Info Welches Hörspiel habt ihr zuletzt gehört ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Neu

      City_Uhu schrieb:

      Larry Brent EUROPA: Atomgespenster

      In der Neuabmischung der Rückkehr der Klassiker Version, die Überlagerung der Bohn Musik ist viel zu laut, da versteht man kaum noch die Dialoge stellenweise, fürchterlich gemacht !

      Zum Glück hab ich auch noch die alte Auflage der 515. Kassette.
      Ja, bei Larry und Macabros hat die RDK stellenweise wirklich nicht sauber funktioniert.
      Es wirkt auch irgendwie stümperhaft wenn man durch die Neuabmischung die alte Melodie noch durchhört.

      Bei mir:

      Kalle Blomquist lebt gefährlich
      Das Teil ist herrlich.
    • Neu

      Ich hole momentan die Insel-Krimis auf, die ich in den letzten Monaten verpasst habe. Jetzt gerade liegt "Vampire auf Amrum" im Player. :sonnenbad1:
      "Was sagt man darüber, wie man Bücher schreibt? Man denkt sich etwas aus und zwingt sich, es aufzuschreiben."

      Ariadne Oliver, Poirot: Wiedersehen mit Mrs. Oliver
    • Neu

      TKKG 32 - Wilddiebe im Teufelsmoor

      Hat mir wirklich Spaß gemacht, trotz des armen Hansi. Aber immerhin hat der Albino Hirsch überlebt :)
      Die Folge passt sehr gut in die Sommerzeit und bei dem Wetter wäre ich auch gern im kühlen Wald gewesen. Die Story fand ich unterhaltsam und mir hat das Ende gefallen. Endlich mal ein Ende, wo einer der eigentlich "Guten" doch nicht so unschuldig war.
      Am Besten hat mir natürlich gefallen, dass die Sprecher der DDF dabei waren. Jens war als Thilo einfach mega sympathisch.
      Insgesamt in meinen Augen eine wirklich gute Folge.
    • Neu

      merricat schrieb:

      TKKG 32 - Wilddiebe im Teufelsmoor

      Hat mir wirklich Spaß gemacht, trotz des armen Hansi. Aber immerhin hat der Albino Hirsch überlebt :)
      Die Folge passt sehr gut in die Sommerzeit und bei dem Wetter wäre ich auch gern im kühlen Wald gewesen. Die Story fand ich unterhaltsam und mir hat das Ende gefallen. Endlich mal ein Ende, wo einer der eigentlich "Guten" doch nicht so unschuldig war.
      Am Besten hat mir natürlich gefallen, dass die Sprecher der DDF dabei waren. Jens war als Thilo einfach mega sympathisch.
      Insgesamt in meinen Augen eine wirklich gute Folge.
      Ja, total. Eine meiner Kindheits-TKKGs, ich hatte gar nicht so viele, keine 10, aber die waren durch Zufall auch sehr gut. (Lerchenbach, Palasthotel, Wilddiebe, Sarani, ...)
      Ich mag die Stimmung im Schmatzmoor auch sehr, das kommt gut rüber.

      Wenn du mal ein ähnliches Setting hören willst und eine ebenfalls tolle Folge, dann empfehle ich die 67 - Hinterhalt im Eulenforst

      Bei mir:

      Schlosstrio - Schreckensnacht im Landschulheim (5)
      Muss ich nochmal einsteigen, war abgelenkt, gefiel mir bis dahin aber ausgesprochen gut, tolle Musik. :)
    • Neu

      Jonny schrieb:

      Ja, total. Eine meiner Kindheits-TKKGs, ich hatte gar nicht so viele, keine 10, aber die waren durch Zufall auch sehr gut. (Lerchenbach, Palasthotel, Wilddiebe, Sarani, ...)Ich mag die Stimmung im Schmatzmoor auch sehr, das kommt gut rüber.

      Wenn du mal ein ähnliches Setting hören willst und eine ebenfalls tolle Folge, dann empfehle ich die 67 - Hinterhalt im Eulenforst
      Sarani hatte ich auch, sogar das Buch dazu. Ansonsten leider auch nicht allzu viele Folgen von TKKG. Deswegen versuche ich mich jetzt daran, alle zu hören.

