Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 28.

  • als kind fand ich den wechsel zum staccato - robotersprech sehr störend und irgendwie doof. warum sollten perfekte androiden durch krude sprechweise mit ihrerem täuschungsmanöver scheitern. hat es dann doch nicht zum über-sprachchip gereicht wenn ich mir das heute anhöre, sehe ich das ganze als viel subtiler gemeint: jan und der prof. lassen sich von der fassade blenden, solange das verhalten auch noch stimmig ist. als laura sich dann aber immer seltsamer verhält und zweifel als hirngespinste ab…

  • tolles thema @Cherusker. mit meiner ersten jan tenner kassette (invasion der androiden) verbinde ich sehr schöne kindheitserinnerungen. sommer, sonne, eis essen gehen in der stadt und beim schlendern durch den wuhhlwörth (die hatten damals echt noch kassetten) funkelte mich dieser bunte stand mit jan tenner hörspielen magisch an. es ist nicht nur deshalb bis heute meine lieblingsfolge, die geschichte ist auch total subversiv und echt unheimlich. kurz zuvor lief im fernsehen 'invasion vom mars' (…

  • hi lenny, vielen dank für den hinweis. hm, den kassenzettel habe ich nicht mehr - mal sehen, ob meine cd trotzdem noch umgetauscht werden kann

  • bei meiner horla cd gibt es zwischen allen stücken 2 sekunden gedenkpause? sinnigerweise sind es ganze 40 titel, was das hörerlebnis ganz schön trübt..

  • Was hört ihr gerade?

    clandestine - - Musik

    Beitrag

    youtube.com/watch?v=wLStZ21EzDM

  • @Linda: das hast du schön gesagt, vermutlich sehe ich die sache auch zu verbissen. sehr vielen gefällt es, was kann und sollte ich schon daran ändern. so, genug jetzt davon

  • stimmt schon, am ende geht es immer darum, mit den wölfen zu heulen. wer geht schon gerne ein risiko ein - und das produkt soll ja später auch nicht wie blei in den regalen versauern. so zieht sich das aber nahtlos durch alle bereiche, denn verkaufszahlen können nicht lügen. und während die massen euphorisiert aus dem neuesten blockbuster strömen, richten andere mit heiligem zorn verwünschungen gegen die schnöden multiplex-tempel und sehnen sich nach kuscheligen indie-lichtspielhäusern, wo noch …

  • ja, die haben schon nen speziellen charme beginnt schon bei der hochdramatischen musik bei lords of space und verdammt vielen szenen, die einfach für heiterkeit sorgen. dabei ist der kern der geschichten - gerade bei den 'geisterjägern' - ja alles andere als witzig. ich mag auch die klischeetreue vom überhelden, der alles kann (nein, nein, meinen heli fliege ich schon selbst) oder so sachen wie: senor, ich kann ihnen nur eine dose limo anbieten - worauf dan 'magnum' cross - mann von welt - dann …

  • Was hört ihr gerade?

    clandestine - - Musik

    Beitrag

    @Sylphida: tolles lied, hat mir wirklich sehr gut gefallen! youtube.com/watch?v=keGta1oAU2g

  • hallo linda, so verkrampft experimentell soll es ja gar nicht sein. ich denke es macht wenig sinn ein hörspiel partout mit atonaler musik oder industrial zu ersticken, weil es dann ja so unglaublich aus der masse heraussticht. wie du schon sagtest, es muß auch zum thema passen und sollte nicht einfach die x-te variation vom ewiggleichen sein. an die (frühe?) sherlock holmes & co musik erinnere ich mich auch gerne, insbesondere das stück welches zum ende hin gespielt wird.

