Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Beste aktuelle 80er - Remixversionen

    Fader - - Musik

    Beitrag

    Technisch gesehen ja nicht 80er ... aber der Titel ist einfach zu cool: youtube.com/watch?v=L2AiPYXXmtc Dass man mit den Originalsamples aus "Sultans Of Swing" einen derart coolen Clubtrack machen kann ...

  • Zitat von Chris2710: „Das würde bedeuten, nur weil jemand angeblich wenig Geld für ein Buch/Skript bekommt, dass es auch quasi nichts taugt. “ Das hat @Hardenberg aber auch nicht gemeint. Es kann auch jemand GAR KEIN Geld für ein Skript bekommen, und es ist trotzdem spitze (oder Schrott). Was ich denke, dass Hardenberg meinte, war, dass ein Label, das ein Budget von 500€ für ein Skript zur Verfügung stellt, entweder auf Qualität nicht so einen großen Wert legt/legen kann, oder dass die Hoffnung …

  • Wehe hier postet dann eine/r unmarkierte Spoiler ...

  • Zitat von Hardenberg: „Kann jemand etwas zur Tradition der Klangteppich- und Schrammel-Musik in Radio-Hörspielen sagen? “ Eigentlich nur, dass es einen Bruch in der Erzählkunst gab -- nach dem 2. Weltkrieg. Vor allem in Deutschland. Das "Fernsehspiel", geboren aus den Zwängen kleiner Budgets, brachte brecht'sche Verfremdung ins Mainstream-Erzählen -- den Bruch der Zuschauerillusion, der den Menschen sagen sollte: Ihr sehr hier einen Künstler am Werk, der nicht einfach etwas erzählt, das dann wir…

  • Aus dem INTERPLANAR-Studio

    Fader - - Interplanar

    Beitrag

    Hatte ich ja auch nicht behauptet ... aber diese Art überwucherter Zivilisation ist ja in mehreren Filmen zu sehen (in der Tat auch im "Omega-Mann"-Remake) youtube.com/watch?v=BHZKSYLAecQ Also vielleicht was aus dieser Richtung?

  • Ich denke halt, wenn man dafür auf Startnext Geld einsammelt, um es dann kostenlos in die Welt zu setzen, kann man sich handwerklich und erzählerisch gerne bemühen, nicht auf dem Niveau von „Fantasy Fanfiction“ zu landen.

  • Aus dem INTERPLANAR-Studio

    Fader - - Interplanar

    Beitrag

    Sieht so aus, als sei irgendwas in der Mache: interplanar.de/archive/547

  • Zwei Grammatikfehler in den ersten 100 Sekunden und ein Erzähler, der das "Ä" wie in "Ärde" überstrapaziert ... hört das keiner gegen, oder traut sich keiner, dem Chef das zu sagen?

  • Bleibt für mich die Frage, weswegen ein Hörspiel, das in Deutschland entsteht, keine englischsprachige Buchvorlagen hat und auf deutsch veröffentlicht wird, EINEN ENGLISCHEN TITEL HABEN „MUSS“? Sorry. Regt mich halt auf, genau wie deutsche Hörspielfirmennamen wie Russell & Brandon Company oder Dreamland Productions. Schlüssig erklären konnte mir die Logik dahinter noch keiner.

  • Spielaktivitäten als Kinder

    Fader - - Die Plauderecke

    Beitrag

    - Indianerfort aufbauen - Im Park Karl-May-Geschichten nachspielen - Kniffel - Verstecken - Aus Lego Raumschiffe bauen (keine Bausätze, sowas gab‘s da noch nicht und es wäre auch dröge gewesen) - Mit Kreppband auf den Boden Straßen markieren, mit Lego Häuser und dann im „Straßennetz“ eine Stadt bauen (inkl. Matchboxautos)

  • Heliosphere 2265

    Fader - - Greenlight Press

    Beitrag

    Andreas Suchanek schrieb vor 2 Wochen auf fb: Zitat von A. Suchanek: „Ich bekomme die neuen Erscheinungstermine immer kurz vorher mitgeteilt. Aber ich kann dir sagen, dass in Kürze Folge 12.2 erscheint und die Folgen 13-16 als Drehbuch fertig sind und es da bald weitergeht. “ Angesichts dessen weiß ich nicht, warum sich Interplanar nicht schon ähnlich geäußert hat, aber vielleicht dürfen das wirklich nur noch Maritim und der Autor selbst verkünden, wie es weitergeht.

  • Update zum Mark Brandis- Comic

    Fader - - Interplanar

    Beitrag

    Interessant zu sehen, wie der Zeichner seine Charaktere als Kind und als Erwachsene sieht ... hier Beispiele von Ruth, wie gesehen in "Heimkehr eines Astronauten" vs. "Aufstand der Roboter". hoergruselspiele.de/index.php?…7f4210ff98ccd053a1d924e8d

  • Na, schaun wir mal, wie das Finale der Staffel so rumkommt. Jedenfalls ist etwas mehr Action als in 12.1 schon gerne gesehen.

  • Zitat von Mr Blonde: „Ich schreibe es einfach mal hier rein, da ich eine Frage zu Audible selbst habe: Kann man irgendwo die Cover ändern bzw. anpassen? “ Funktioniert recht gut mit iTunes, da das eine Audible-Option hat. Produktionen, die in iTunes importiert sind, bringen auch das Artwork mit sich, und das kann man unter "Eigenschaften" editieren.

  • Gerade MARTIN WEHRMANN erkannt, den ich hauptsächlich als Iwan Stroganow in Mark Brandis (und als Stimme von Burger King) kenne: instagram.com/tv/B5sZvD-oomA/?igshid=39p1o2v42bjg Wie geht es Euch, wenn Ihr eine sehr mit EINER Rolle assoziierte Stimme plötzlich ganz anders hört?

  • Offenbarung 23 - 85 - American Dream

    Fader - - Lübbe Audio

    Beitrag

    Zum Thema der Folge fällt mir nur der Philosoph P. Engemann ein, der da sprach ... youtube.com/watch?v=_pK8wMZdihk

  • Low-Budget-Kurzfilme, die Blockbusterformat haben

    Fader - - Filme

    Beitrag

    Kriterium #1: Quasi ohne Budget, also privat finanziert und mit Beistellungen produziert (d.h., die Profis haben für lau mitgearbeitet) Kriterium #2: Unterscheiden sich optisch/erzählerisch etc. nicht von großen Kinoproduktionen (auch gerade, was SFX angeht) Mal sehen, welche Ihr hier auch noch posten würdet ... The Leviathan vimeo.com/122368314 Ruin youtube.com/watch?v=xbPgd1FXSi4

  • Update zum Mark Brandis- Comic

    Fader - - Interplanar

    Beitrag

    Lese gerade im frisch erschienenen 4. Band des Bürgerkriegszyklus, dass im Sommer 2020 ein weiterer MB-Comic auf den Markt kommen soll, in dem drei Kurzgeschichten gesammelt veröffentlicht werden: neben dem ursprünglichen "Aufbruch zu den Sternen" aus dem Jahr 2012 soll der Cozmic-Comic (s.o.) mit der Ruth O'Hara-Origin-Story drin sein, und als dritte Geschichte eine mit Grischa: Zitat: „Eine intelligente Kampfmaschine, Überbleibsel eines grausamen Experiments, kreuzt zwischen den Sternen. Ist s…

  • Heliosphere 2265

    Fader - - Greenlight Press

    Beitrag

    Zitat von TheBite: „Hat eigentlich die Regie gewechselt? [...] Heliosphere war ja immer schon sehr komplex, aber so langsam wird es einfach zuviel des guten. Soviele Infos gepaart mit teilweise so viel Geschwafel sind schon heftig. Man erschlägt den Hörer mit Infos, das man nach dem Hören nicht mehr weiß wo einem der Kopf steht und man quasi alles sofort wieder vergisst. Verschwörungen, Zeitebenen, Körpertauch. Leck mich Fett. Keine Action mehr oder spannende Momente sondern nur noch Namen, Date…

  • Ich nehme an, sie erscheint ohnehin überhaupt noch als Druck, weil dann die Anzeigenpreise höher angesetzt werden können. Das Onlineangebot ist sicherlich mehr frequentiert. Aber mit dem 4-Wochen-Rhythmus— wie will man das denn schaffen? Aktuellstes ist dann passé, und wer will in dem Alter Hintergrundstories mit längerer Haltbarkeit lesen? Ich hatte die BRAVO natürlich auch niemals gelesen.