ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Neu

      In 80 Tagen um die Welt (Europa)

      Die Geschichte war mir natürlich schon bekannt, war aber schön, sie mal wieder zu hören.
      Wobei ich diese Version von Europa jetzt zum ersten Mal gehört habe.

      Am interessantesten an dieser Version finde ich das Cover, denn da stimmt wirklich nichts. :dumm:



      - Die Anzahl der Personen auf dem Elefanten stimmt nicht.

      - Wenn das Fogg sein soll; er besitzt gar kein Gewehr, und es wurde auch überhaupt nicht geschossen.

      - Wenn das Aouda sein soll; sie ist keine Inderin.

      Dennoch hat das Hörspiel Spaß gemacht.


      Gruß, Frank
      Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.
    • Neu

      Mr Blonde schrieb:

      Dorian Hunter Folge 1-45
      14.05.2021 - 23.06.2021
      Stabil. :thumbup:

      Bei mir:

      Oliver Dörings Phantastische Geschichten - Der Pakt mit dem Tod

      Den Anfang fand ich spannend, als ich dann merkte dass es auf eine Dracula Adaption hinausläuft (hatte keine Klappentexte oder Sprecherinfos gelesen), war der Ofen ein wenig aus. Ja, war ganz gut, aber hätte auch eine John Sinclair Folge sein können. Top Sprecher, top Technik, aber storymäßig lockt mich das nicht hinter'm Ofen hervor.
    • Neu

      Ich höre zur Zeit gerne am ausgewählte Point Whitmark Folgen 20+. Da sind neben einigen Totalausfällen (Diener der Pest, Seelenkünder...) auch echte Highlights bei.

      Zuletzt gab es Der Leere Raum - Ok, die Story ist extrem abgedreht und realitätsfern aber die Atmo ist stark und die skurrilen Charaktere reißen einiges raus. Und wenn man sich auf das Setting einlässt, ist es doch auch richtig spannend.
      Am Tag der großen Flut - Hier stimmt alles. Von Anfang an wird eine ansteigende Bedrohung aufgebaut, erst durch das aufziehende Unwetter, dann zusätzlich noch durch das Auftauchen von richtig üblen Ganoven. Die Figuren agieren überzeugend und man nutzt mal wieder den dramaturgischen Kniff, das Team aufzuteilen. Wie schon beim Haus der vergifteten Bilder darf Derek über sich hinauswachsen um den Tag zu retten. Vielleicht eine der besten Folgen überhaupt.
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Neu

      marc50 schrieb:

      Am Tag der großen Flut - Hier stimmt alles. Von Anfang an wird eine ansteigende Bedrohung aufgebaut, erst durch das aufziehende Unwetter, dann zusätzlich noch durch das Auftauchen von richtig üblen Ganoven.
      Oh ja, die Atmosphäre isz wirklich sehr dicht, auch wegen dem Unwetter.
      Eine richtig starke PW Folge!
      Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten