Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 385.

  • Zitat von clandestine: „stimmt schon, am ende geht es immer darum, mit den wölfen zu heulen. wer geht schon gerne ein risiko ein - und das produkt soll ja später auch nicht wie blei in den regalen versauern. so zieht sich das aber nahtlos durch alle bereiche, denn verkaufszahlen können nicht lügen. [...] p.s.: nix für ungut, irgendwie schlafe ich zur zeit nicht so dolle und das lag mir auf der seele “ wer schläft bei der schwülen Hitze schon gut? Aber ganz so zappenduster würde ich das jetzt nic…

  • Zitat von clandestine: „so verkrampft experimentell soll es ja gar nicht sein. ich denke es macht wenig sinn ein hörspiel partout mit atonaler musik oder industrial zu ersticken, weil es dann ja so unglaublich aus der masse heraussticht. “ ich denke, die Gratwanderung endet da, wo die Entscheidung fällt: will ich mich als Künstler (Musiker) zuerst selbst verwirklichen? oder soll das Ergebnis ein möglichst nahtloses Hörerlebnis bieten? Wie immer sind unzählige Kompromisse nötig, um etwas zu ersch…

  • Musik finde ich schon wichtig beim Hörspiel, nicht gleichbedeutend mit der Story, aber wie die Sprecher bedeutsam bei der Umsetzung der Geschichte. Da ich kein "Kassettenkind" bin, bei dem sich bestimmte Melodien (auch durch wiederholtes Abspielen) extrem eingebrannt haben, kann ich nur eine Handvoll Titelthemen abrufen, aber Zwischenstücke sind eher Fehlanzeige. Dabei höre ich generell gern Filmmusik, mit Vorliebe für Orchestrales und Symphonisches. Künstlich klingende Musik spricht mich wenige…

  • Zirkus des Horrors

    Linda - - Die Plauderecke

    Beitrag

    Hehe, ich habe von dem Zirkus vor 2 Jahren einen Flyer gesehen, und diesen in einer Collage verarbeitet, bei der es auch im einen Horrorzirkus ging. Fand ich dann sehr passend. Die Idee selbst finde ich mal was anderes im Zirkusgeschäft. Und nun, wo exotische Tierdressuren nach und nach eher weniger werden auch wegen dem Tierschutz, sucht man eben andere Wege...

  • Ich begrüße es immer, wenn eine Geschichte zuende erzählt wird. Es gibt wenig, was mich mehr ärgert, als vorzeitig abgebrochene Serien mit laufendem Handlungsbogen.

  • Wie geil! Der Roman wurde hier im Haus lobend begutachtet und übersetzt. Freu! Wusste gar nicht, dass da eine Audiofassung kommt. Und den Sprecher kenne ich, der hat auch meinen Psycho "Im Keller des Killers" gesprochen. Und zum "Thorn of Dentonhill" (Originaltitel) habe ich sogar eine Weihnachtsgrußkarte gebastelt :-)

  • Image ist alles!

    Linda - - Alles ums Hörspiel

    Beitrag

    Zitat von Hardenberg: „@Linda Die Frage ist eben, ob man ein Image so ohne weiteres selbst kreieren kann, oder ob es ganz von selbst entstehen muss. “ ich sehe das in engem Zusammenhang mit dem Bestreben, eine "Marke" zu werden. Als Autor wird das heute faktisch von dir verlangt und bedeutet, dass du in irgendeine Schublade passen solltest, weil man sowas besser vermarkten kann als den Allrounder oder Querdenker (wobei diese Schubladen natürlich auch wieder existieren). Ein Image kann man sich m…

  • Image ist alles!

    Linda - - Alles ums Hörspiel

    Beitrag

    Zitat von Hardenberg: „Wofür steht Mark Brandis? “ Etwa: SF aus deutschen Landen mit menschlichem und moralischem Faktor. (Wobei ich auch nur rudimentärst am SF-Fandom teilhabe und auch nur 3 Folgen Brandis kenne.) G. Burns fände ich jetzt viel schwieriger zu 'pitchen' ohne konkrete Inhalte zu verraten.

  • Futter für das Phrasenschwein!

    Linda - - Alles ums Hörspiel

    Beitrag

    "Recht gerne" - aus dem Gruselkabinett ... (Wenn es zum Romanverträge feiern ins gehobene Restaurant geht, benutzt einer der Kellner diese Floskel, wenn er zb nachschenkt. Ich muss dann immer ans GK denken) "Sterne explodierten vor seinen Augen" - John Sinclair ... Manches ist, gebe ich zu bedenken, aber vielleicht auch ein Stilmittel, das den Duktus einer Reihe betonen soll :-) Falls es kein Stilmittel ist: Sowas passiert, wenn man als Autor (zeitlich) dicht am Text ist (Überarbeitungsschritte …

  • Zitat von Agatha: „Nach dem Hören dieser Geschichte kann ich sagen, dass sie für mich zu den ungewöhnlichsten, bizarrsten und v “ ich finde auch, die Folge hallt lange nach. zu deinem letzten Spoiler: genau das hatte ich mich auch gefragt. Am Ende in der Action ein bisschen viel Chaos ...

  • Zitat von Sylphida: „ Ich hatte mir das älteste Ding beim Hören zunächst (Versteckter Text) “ (Versteckter Text).

  • Upps, kleine Verwechslung! Sorry @Agatha!

  • Zitat von MonsterAsyl: „(Versteckter Text) “ Krass, oder?

  • Habe das Hörspiel auch vorgestern gehört. Das stimmmungsvolle Cover hat mir schon mal sehr gut gefallen (wie überhaupt, alles was mit umgebenden Aspekten des HSP zu tun hat)- macht enorm neugierig. Auch der Anfang war gut, das Hineingleiten in eine andere Wirklichkeit... Aber ich mochte den Doc überhaupt nicht. Die Ambivalenz der Figur war sehr gut herausgearbeitet, die Sprechweise und die Aktionen der Figur störten trotzdem. Auch die darauf folgende, ständige Fremdbestimmtheit Haralds (grüne Tr…

  • [KLASSIKER] Unten am Fluss: Watership down

    Linda - - Audible

    Beitrag

    Wie schön, eines meiner Lieblingsbücher und Begründer der (modernen) Tier-Fantasy!

  • Ich konnte nicht widerstehen und musste mir die CD gleich anhören - schaurig durchaus ... Auch das Ende war noch mal richtig gut. Außerdem ein Gruseltext, den ich mal gar nicht kannte. Einzig ein Salzkorn im Plot (der Vorlage bereits) stört mich etwas: (Versteckter Text)

  • Gruselkabinett 39 - H.P. Lovecraft: Der Tempel

  • Zitat von Markus G.: „Eine Folge einer Serie, in der alle Protagonisten in eine andere Zeit transferiert werden, wäre auch ganz nett. Das fand ich bei Magnum richtig toll. Dort ist er über einen Fall, der Jahrzehnte zurück lag, brütend eingeschlafen und sich im Traum eben in diese Zeit gelangt und hat dort den Fall gelöst. Das war eine tolle Folge. Apropos Magnum, da gab es auch einmal eine Folge, in der alle Protagonisten einen Überfall, den alle erlebt hatten, nacherzählen und jeder so wie ER …

  • Die Vorlage selbst ist ja eine Variante eines bekannten Themas/Motivs, (man kommt recht schnell auf das Übel) aber das Hörspiel ist Klasse. Die Rentnergang kommt sehr lebendig und sympathisch daher - und die Friedhofsszene am Ende ist dicht und schauerlich. Und das Cover ist ein Hingucker...

  • Bin ich die Einzige, die es eine schöne Anspielung fand, dass der unheimliche Schullehrer hier von Alan Rickmans (Severus Snape) Synchronstimme gesprochen wird? Bin mit dem Sprecher nicht so vertraut, aber vor meinem geistigen Auge tauchte gleich Snape auf, als der Lehrer die ersten Sätze sprach... Und storytechnisch hätte ich eine Erklärung für besser gefunden, warum ausgerechnet der Inspektor die "Illusionen" sieht (etwa eine charakterliche Nähe zu den Figuren, eigene Nahtoderfahrung usw...) A…