Die absolute Hörspiel-Kirsche - Was brauchts dafür ?

    • Die absolute Hörspiel-Kirsche - Was brauchts dafür ?

      In Anlehnung an diesen Thread: Die absolute Hörspiel-Gurke - Was braucht's dafür?


      Gibt es Hörspiele, die volle Punkte verdient haben - oder vielleicht sogar noch mehr (man liest schon mal von "12 von 10 Punkten" oder so) ?


      Was meint Ihr ?




      Kennt Ihr VOLLE-Punkte-Hörspiele, die euch so sehr begeistern, dass ihr rundum mehr als zufrieden seid ?

      Vielleicht sogar, obwohl es in dem ein oder anderen Bereich Mängel gibt, aber die Pluspunkte die Minuspunkte ausgleichen und überwerten



      Und was zeichnet sie aus ?
      :albern:
    • Ich stimme @Cherusker zu: Macbeth ist Kategorie "Besser geht's nicht". :]

      Für mich gehören auch Der Name der Rose und Das Bildnis des Dorian Gray mit dazu (beides vom Hörverlag).

      Was das Warum angeht, so ist das immer schwer zu sagen. Bekanntlich ist ein echtes Meisterwerk mehr als nur die Summe seiner Einzelteile, und würde man versuchen, es en detail zu analysieren, führte das unweigerlich - ganz so wie bei der Liebe - zur Banalisierung des Ganzen.

      Zumal die besten Hörspiele, die ich kenne, von der jeweils einzigartigen Atmosphäre leben, die sie zu erschaffen wissen. Da mag vieles erwogen und geplant sein - am Ende braucht's für das perfekte Gelingen aber eben auch immer ein Quentchen Glück. Und das hatte man hier.

      Die meisten ???-Klassiker gehören für mich, auf der Ebene der Kinderhörspiele, übrigens auch dazu.
    • @Buratino: Bei Guitar Lea. Wenn Dir Elea so gefällt, dann solltest auf jeden Fall auch Lea testen. Für mich noch einen Tick „besser“ und unterhaltsamer.

      Spontan fallen mir meine Lieblingshörspiele „Das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks“ ein und daneben aus neuerer Zeit „Das Lufer-Haus“. Mehr Kirsche geht gar nicht ;)
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Markus G. schrieb:

      @Buratino: Bei Guitar Lea. Wenn Dir Elea so gefällt, dann solltest auf jeden Fall auch Lea testen. Für mich noch einen Tick „besser“ und unterhaltsamer.
      Uppsss ----, Danke!
      Die kenne ich ja noch gar nicht!

      Ob die für "meine" abgeklärten Haecksen auch so Cosy - playfähig
      ist wie Elea, probieren wir mal. :zustimm:

      Peyton Knox hat ja nach ihrem Unfall blaue Flecke auf ihrer
      Spitzentechnologie, das dauert offensichtlich noch etwas. 8o

      :lach2:
      ..
      Ein wirklich mutiges Label hilft Elea Mischnik! :tuck:
    • Wie schon erwähnt "Monster 1983". Zu meinen absoluten Highlights gehören auch "Die Arwinger", "Fallen", "Faus jr. ermittelt" und im Bereich Comedy "Die Ferienbande" sowie als Einzelhörspiel "Die Zeitmaschine (Hank Zerbolesch)".

      Das Warum ist schwierig zu beantworten. Es ist wohl einfach der persönliche Geschmack.
    • Hörspielkirsche? Komischer Ausdruck. =)
      Nun, ich würde sagen, für mich ist alles Hörspielkirsche :biggrin: , was mich gut unterhält und was ich gleich nochmal hören könnte, wenn die Story am Ende angekommen ist.
      Es gibt da ja bekanntlich kein Patentrezept: ein paar "Parameter" wie gute Sprecher, professionelle Sounds und passende, stimmungsvolle Melodien etc. sollten schon gegeben sein.
      Aber der Rest bleibt absolute Geschmackssache.
      Und solange mich das Thema nicht interessiert, kann die Produktion noch so professionell sein, ich würde nie 10 Punkte vergeben.
      Absolute "Kirschen", an denen ich wirklich gar nichts anders gemacht hätte, gibt es wenige für mich, so auf Anhieb fällt mir da auch kaum etwas ein.
      Okay, ich schließe mich @S.R.-Fan an und sage "Ferienbande", aber hier nur die Teile 1 und 2, dann mein "Liebling" Twilight Mysteries (Urserie) - Fluch der Unsterblichkeit, Kai Meyer - Vatikan-Verschwörung und Robert Harris - Pompeji.
    • Neu

      Agatha schrieb:

      Hörspielkirsche? Komischer Ausdruck
      Nicht komischer als die Gurke ;) Außerdem gibt es doch den Begriff der "Kirsche auf dem Sahnehäubchen" :) Ich finde es eher komisch, dass du das komisch findest :D


      Es gibt schon einige Kirschen, die ich sehr gut bewerte auch wenn es durchaus Mängel gibt. Letztlich muss das Gesamtergebnis stimmen und wenn ich wirklich wirklich beim Hören und auch noch danach überaus begeistert bin, weil es mich einfach sehr gut unterhalten hat und wenn ich es wohlmöglich viele (unzählige) Male hintereinander gehört habe, dann verdient es die volle Punktzahl.
      Das können sowohl Kinder- oder Jugendsachen sein oder harte Erwachsenen Hörspiele. Da wäre z.B. "Plan B", "Open the Door", viele Folgen aus "Mord in Serie", fast alles von Fear4ears und Ohrenkneifer und Hystereo und nicht zu vergessen die ersten 3 Folgen der "Mittschnitt"-Reihe. Und auch "Böses Ende", welches mir zuerst gar nicht gefiel, habe ich mittlerweile rauf und runter gehört.
      :albern:
    • Neu

      AmZ schrieb:


      Nicht komischer als die Gurke Außerdem gibt es doch den Begriff der "Kirsche auf dem Sahnehäubchen"
      Ich finde es eher komisch, dass du das komisch findest :zwinker:
      Vielleicht, weil mir das "Hörspiel-Sahnhäubchen" schon gereicht hätte bzw. passender erschienen wäre, wenn es um die tollsten Hörspiele überhaupt gehen sollte.
      Was mit der "Gurke" gemeint war, darüber bestand und besteht ja - zumindest in der Hörspielwelt :biggrin: - kein Zweifel, von daher fand ich den Ausdruck auch absolut okay. ;)
      Aber sei es drum. :)
    • Neu

      Es ist wohl gar nicht so einfach einen Gegenspieler zur Gurke zu finden ;)

      Was zeichnet eine „Kirsche“ aus? Bei mir ist sie dann gegeben, wenn ich

      • das Hörspiel öfter als einmal hören möchte
      • wenn es mir über die Jahre hinweg sehr gut gefällt
      • wenn mich das Hörspiel auch abseits des Hörens beschäftigt und ich auch darüber sprechen möchte
      • wenn es „Gänsehautmomente“ aufweist
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Neu

      Gänsehautmomente sind für mich nicht auf ein Genre beschränkt.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Benutzer online 1

      1 Besucher