Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 126.

  • Serien Empfehlungen

    Ahtan - - Filme

    Beitrag

    TWD Staffel 1+2 sind Hammer, Staffel 3 habe ich noch geguckt, war aber schon etwas enttäuscht, weil mir zu viel Blutzoll bei den Hauptfiguren gelassen wurde... Vielleicht sollte man TWD einstellen, muss ja nicht nen zweites GZSZ werden.

  • Alien - Out of the Shadows & River of Pain

    Ahtan - - Audible

    Beitrag

    @Hardenberg Bei DEM Inhalt werde ich es mir auch nicht anhören, obwohl ich BEIDE Vorgämgerteile gut fand!

  • Heliosphere wirkt in den ersten Folgen so ein bisschen wie Star Trek (mit entsprechend ausuferndem "Technobabble"), ich könnte mir gut vorstellen das dies schon mal die Star-Wars-SF-Fans verschreckt, die mehr Action statt Gelaber mögen. Also halbiert sich die potenzielle SF-Hörerschar schonmal. Man muss die ersten 3-4 Folgen schon durchhalten um die fein versponnene Handlung in einen größeren Kontext zu setzen. Sagen wir mal so: Bei Brandis ist man sofort drin, bei Heliosphere muss man erstmal D…

  • Ich teile deine Einschätzung zu dem Hörspiel. Man kann es gut hören, es wäre aber mehr Potenzial drin gewesen. Das mit den eindimensionalen Charakteren fällt mir im DSA-Universum besonders oft auf, dagegen ist im D&D-Universum (z. B. Drizzt) grundsätzlich mehr theatralische Dramatik drin. Wobei mir der "Endkampf" in dieser Folge gut gefallen hat, da war Spannung drin. Von den Helden mag ich Gundar den Zwerg und Hrotar den Thorwaler, die anderen Helden sind mir irgendwie herzlich egal.

  • Wie gesagt die Geschichte ist zu 100% rund, es gibt am Schluss noch eine Andeutung (quasi potenzielle Handlung für eine weitere Staffel). Das stört aber nicht, ist sogar irgendwie schön weil es die Fantasie beflügelt, sich zukünftige Ereignisse gedanklich auszumalen. Wie auch im echten Leben: Es geht immer irgendwie weiter!

  • @Cherusker Öffne bloss nicht den Spoiler, du würdest dir damit sehr stark den Spass verderben. Das war gut das @Smeralda diese Info in den Spoilercontainer gepackt hat.

  • @Cherusker Die 8 Folgen sind in sich rund und haben ein regulär abgeschlossenes Ende, man kann also bedenkenlos zugreifen. Ich persönlich mag sowieso lieber kurze und abgeschlossene Serien, wo man sagt:"Wow. Kurz aber gut!" Viele machen den Fehler ihre eigene Legende zu ruinieren indem sie nicht wissen wann Schluss sein muss. (Das gilt in Hörspielen wie auch im wahren Leben. )

  • Wer von euch kennt "Das Dunkle Meer der Sterne"? Es handelt sich um eine 8-teilige Science-Fiction-Hörspielserie von Pandoras Play aus den Jahren 2007-2012. Allgemeine Beschreibung: Die Galaxis im Jahr 4538 nach dem alten Kalender, fast ein Jahrtausend nach dem Fall der Weltenrepublik: Knapp der Vernichtung durch ihre eigene Schöpfung entronnen, erobert die Menschheit die Sterne von Neuem. Überlichtschiffe durchqueren die Finsternis zwischen den Welten, reitend auf blauem Feuer - Wesen, die eins…

  • Takimo ist für mich DIE Enttäuschung der letzten Jahre. Die Folgen 1-18 waren toll, interessante Ideen gepaart mit einer mysteriösen Rahmenhandlung... Und dann? Nachdem man kurz vor der Auflösung steht kommt erstmal ne superlange und langweilige Folge über den Führer der Weltenallianz... Ok, nicht jede Folge kann top sein. Dann kommt endlich heraus wo Kyp Olsen Xyphon ist, und anstatt jetzt zügig auf die globale Auflösung zuzusteuern passiert was? Das habe ich dann selbst nicht megr gecheckt... …

  • Übrigens hier ein Link zum Interplanar-Blog, wo man etwas zum Entstehen der Hörspielserie erfährt (sehr interessant!): interplanar.de/blog/2014/11/ma…dee-zum-ersten-hoerspiel/

  • Meine Lieblingsfiguren sind Tess Kensington (toughe Frau und tolle Synchronstimme) und Lukas Akoskin (dessen "Hintergrund" mir echt gut gefällt).

  • Trauerbekundungen

    Ahtan - - Die Plauderecke

    Beitrag

    War Erich Hoegen echt die "Propagandastimme" in Starship Troopers? Ich habe immer noch im Ohr: "Möchten Sie mehr wissen?"

  • @Hardenberg Gerade die Stimme von Captain Cross finde ich unverwechselbar... Ich habe da immer Jedi Anakin Skywalker vor Augen.

  • Johnny Sinclair

    Ahtan - - Folgenreich

    Beitrag

    Will nichts miesmachen... Aber ich würde sagen: Hörspiele die die Welt nicht braucht. Die Marke "Sinclair" ist bald richtig abgenutzt. Verwende etwas zu oft und keiner interessiert sich mehr dafür.

  • Nochmal zur Serie: Ich finde die Entwicklung beispielsweise bei den Antagonisten toll. Den Hauptbösewicht (Versteckter Text) fand ich zuerst voll langweilig und unbedeutend, bis sich nach und nach herausstellte das er allen nur was vorgespielt hatte. Sowas liebe ich! Wenn eine Handlung absolut nicht vorhersehbar ist.

  • Na dann viel Spass @Hardenberg so manche anfangs unauffällig langweiligen Charaktere lassen später "die Sau raus" und werden richtig interessant.

  • Oh entschuldigung @Markus G. ich dachte das wäre allgemein bekannt, weil der Raunkadett ja schon länger abgeschlossen ist, und in der Originalserie das ja kommuniziert wird, als Grund für Brandis Degradierung. Hoffe ich habe dir jetzt nicht die Freude am Raumkadett genommen.

  • Zwar ganz leicht offtopic zum aktuellen Thread, aber passend zu den letzten Posts: Raumkadett macht meiner Meinung nach nicht wirklich Sinn noch ne dritte Staffel dranzuhängen. Staffel 2 endet damit das (Versteckter Text) Also was würde man in einer dritten Staffel erzählen wollen, was den Hörer so mitreisst, ohne Mark schon vor Beginn der Originalserie zum Überhelden mutieren zu lassen?

  • Vielen Dank @Interplanar für das Statement. Ich hatte das gleiche Problem wie Cherusker. Man kann die meisten Stimmen zwar inzwischen klanglich zuordnen, aber auch ich habe das eine oder andere Mal schon gedaxht: "Ähm... mit wem hat der jetzt gerade geredet?"

  • Ich finde an der Serie wunderbar, wie anfangs eindimensional erscheinende Charaktere nach und nach ein geheimes Doppelleben offenbaren. Mehr oder weniger gibt es niemanden dem man so 100%ig in allem glauben kann.