      Danke für den Tipp, werde ich mir nachher auf jeden Fall anhören. Der Titel klingt schonmal gut!
    • Neu

      Jonny schrieb:

      Ja, total. Eine meiner Kindheits-TKKGs, ich hatte gar nicht so viele, keine 10, aber die waren durch Zufall auch sehr gut. (Lerchenbach, Palasthotel, Wilddiebe, Sarani, ...)Ich mag die Stimmung im Schmatzmoor auch sehr, das kommt gut rüber.

      Schmatzmoor ist aber Rosenhecke.

      Auch ne top Sommerfolge, die werd ich mal wieder einwerfen, morgen unterwegs im Auto wahrscheinlich.

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Neu

      City_Uhu schrieb:

      Jonny schrieb:

      Ja, total. Eine meiner Kindheits-TKKGs, ich hatte gar nicht so viele, keine 10, aber die waren durch Zufall auch sehr gut. (Lerchenbach, Palasthotel, Wilddiebe, Sarani, ...)Ich mag die Stimmung im Schmatzmoor auch sehr, das kommt gut rüber.
      Schmatzmoor ist aber Rosenhecke.

      Auch ne top Sommerfolge, die werd ich mal wieder einwerfen, morgen unterwegs im Auto wahrscheinlich.
      Oohhh, böser Schnitzer, zumal Rosenhecke wohl zu meinen Top 3 der Serie zählt. Aber der Anfang ist auch sehr ähnlich, dass muss ich zu meiner Verteidigung einwerfen :tuete:
    • Neu

      Jonny schrieb:

      Schlosstrio - Schreckensnacht im Landschulheim (5)
      Muss ich nochmal einsteigen, war abgelenkt, gefiel mir bis dahin aber ausgesprochen gut, tolle Musik. :)
      Dito, läuft gerade bei mir. :)

      Feine Sache, meine Standardfrage, auf MC oder woanders gehört ?

      Schätze yt, da ist einiges online davon momentan.
      Mucho Karacho, Pi pa Popo ! :denk: Möpschen ! :] :huhu2:
      "Das ist doch kein Grund, dich zu bestäuben !"

      Andreas Fröhlich gibt ein Gastspiel, ebenso Norbert Langer, Marc Seidenberg, Ursula von Bose (Erna Sauerlich), Wolf Rahtjen, Verena Großer und Joachim Richert.

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Neu

      TOP weitestgehend, ja, hab alle 10 Kassetten und die 10 Buchvorlagen davon.

      Gab hier ja auch mehr Bücher als Hörspiele, wie bei Locke. Glaube 15 Stück.

      Geilster Titel fand ich immer 'Hauptgewinn: Ein Grab im Rhein' , Band 14. Wurde leider nie vertont.

      Folge 2 mit dem Falschgeld auf der Geisterbahn fand ich immer so la la, aber selbst die hat ihren ureigenen Reiz ! :)

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Neu

      So, ich habe dann gestern auf Empfehlung von @Jonny in die 67. Folge von TKKG gehört und war begeistert (sogar das Cover gefiel mir) .
      Anfangs war es für mich etwas ungewohnt, weil Manou Lubowski auf einmal so "erwachsen" klang.

      "Hinterhalt im Eulenforst" macht für mich so ziemlich alles richtig. Die Handlung ist geradlinig, gut und mit viel Witz erzählt. Die winterliche Atmosphäre wurde gut eingefangen und es reihte sich wirklich Spruch an Spruch und Wortwitz an Wortwitz. Die Erklärung, warum die Rugby Mannschaft Wild essen möchte =)

      Außerdem gab es gerade in den ersten paar Minuten viele Infos zum Thema des Hörspiels, die für viele Kinder bestimmt neu waren.
      Gut gefallen hat mir auch, dass Gabi Tim mal ordentlich contra gegeben hat und das Thema Vorurteile und richtige Aussprache thematisiert wurde.
      Die Folge kommt auf jeden Fall in meine Top-Liste und wird spätestens nächsten Sommer (zur gedanklich unterstützter Abkuhkubg wieder gehört.
    • Neu

      Ja, die 67 zündet bei fast allen TKKG Hörern gleichermaßen sofort, habe ich den Eindruck.

