Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Happy B-Day

  • Zitat von MonsterAsyl: „Quelle? “ Quelle ab 51:40 anhören.

  • Zitat von MonsterAsyl: „Was aber nicht logisch wäre... “ Phantastische Geschichten 1 - Jori 2 - Der Unsichtbare Teil 1 3 - Der Unsichtbare Teil 2

  • Zitat von Hardenberg: „Darum muss man wohl zu solchen "Tricks" greifen. “ Meinst du nicht das man mit solchen "Tricks" eher Käufer abhält? Zumal man so ja nicht mal zuverlässige Daten erhält, denn nicht Wenige kaufen das Hörspiel ja erst wenn es komplett auf dem Markt ist. Und gerade das ist ja ein zweischneidiges Schwert.

  • Zitat von Hardenberg: „. Wenn auch leider noch kein VÖ-Datum genannt wird. “ 13. September 2019 steht zumindest bei Amazon. Ich werde wenn dann erst kaufen wenn es komplett ist. Und wie schon vorher geht es mir tierisch auf den Sack das man eine Geschichte zerteilt und dann in zwei Stücken veröffentlicht. Warum nicht als "Der Unsichtbare - die Doppel-CD". Bei Stream ist es doch eh egal und die Leute die noch CD´s kaufen, die legen das Geld schon hin.

  • Eure Sendung und Eure Songs

    Ben Kenobi - - Radio

    Beitrag

    Zitat von MonsterAsyl: „Das Spielen einiger der genanntenn Titel kann und wird vermutlich auch zivilrechtliche oder strafrechtliche Konsequenzen nach sich zu ziehen, je nachdem wer zuhört... “ Das kann jegliches Spielen von urheberrechtlichem Material auf einem "Piraten-Sender" bringen. Denn ohne Gema-Anmeldung kann es gerade bei Musik sehr schnell sehr teuer werden. Und dann muss man trotz Anmeldung auch noch Sendelisten, die auch kontrolliert werden, führen.

  • Zitat von Captain Harlock: „... Das ganze hört sich schön langsam wie eine Kontaktbörse an: “ Ich finde es eher merkwürdig, das hier Daten abgefragt und verteilt werden, sich aber einige von denen die diese lustig verteilen über Social Media wie Facebook aufregen

  • Zitat von Hardenberg: „Aber mir ist es wichtig, immer auch zu betonen, dass es dabei nicht um die Technologie an sich geht, “ Da bin ich z.T. bei dir. Leider kommen immer mehr Wissenschaftler zu dem Fazit das «Streaming ist das neue Fliegen.» ist. Hier eine Zusammenfassung der Studien. Wenn man also die Umweltkosten, wie CO2-Abgaben noch on Top packt, dann müsste "Streaming" noch wesentlich mehr kosten.

  • Zitat von skfreak: „Öhm, wo siehst du denn da zwangsweise einen Widerspruch? “ Da gibt es aber kaum kommerzielle Hörbücher oder Hörspiele. Und da gibt es wenigstens eine halbwegs transparente Fair Trade Music Policy Die sehe ich auf Portalen wie Spotify eben als nicht gegeben. Da macht es ausschließlich die Masse.

  • Zitat von Cherusker: „Hier ist ein Newsletter von Graphic Audio, indem sie verkuenden, dass sie die Produktion von Audio-CDs einstellen werden und hier wird auch der Grund genannt: “ Es gab ja auch mal einen Test-Ballon von GA mit BluRay Audio-Dramas. Der ist nach Spiderman aber auch im Sande verlaufen. Vertreiben die denn jetzt gepresste oder gebrannte MP3-CD`s das scheint mir aus dem News-Letter nicht ganz klar zu werden?

  • Zitat von MonsterAsyl: „nicht hier, wo es um die Zukunft des Hörspiels gehen soll. “ Naja, im Prinzip geht es ja um die Zukunft der Hörspiele, wenn es Möglichkeiten gibt die eben dazu führen das zukünftig evtl. weniger Hörspiele von kleineren Labeln auf den Markt kommen. Und das ich darum eine Abneigung gegen Streaming habe, das hat nichts mit einem "Troll" zu tun, sondern eben damit das meine Einstellung ist, das nur eine gerechte Entlohnung zu einem Fortbestehen der Vielfalt führt.

  • Zitat von Belphanior: „Wann hatte ein Hörspiel das letzte Mal Goldstatus erhalten? “ Sinclair "Im Nachtclub der Vampire" hat nach 13 Jahren und zig "1 Euro-CD´s" Gold bekommen...

  • Zitat von Belphanior: „Die Qualität der Hörspiele ist zumindest bei einigen labels weitaus höher als früher; die Nachfrage ist aber wesentlich geringer. “ Und man darf den monatlichen Output nicht ausser Acht lassen. Der ist wesentlich höher als damals.

  • Zitat von GrimReaper: „Arbeite Dich doch einfach mal ein wenig in Wirtschaftstheorie ein, “ Warum sollte ich mich in etwas einarbeiten was mir zuwider ist? Ich bin für gerechte Löhne, gerechte Bezahlung und fairen Vertrieb. Ich halte z.B. auch staatliche Subventionen für völlig daneben. Bestes Beispiel sind da Fussballspiele. Warum muss der Staat da für die Security sorgen, während der Veranstalter eines Konzertes selber dafür sorgen muss? Warum werden Theaterkarten staatlich subventioniert, Kon…

  • Zitat von GrimReaper: „Was sollen solche Phantasiezahlen bringen? “ Wer redet den von Fantasiezahlen? Fakt ist das jeder Hersteller kostendeckend arbeiten muss. Schreiben die Vertriebsplattformen rote Zahlen, ist es wohl stark anzunehmen das auch die Lieferanten nicht entsprechend entlohnt werden. Zitat von GrimReaper: „in dem weise alte Männer die Preise fernab der Marktrealität zum Wohle Aller festlegen. “ Dieses ist doch nur deine Wunschrealität, die fernab der wirklichen Zahlen liegt. Wenn d…

  • Zitat von GrimReaper: „Ich würde bei gleichem Preis selbst zu einem reinen Hörbuch/Hörspielanbieter wechseln, selbst wenn der nicht mehr anbietet als Spotify. “ Du würdest aber sicher nicht wechseln, wenn die Preise entsprechend der tatsächlich anfallenden Kosten gestaltet werden würden. Und da würde der Preis eben nicht bei 7,99 € im Monat liegen sondern wohl im Falle von Hörspiel-Liebenden eher bei 79,99 €. Musik-Markt ist ein völlig anderes Thema, denn da können über wesentlich mehr Wege die …

  • Zitat von Haggi: „Ich weiss nicht so Recht ob diese reinen Hörspiele/Hörbuch Streamdienste bei diesen Preisen Erfolg haben werden ? “ Das ist bei der heutigen "Geiz ist Geil" Gesellschaft genau das Problem. Entweder ich begnüge mich als Label/Künstler mit einem Hungergeld oder ich bekomme gar nichts. Selbst Netflix schreibt nur rote Zahlen und das wird sich mit Apple und Disney am Markt noch verschlimmern. Und auch Spotify bleibt in roten Zahlen. Was nützt es da wenn die Streaming Zahlen steigen…

  • Zitat von Hardenberg: „Ein solcher Spruch ist halt auf so vielen verschiedenen Ebenen saublöd, unbelehrbar und ewiggestrig, dass ich darüber ebenfalls nur die Augen rollen kann. “ Er entspricht aber gerade zur heutigen Zeit aus vielen Gründen, den Tatsachen. Und damit meine ich nicht die Jugend, sondern eher den Bereich von 25 - 40.

  • Ich kann @Cherusker voll und ganz verstehen. Der Generation die den WW2 verloren (überlebt) hat, haben wir auch sehr viel zu verdanken. Die hat dafür gesorgt das Deutschland aus den Trümmern wieder auferstanden ist. Mit der heutigen "Arbeitsmoral" der jetzigen Generation wäre das nicht möglich gewesen. Warum haben wir wohl gerade im Handwerk einen extremem Nachwuchsmangel?

  • Neues zum Thema Streaming : Hörbücher: Diese neuen Streaming-Dienste kämpfen um die Gunst der Hörer