  • Was hört ihr gerade?

    clandestine - - Musik

    Beitrag

    youtube.com/watch?v=gRkUC9CUf3s

  • @Markus G.: ja, von amadeus habe ich schon viel gutes gehört, denke das wird meine nächste serie. dodo ist aber auch notiert, danke nochmal. @Agatha: bisserl verrückt und trashig ist sehr willkommen. ich mag leubner hörspiele ganz gerne - dan cross, lords of space oder ron kelly sind schon irgendwie amüsant. bin wahrscheinlich sehr alleine mit der meinung... egal was musik angeht, fand ich das dracula hörspiel (wdr) inkl dead can dance musik sehr gelungen. gut, das war jetzt nicht extra dafür ge…

  • Zitat von Agatha: „Wenn ich bedenke, was wir da manchmal für abwegige, seltsame, teilweise auch verstörende Dinge zu hören bekommen... “ ja, das wär mal was - agatha's sorgfältig ausgewähltes hörspiel-obskuritätenkbinett das ist ja das traurige, zumindest bei den non-normalos die so etwas wirklich drauf hätten und dann ev abgelehnt werden. welche perlen einem da wohl verloren gehen, weil es einfach nicht massenkompatibel ist. zum glück gibt es ja auch ausnahmen... allein beim gedanken an mozart …

  • danke für eure antworten. ist immer interessant, verschiedene sichtweisen kennenzulernen. naja, 'erstaunen' war wohl nicht so doll gewählt. gemeint war so ne art a-ha-effekt, etwas das einen im besten fall in seinen bann zieht, weil es eben ungewöhnlich oder nicht alltäglich ist. ich frage mich manchmal, wie 'die welt' oder hier im speziellen hörspiele wohl ausschauen könnten, wenn jeder absolut freie hand über sein werk hätte. fernab jeglicher konventionen, quasi absolutes kind von freigeistern…

  • Zitat von Markus G.: „Es ist eine Kunst die richtige Musik zum richtigen Moment einzusetzen und manchmal auch den Mut zu haben darauf zu verzichten. “ das ist ein guter punkt und wenn ich mir etwas für zukünftige hörspiele wünschen würde, dann vielleicht, daß man einfach mehr mut am experimentieren hat und auch exotischen genres oder musikinstrumente eine chance gibt. für mich klingen viele hörspiele und deren musik einfach viel zu glattpoliert und 'einheitlich'. wann war das letzte mal, wo euch…

  • spielt das eher eine untergeordnete rolle und euer fokus liegt eher auf einer guter umsetzung, klasse sprechern, einer fesselnden geschichte - oder ist das ein integraler bestandteil und rettet auch schon mal ein eher durchschnittliches hörspiel vor der bedeutungslosigkeit? an welche hörspiele oder szenen erinnert ihr euch besonders gerne, gerade wegen der musik? was haltet ihr von der musik/richtung/stil in vergangenen bzw. aktuellen hörspielen und würdet ihr euch eine bestimmte entwicklung für…

  • Zitat von Leopold: „Nur passiert es halt nicht immer, dass man mit einem 'Wir schließen zum ...' auf das Ende hingewiesen wird. “ da hast du recht. zwar gibt es noch archive.org, aber das ist nicht wirklich dasselbe... Zitat von Agatha: „Vielleicht hätten sich die Verantwortlichen mehr Feedback gewünscht, wirkte es auf sie, als habe keiner mehr wirkliches Interesse an ihrer Arbeit. Da kann man nur spekulieren, welche Gründe vorlagen. “ man hätte die 'situation' ja mal kundtun können (auf der sei…

  • Zitat von Markus G.: „Das war auch eine meiner ersten Seiten, die ich im Netz aufgesucht/gefunden hatte. “ so war es auch bei mir - damals noch mit nem modem. was das verlorene wissen angeht: vielleicht hat sich ja einer die mühe gemacht, die seite zu spiegeln (httrack). mir fällt das programm immer dann ein, wenn es schon zu spät ist.

  • schon gesehen, die gruselseiten.de haben geschlossen - nach fast 20 jahren. wirklich schade, habe dort gerne vorbeigeschaut. es gab jede menge interessante hintergrundinfos zur serie und die kommentare unter den einzelnen folgen waren auch meist sehr amüsant. tja, nun sind sie geschichte.

  • das konzept 'inszenierte lesung' hat mir auch deutlich besser gefallen. wirklich schade, das man davon abgekommen ist. ich hatte auch im gegensatz zu anderen hören überhaupt keine probleme mit der 'länge', weder hier bei macabros (2 disks), noch bei den leider eingestellten larry brent folgen (2/3 disks). ganz im gegenteil, habe den larry brent folgen (classics oder neue fälle) immer entgegengefiebert und sie meist direkt am stück durchgehört. von den jetzigen 1 disk macabros kann ich das allerd…