      Hat man bei Ü 30, 40, 50 ,60 Folgen seltener ?

      Alfred Reiterer als Roderich Kümmelkern ist auch das richtige, verbale Urviech auf der Rolle, fand ich immer.

      Der hatte ja nur wenige Gastspiele seinerzeit im Quickborner Studio.

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb:
    • Neu

      Heute Morgen - 3. Laufsektor und Cool-Down-Phase:

      Securitate schrieb:

      Weil ich die Hörspiele liebe, habe ich vor dem Gucken von...



      ...doch schon ein bisschen Angst, dass man es verkackt hat.

      Visuell überzeugt sie mich auf jeden Fall ´mal, auf den ersten Blick.
      Vorher noch mal "eben" die Hörspiele hören. - Einfach gut, wenn auch nicht so großartig, wie das englische "Original".
    • Neu

      Gerade Peter Voss, der Millionendieb abgeschlossen.
      Ja, netter, typischer 50er-Jahre-Krimi, den man nicht zu ernst nehmen und über den man nicht zu genau nachdenken darf. Die zeitübliche Lounge-Musik, ein hingebungsvolles, nicht allzu helles Frauchen, ein angeblich so genialer, dabei genaugenommen doch ziemlich trottliger Gegenspielerund ein „Held“, dessen Großartigkeit ständig betont wird und den man unbedingt mögen soll, völlig egal was er anstellt (Insolvenzverschleppung, Urkundenfälschung, Vortäuschung einer Straftat, Irreführung der Behörden, Fluchtbegünstigung diverser „echter“ Verbrecher), der alles kann und dem alles in den Schoß fällt (und da regt man sich bei TKKG über „Kommissar Zufall“ auf), und der (ähnlich wie z.B. Paul Cox oder Dickie Dick Dickens) entsprechend ziemlich von sich selber eingenommen ist.
      Ich selber find’ solche Typen ja nicht sehr sympathisch und hadere immer ein bisschen mit der damals üblichen Weltsicht, aber das ist natürlich nur meine Meinung.
    • Neu

      TKKG 156 "Erpresser fahren Achterbahn"

      Das war sie also: Die erste Folge der berühmten Jugendbande, die nicht von Stefan Wolf stammte.

      Und wie ist das Ergebnis?
      Das Niveau der Folge mäandert im bekannten Seriendurchschnitt - was nach den zuletzt schwachen Nummern sicherlich einen Fortschritt darstellt. Die Sprecher machen durchweg einen guten Job, aber die Handlung selbst ist nicht dazu geeignet, ein geistiges Freudenfeuer beim Hörer zu entfachen.
      Für meinen Geschmack gibt es einen zu hohen Erkläranteil über Dinge, die einem Kenner der Serie (selbst wenn es nur oberflächliche Kenntnisse sind) längst bekannt sind (zum Beispiel: "Warum nennt ihr Gaby Pfote?"). Zudem fehlen mir auch die typisch "wolfschen" Namenskreationen. Bei den Namen Rüter, Möller und Steppke fällt es definitiv auf, dass sich ein anderer Autor für diese Geschichte verantwortlich zeichnet.
    • Neu

      Es gab gestern spät noch die ersten 30, 35 Minuten von:

      Das Grauen von Blackwood Castle, Larry Brent 046, Neu

      Rest folgt jetzt beim Frühstück !

      Das Remake ist gut geraten bis hier hin.

      Wobei mir halt bei der Quickborner Version der Graulisten Helmut ZIerl als Dave Wellington und Hans Paetsch als Dr. Fritz Free eine Klasse besser gefallen in den Rollen im Besonderen.

      Gerade Paetsch spricht dort den Doktor so herrlich timbriert, bei Ziesmer ahnst du sofort, dass er gleich auf böser Bube machen wird, sag ich mal. :zwinker2:

      "Ich danke für Ihren Beitrag an volkstümlicher Dämonenbelustigung !"

      :macabros: :xplode: :hutheb: