Info Welches Hörspiel habt ihr zuletzt gehört ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

    • Point Whitmark - Die Bucht der 22 Schreie

      Die Reihe war mir bisher komplett unbekannt, selbst namentlich.
      Nun habe ich die erste Folge als Bonus zu ein paar anderen bestellten Hörspielen dazugekriegt.
      (Über tauschticket, nicht über einen Neuwarendealer, falls das jemand meint) :green:
      Meines Erachtens ist "PW" ein ???-Klon, nur in deutlich besser- obwohl (oder weil?) nicht ganz so professionell aufgezogen.
      Ein paar der Sprecher (Bürgermeister, Polizeichef) sind reichlich neben der Spur, aber die Hauptfiguren passen.
      Vor allem kommen sie nicht gar so extrem klugscheisserisch wie die "Konkurrenz" daher.
      Ist ganz nett anzuhören, wenn auch kein Highlight- wenn mir aber weitere Folgen günstig über den Weg laufen, werde ich sie mitnehmen.
      Für gezielte Käufe reicht's aber dann doch nicht. ;)
    • Mal wieder was vom Großmeister H.G. Francis:

      Zeitreisende VOYAGERS! - 3 - Buffalo Bill bei der Queen(Europa/MC)
      Nette Adaption der TV Serie aus den 1980er Jahren. U.a. mit Gerrit Schidt-Foß als Jeffrey Jones.

      Wendy - 5 - Nur ein bißchen Gift(Kiosk/MC)
      Durchaus spannende Geschichte, in der es um Umweltsünder geht, die ihren Giftmüll in der Natur entsorgen.
      Neben den Skripten von H.G. schätze ich auch die Besetzung. Highlight ist natürlich P.Groeger als Dr. Packmoor.

      Wendy - 6 - Das Fohlen "Trolle"(Kiosk/MC)
      Nun ja, ein Pferd bekommt ein Fohlen. :schulter: Hat mich jetzt nicht so vom Hocker gerissen, war aber kurzweilig und wieder mit
      P.Groeger als Dr. Packmoor.
    • Wendy01EuropaMCF.png
      Wendy - 1 - Reiterhof Lindenhöhe in Gefahr(Europa)
      Aufregung auf dem Reiterhof! Bauer Johannsen will Land an eine Chemiefirma verkaufen, was das Ende von Linendhöhe bedeuten würde. Ausserdem hat der Bauer noch eine kratzbürstige Tochter... Wendy und ihre Freunde haben alle Hände voll zu tun... =)
      Das Skript ist von H.G.Francis und die Geschichte läuft flott vor sich hin. Die Sprecher sind ok, aber Erzähler Rainer Schmitt ist es letztlich, der alles zusammen hält. Achja, der maulfaule Bauer wird von Wolfgang Draeger gesprochen. :lach2:
    • Neu

      Paddington - Please look after this Bear & other Stories(BBC/Harper Collins)
      Ich hatte ein wenig "Unterdruck" was englischsprachige Hörspiele angeht und als ich auf meiner Suche über den kleine Bären gestolpert bin, war die Disc fällig. :biggrin:

      Enthalten sind die Geschichten:
      - Please look after this Bear (12 Minuten 21 Sekunden)
      - A Bear in Hot Water (12 Minuten 39 Sekunden)
      - A Disappearing Trick (13 mInuten 06 Sekunden)
      - Paddington and the Amateur Dramatics [Früherer Titel: Paddington and the Christams Pantomime] (13 Minuten 10 Sekunden)
      Zwar werden die Sprecher im Booklet auf geführt, aber leider alle ohne Rollenzuordnung. :thumbdown:
      Wer Paddington :baer: mag, kann und sollte hier zugreifen. Ich musste jedenfalls ein paar Mal herzhaft lachen. =)
    • Neu

      Wendy - 4 - Wendy rettet eine Freundin(Europa)
      Ist natürlich masslos übertrieben der Titel, die MC sollte eigentlich "Wendy führt ein Mädchen wieder auf den rechten Weg" heissen. =) Dank der Stammsprecher u.a. Katharina Brauren als Wendys Oma und Michael Harck als Stallbursche Flavio Scalini und dem knackigen Skript von H.G. Francis mal wieder ein kurzweiliges Hörvergnügen. :thumbsup:
    • Neu

      MonsterAsyl schrieb:

      Ist natürlich masslos übertrieben der Titel, die MC sollte eigentlich "Wendy führt ein Mädchen wieder auf den rechten Weg" heissen.
      Nun, wenn ein junges, unbedarftes Mädchen erst mal vom "rechten Weg" abgekommen ist, kann das ganz schnell in einem Sumpf aus Drogen, Alkohol und Prostitution enden! :besserwisser: :zwinker:
      Von daher passt der Titel bestimmt, wer weiß, was ohne Wendy noch passiert wäre. :green:
    • Neu

      Wendy - 5 - Wendy und der Isländer(Europa/MC)
      Diese Folge hat mir bisher am Besten gefallen. :thumbsup: Wendy bekommt Besuch von ihrer älteren Schwester, die bereits studiert. Im Schlepptau hat sie zwei Photographen die auf Lindenhöhe Bilder machen wollen. Doch irgend etwas stimmt nicht mit den beiden...
      In den Gastrollen treten Oliver Rohrbeck & Sascha Draeger als Photographen und Jürgen Thormann als Wachtmneister Struwe auf.

      4 1/2 Freunde - die verschwundene Biolehrerin(Karussell/MC)
      Diese Serie kannte ich noch gar nicht. Ganz nett, aber nicht wirklich mein Fall, da hier zuviel künstlich klingender "Jugendsprech" vorherrscht. :thumbdown: . Ansonsten ist die Geschichte gar nicht mal soo schlecht. Halt nix spektakuläres, sondern eher ein alltäglicher "Fall", aber das einer der Jugendlichen in seine Lehrerin verliebt ist und deshalb die ganze Action abgeht, ist eine hübsche Idee (genau wie der asmathisch pfeifende Köter :lach2: ).
    • Neu

      Wendy - 6 - Ein Fohlen für Vanessa(Europa/MC)
      Hehehe, die Folgen gefallen mir immer besser. :biggrin: Diesmal gehts mal wieder darum, daß ein Pferd fohlt und ausserdem gehts um Vorurteile gegenüber Ausländern. Cousine Vanessa ist mal wieder ein totales Ekel, aber Wendy und ihre Freunde stehen dem Stallburschen natürlich zur Seite...
      Dieses mal als Gastsprecher dabei: Uschi Hugo als Sarah und erneut Jürgen Thormann als Wachtmesiter Struwe. Letzterer sorgt auch für so manchen Grinser. Während er in der letzten Folge noch ganz nett war, ist er diesmal eher ein Stinkstiefel a la Wegda und der bekommt von den Kindern auch entsprechendes Kontra. =)
    • Neu

      Tatsächlich befindet sich mein zuletzt gehörtes Hörspiel schon seit einer gefühlten Ewigkeit in meinem Bestand. Allerdings erschloss es sich mir zunächst nicht, warum ich es erst heute gehört habe; jetzt weiß ich es wieder. - Es nervt einfach nur.

      In diesen Hörspiel wird eigentlich auf laufenden Band nur geschrieen und gegrölt, völlig überdreht gelacht und gejubelt; das nervt einfach nur.

      Mehr als ein Mal hatte ich den Finger am "Abzug" (FF), aber ich wollte es jetzt einfach hinter mich bringen. Ich will jetzt nicht unbedingt sagen, dass mich das Teil aggressiv gemacht hat, aber meine Basiclaune litt enorm. Kompensiert habe ich das Ganze, in dem ich meine Pace hoch gezogen habe, so dass ich unter dem Strich nach dem Laufen wenigstens ein Erfolgserlebnis verbuchen durfte.

      Wenngleich das hier zum "Besten" gegebene noch vergleichbar harmlos daher kommt, kann man sich bei der Hörprobe mal in etwa ein "Bild" von dieser, in meinen Ohre, Vollkatastrophe machen.



      Wirklich erstaunlich, dass Titania mit dieser Doppelfolge innerhalb der ansonsten so erfolgreich und exzellent umgesetzten "Erst-Fünfziger" so eine Bruchlandung hingelegt hat.
    • Neu

      Also ich mag den "Glöckner" eigentlich , sehe den nicht als "Bruchlandung" an.
      Ist vielleicht nicht gerade eine meiner Lieblingsgeschichten, aber für mich die beste Version des Stoffes, die ich kenne.
      Dass es da sehr hektisch und laut zugeht, ist mir gar nicht weiter aufgefallen, oder ich habe es irgendwie nie so schlimm empfunden :gruebel: , obwohl ich genau darauf sonst auch schnell mit Genervtheit und Aggressivität reagiere! :ehe: :biggrin:

      Habe aber zuletzt auch ein Titania Gruselkabinett aus der frühen Zeit gehört, das schon länger nicht mehr dran war, und zwar die Nummer 6 - Das verfluchte Haus.
      Gehört zu meinen absoluten Favoriten, und daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern!
      Sehr, sehr atmosphärisch, da stimmt einfach alles, perfekte Balance zwischen Dialog-, Erzähl- und Spielszenen, dazu top auf ihre Rollen passende Sprecher und eine auch schon damals überdurchschnittliche Produktion.
      Besser hätte man es nicht umsetzen können. *seufz*
    • Neu

      Wendy - 11 - Miß Dixie wird gestohlen(Europa/MC)
      Inhaltlich ok, Wendys Pferd wird gestohlen, aber ein zufällig vorbei kommender Freund ihrer Schwester hat einen goldrichtigen Tip, aber warum musste die Rolle von Wachtmeister Struwe mit einem neuen Sprecher besetzt werden? Wolfgang Schimmelpfennig ist ganz bestimmt kein schlechter Sprecher, aber wenn man vorher Jürgen Thormann in dem Part gewohnt war, stört es doch. Zumal Schimmelpfennig einen norddeutschen Akzent hat.