Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zum Thema Cookies finden Sie hier und in unserer Datenschutzerklärung

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Zahlen, Daten, Fakten - die Hörgrusel-Historie

41

*dot*

Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik

131

Jonny

Die Welt der AGATHA CHRISTIE

11

Agatha

Der Blick in die Glaskugel: Das Hörspiel der Zukunft

560

Agatha

Gewinner und Verlierer 2020

14

Hardenberg

Letzte Aktivitäten

  • *dot* -

    Hat eine Antwort im Thema Zahlen, Daten, Fakten - die Hörgrusel-Historie verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Sylphida: „Zitat von *dot*: „Die Fledermaus... hat die nicht Horr eingeführt? :bbtop: “ Yepp, hat er. :] Im August 2011 ist BatBall aus seiner Feder gekrochen und wir haben ihn gleich zu unserem Maskottchen erklärt und da behalten.Tja, da wusste ja…
  • Jonny -

    Hat eine Antwort im Thema Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik verfasst.

    Beitrag
    So ist es. Subjektiv ist das sowieso alles. Gibt auch viele Rezensionen die ein Hörspiel anhimmeln, mich lässt das Teil aber kalt. Glaube das kennen wir alle. Ich habe mir auch mehr und mehr angewöhnt erst zu hören, dann zu lesen. Wenn jemand etwas…
  • Agatha -

    Hat eine Antwort im Thema Die Welt der AGATHA CHRISTIE verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Hardenberg: „Noch jemand hier, der in letzter Zeit einen Christie-Roman gelesen hat oder vorhat, es mal wieder zu tun? “ Oh, wo Du gerade "Blausäure" erwähnst, genau den Band hatte ich kürzlich noch in einem "Bücherschrank" vor Augen, habe…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik verfasst.

    Beitrag
    Naja, aber es ist ja gerade die Argumentation, die einem dann im Idealfall zeigt, ob hier etwas bekrittelt wird, woran man sich selbst stören könnte/würde. Die Sterne allein sagen noch nichts aus, das ist sicher richtig. Aber ich denke, darum ging es
  • Agatha -

    Hat eine Antwort im Thema Der Blick in die Glaskugel: Das Hörspiel der Zukunft verfasst.

    Beitrag
    Ah, danke für die Info. Ich weiß nur, wie es beim "Geister Schocker"-Abo der "Romantruhe" oder auch dem "Lady bedfort"-Abo vom "Hörplanet" immer lief. Da wurde halt per Dauerauftrag jeweils der Betrag vom Konto abgebucht, wenn die Folge kam, und man…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Die Welt der AGATHA CHRISTIE verfasst.

    Beitrag
    Ja, das wäre in der Tat schade, wenn es so ist, wie Du es darstellst. Hach, so eine Poirot-Reihe hätte mir schon sehr gut gefallen. Vor allem auch mit dem Gespann von manteuffel/Ptok wie bei den Hörspielen nach Kurzgeschichten, die es mal gab. Aber…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Gewinner und Verlierer 2020 verfasst.

    Beitrag
    Ja, Hermann Media hat auch so einiges rausgehauen. Da war ich erstaunt, wie viel da offensichtlich noch "auf Halde" lag. :] Erstaunlich. Gibt es noch weitere Meinungen zum Thema? Würde mich doch sehr interessieren. :)
  • Agatha -

    Hat eine Antwort im Thema Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Jonny: „Ist "fand ich gut" nun Durchschnitt? An der Grenze zu großartig, oder eher schon ein bisschen schlecht? “ Na, im "Normalfall" (wobei natürlich jeder seine individuelle Einschätzung hat, aber wenn es nur danach ginge, dürfte man sich ja…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Was macht eigentlich einen Klassiker zum Klassiker? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Agatha: „Ich persönlich gehe allerdings davon aus, dass diese Art "Klassiker" nur noch auf die derzeit etwa 35/40+jährigen einen gewissen Reiz ausübt.Denn ob Jüngere daran noch größeren Spaß haben oder die Sachen nicht viel eher als…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik verfasst.

    Beitrag
    Raider heißt jetzt Twix und @DRY heißt jetzt @hsp3. :zwinker:
  • Jonny -

    Hat eine Antwort im Thema Fünf Freunde - Seriendiskussion verfasst.

    Beitrag
    Zitat von MonsterAsyl: „Ich wollte Dir nicht den Mund verbeiten. Wenn ihr das weiter diskutieren wollt, lagere ich diese Posts auch gerne aus. “ Nein, nein. Es sollte hier primär um Hörspiel etc. gehen. Dass man mal kurz den Pfad der Tugend…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Der Blick in die Glaskugel: Das Hörspiel der Zukunft verfasst.

    Beitrag
    @Agatha Ich kenne ein Hörspiel-Abo nur von Audible. Da bezahle ich jeden Monat und bekomme dafür jeweils ein Guthaben. Also ein Hörspiel. Bei Dörings Season Pass bezahlt man im Vorfeld alle Hörspiele. Und bekommt sie dann, wenn sie fertig sind.…
  • Jonny -

    Hat eine Antwort im Thema Von Äpfeln und Birnen - Die Grenzen guter Hörspiel-Kritik verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Hardenberg: „Zitat von DerPoldi: „Ich will nicht blind draufhauen, wie ich es in einigen anderen Rezensionen lese (Anwesende ausgenommen), sondern meine Kritik eben freundlich und sachlich formulieren. “ Danke, dass Du das so schreibst.…
  • Hardenberg -

    Hat eine Antwort im Thema Fünf Freunde - Seriendiskussion verfasst.

    Beitrag
    Zitat von MonsterAsyl: „Also mit den 5 Freunden hat es jedenfalls nix mehr zu tun. :schulter: =) “ Jetzt, wo Du es sagst... :aahh: =) Für mich muss nichts ausgelagert werden. Betrachten wir es gern als kurze Abschweifung, die hiermit beendet ist. :) Aber danke fürs…
  • MonsterAsyl -

    Hat eine Antwort im Thema Fünf Freunde - Seriendiskussion verfasst.

    Beitrag
    Ich wollte Dir nicht den Mund verbeiten. Wenn ihr das weiter diskutieren wollt, lagere ich diese Posts auch gerne aus.

Nachrichten

  • Neu

    Inhalt:
    „Zu zeigen, wie das Unbändige, Unüberwindliche oft besser durch Liebe und Frömmigkeit als durch Gewalt bezwungen werde, war die Aufgabe dieser „Novelle“, und dieses schöne Ziel, welches sich im Kinde und Löwen darstellt, reizte mich zur Ausführung." (Goethe zu Eckermann)

    Der Filmregisseur Max Ophüls bearbeitete und inszenierte 1954 dieses letzte Prosastück von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) als Hörspiel. Eine Adelsgesellschaft steht im Mittelpunkt: Während der Fürst sich an einer Jagd beteiligt, werden die Fürstin, der Oheim und der Junker Honorio von einem Feuer überrascht, das in der Stadt zwischen den Jahrmarktsbuden ausgebrochen ist. Dabei ist ein Tiger entkommen. Da sich die Fürstin bedroht fühlt, erschießt ihn Honorio. Die Schaustellerfamilie ist untröstlich über den Tod des harmlosen und zahmen Tieres. Da kommt die Nachricht, dass auch der Löwe ausgebrochen ist. Die Familie bittet am Fürstenhof um Nachsicht und tatsächlich gelingt es dem
  • Neu

    Inhalt:
    "Der Tod in Rom", erschienen 1954, ist Wolfgang Koeppens dritter Roman seiner posthum betitelten "Trilogie des Scheiterns", in der er die mentale Struktur eines Lebens in der Bundesrepublik nach dem Ende des Faschismus beschreibt.
    Auch in diesem Werk nutzt Koeppen konsequent die der literarischen Moderne der 1920er Jahre verpflichteten formalen Mittel wie Introspektion, Montage und Erzählerreflexion.
    Italien gilt seit Goethe und Thomas Mann als Fluchtpunkt deutscher Künstlerseelen, dem heimischen Muff zu entfliehen und humanistisch-antike Traditionen mit enthemmter Sexualität unter heiterer Sonne zu vereinen.
    In "Der Tod in Rom" wird Rom hingegen zur Kulisse einer tödlichen Gespensterséance: Hier treffen sich Anfang der 1950er Jahre, im vollsten Glanze der Wiederaufbauphase unter Adenauer, die Zweige einer deutschen Familie. Ihre Abkömmlinge sind als Opfer, Mitläufer und Täter tief verstrickt in die Zeit des Faschismus. Und die damals gerufenen Geister gestatten gerade in
  • Neu

    voraussichtlich am 17.09. erscheint:



    Inhalt:
    Eigentlich müsste sich Kenneth Stafford um die Ausrichtung seiner eigenen Hochzeit mit der schönen Beth kümmern. Allerdings hält ihn eine makabre Mordserie an frisch verheirateten Paaren in Atem, die in ihrer Hochzeitsnacht bestialisch ermordet wurden. Zudem muss er sich mit einer neuen Partnerin, Susan Mullan, arrangieren, die ihm von Superintendent Graves zugeteilt wurde und komplett humorbefreit zu sein scheint. Um den Täter aus der Reserve zu locken, reserviert er die Hochzeit mit Beth in einer der beiden Kirchen, in der auch die anderen Opfer getraut wurden. So rechnet er sich insgeheim eine 50:50-Chance aus, dass nichts passieren muss. Doch weit gefehlt ...

    Sprecher:
    Ulrike Möckel, Wanja Gerick, Maria Koschny, Dirc Simpson, Magdalena Höfner, Till Hagen, Yvonne Greitzke, Peter Lontzek, K.Dieter Klebsch, Sina Zadra, Jörg Pintsch

    Autor: Markus Duschek

    Kauf-DL Link bei Verfügbarkeit, derzeit noch nicht bei Amazon gelistet
  • Neu

    voraussichtlich am 23.07. erscheint:



    Inhalt:
    Beim Dreh des neuesten Vampirfilms des traditionsreichen britischen TOWER-Studios wird die bleich geschminkte Leiche einer Frau gefunden, die der Crew angeblich völlig unbekannt ist. Die "Yellow Press" überbietet sich mit sensationslüsternen Schlagzeilen...

    Sprecher:
    Peter Kirchberger, Tobias Lelle, Sebastian Winkler, K.Dieter Klebsch, Peter Lontzek, Douglas Welbat, Dagmar Dreke, Volker Brandt u.a.

    Autor: Markus Duschek

    DL bereits vorbestellbar z.B. hier: Amazon
  • Neu

    Inhalt:
    Wer hat den Agenten Wolfisberg umgebracht? Und was spielt sich ab hinter den Kulissen der Schweizer Kleinkunstszene? Antworten auf diese brennenden Fragen liefert das erste Hörspiel des Autorenduos Natascha Beller und Patrick Karpiczenko. Eine Kriminalkomödie auf Mundart mit Starbesetzung.

    Wolfisberg ist tot. Die Leiche des umtriebigen Künstleragenten liegt irgendwo in der Aargauer Landschaft. Wer hat ihn ins Jenseits befördert? Und aus welchem Grund? Der Verdacht fällt auf den buntgemischten Haufen seiner Klienten. Es sind Bühnenkünstler, die vertraglich von Wolfisberg abhängig, aber auch persönlich mit ihm verbandelt waren. Dazu gehören zum Beispiel Bippo, der alte Clown, oder Marisa, die Glasharfenspielerin aus Osteuropa, Johannes Pfütz, der aufstrebende Slampoet, und nicht zuletzt Georg Singer, ein Komiker mit zweifelhaftem Talent und bescheidenen Erfolgen. Singer macht sich verdächtig, als er seinen Manager öffentlich für die serbelnde Karriere verantwortlich