Zwei Fragen an die Käufer der Serie LARRY BRENT (R&B)

    • @Audioromane: Vielen Dank für den Einblick. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Und schön, dass ein Fan wie Du die Bearbeitung übernimmst.

      Marco schrieb:

      Und ich finde die Larry Brent Romane am besten, bei denen ein verrückter Wissenschaftler oder Kriminelle hinter den Ereignissen stecken und gar nichts "übersinnliches" dahinter steckt.
      Dr. Satanas ist eine Ausnahme. ;-)

      Das ist eine gute Frage! Sofern es nicht zu übertrieben dargestellt wird, habe ich nix gegen Übersinnlichkeit in den Geschichten. Aber verrückte Wissenschaftler finde ich auch gut, aber Satanas ist nicht so mein Fall...
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Haggi schrieb:

      Dämonenbrut sollte man im Original vertonen,der Roman war Klasse !
      Genau!

      Simeon sollte auch endlich den größten Fauxpas aller Zeiten
      negieren, den er gelandet hat:

      Elea Eluanda sollte wieder als Einstiegsdroge für die mystsich
      technisch interessierte Lolita in die Fantasy - Szene dienen!
      Kryptozoologie for ever, Zauberstern rulez!! :zustimm: :thumbsup: :thumbsup:

      ..
      Interplanar: Du hörst nicht zu, Du bist dabei! :applaus:
    • Elea war eine tolle Serie, aber es hat leider nicht funktioniert. Es ist schön, dass Simeon mit Larry Brent einen guten Anker besitzt, mit dem er solche „Verluste“ wie jene der Serie Elea kompensieren kann. Ansonsten fehlt mir bei der Erwachsenen-Serie Larry Brent von Dan Shocker der Bezug zu dieser Kinderserie.

      @Haggi: Welche Dämonenbrut meinst Du? Jene, die auch von Europa vertont wurde?
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Buratino schrieb:

      Haggi schrieb:

      Dämonenbrut sollte man im Original vertonen,der Roman war Klasse !
      Genau!
      Simeon sollte auch endlich den größten Fauxpas aller Zeiten
      negieren, den er gelandet hat:

      Elea Eluanda sollte wieder als Einstiegsdroge für die mystsich
      technisch interessierte Lolita in die Fantasy - Szene dienen!
      Kryptozoologie for ever, Zauberstern rulez!! :zustimm: :thumbsup: :thumbsup:

      ..

      Oh Mann, jetzt ist aber mal gut.Ich kann verstehen,daß man als Fan enttäuscht ist wenn seine Lieblingsserie nicht weitergeht,aber mal sollte auch mal abschließen können.Unfair ist auch immer nur einer Person sprich Simeon den "schwarzen Peter" zuzuschieben.

      Da spielen sicherlich noch viele Gründe eine Rolle.

      @markus

      Ne,ich meine den Orginalroman der erheblich von der Europa Version abweicht.
    • @Haggi Aber wie könnte man einen solchen „alten“ Roman in die neue Serie einbauen? Würde dies gehen?
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Ob es ein Remake braucht? Dann würde man wie bei Macabros auch vergleichen? Andererseits wenn ein Remake dann sollte sich dieses auch vom früheren Hörspiel unterscheiden. Dann könnte man sich durchaus stark am Original halten.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Ich müsste die Europa Version von Dämonenbrut noch mal hören, aber meines Wissens unterscheiden sich der Roman und das Hörspiel nur in Kleinigkeiten.
      Der Anfang und das Ende des Romans und Hörspiels sind jedenfalls zu über 90% identisch.
      Der Roman ist vielleicht etwas brutaler, es werden deutlich mehr Splatterszenen/Morde der "Dämonenbrut" geschildert, aber das trägt nicht wirklich viel zur Geschichte bei meines Erachtens.

      Wenn schon Neuvertonungen von bereits adaptierten Romanen, dann eher Larry Brent #1 "Das Grauen schleicht durch Bonnards Haus" zum 50jährigen Jubiläum des gleichen Romans am 23.07.2018 oder "Das Totenhaus der Lady Florence", weil der Roman sich sehr stark vom Hörspiel unterscheidet.
      Tatsächlich wurde der allererste Larry Brent noch nie als "Hörspiel" vertont, sondern einmal 2007 als Hörbuch (gelesen von einem Sprecher) und einmal als "inszenierte Lesung" von Winterzeit 2015, was aber de facto ein Hörspiel war, da über 25! Sprecher mitwirkten.
    • Ja, die 1 würde mir auch gut gefallen und würde auch Sinn machen.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Bei allem Kummer hat dies aber nix mit diesem Thread zu tun.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Nachdem ich den Roman "Amöba frisst die Menschen auf" vor ein paar Tagen beendet habe, muss ich sagen, dass ich ihn mit der Schulnote "befriedigend" bewerten würde.
      Gerade das Ende ist hier (ausnahmsweise mal) recht unbefriedigend, meistens machte Dan Shocker dies besser.

      Aber gerade diese Szene und so einige anderen, die im Roman nur als Geschehnisse beschrieben werden, dürften in der Hörspielversion, wenn man sozusagen live dabei ist und mitbekommt, was mit den Personen passiert, deutlich interessanter sein.

      Da @Audioromane ja schon netterweise verraten hat, dass zwei der 208 erscheinenden Hörspiele (sehr wahrscheinlich) genannter Roman und "Die Müll-Monster" sein werden, spekuliere ich hier mal über die anderen möglichen und unmöglichen Vertonungen:

      Da bisher 4 der insgesamt 10 Dr. Satanas Abenteuer vertont wurden und diese auch alle in der chronologisch korrekten Reihenfolge, ist es natürlich möglich, dass das 5. auch unter den Neuerscheinungen sein wird. Das wäre dann Larry Brent 103 "Die Werwölfe des Dr. Satanas".

      Auch für möglich halte ich den vierten
      Spoiler anzeigen
      und letzten
      Chopper Fall, Larry Brent 136 "Chopper ruft die Leichen-Ladys", da dann zwei Chopper-Abenteuer von Europa und zwei von R&B veröffentlicht worden sind.
      Außerdem ist "Küss niemals Choppers Geisterbraut" die bisher einzige Larry Brent Folge, die ausverkauft ist, scheint also beliebt zu sein (mir persönlich hat sie sehr gut gefallen).

      Eher ausschließen kann man wohl die Larry Brent Romane 57 & 100, da diese Kurzgeschichten enthalten und Larry nur in einer Rahmenhandlung vorkommt, genau so wie die Larry Brent Romane 58, 71 & 169, da dies die einzigen Fälle innerhalb der Serie sind, die nicht von Jürgen Grasmück selbst geschrieben wurden (und qualitativ auch abfallen).

      Die späteren Dr. Satanas Fälle 111, 122, 147 und alle Romane von Heft 150 bis 192, kommen ebenfalls nicht in Frage.

      Den Dreiteiler 64, 65, 66 halte ich auch eher für unwahrscheinlich, dann schon eher die 103 und 104, da es in diesem Zweiteiler
      Spoiler anzeigen
      mit den Crowdens bzw. dem "Geflügelten Tod" weiter geht
      .

      Die 23 Romane, die zwar im Silber Grusel-Krimi erschienen, aber nicht mehr innerhalb der Larry Brent Serie nachgedruckt wurden, sind auch eher unwahrscheinlich.

      Vielleicht noch Roman 101 "Der Unheimliche aus dem Sarkophag", wenn @Audioromane ihn denn schon fertig adaptiert hat?

      Welche Romane würdet ihr gerne vertont sehen?
    • Toll. Amöba und die Müll Monster habe ich sogar mal gelesen. Vor allem letzterer Roman hat mich super unterhalten. War ekelig, spannend und vor allem auch ein gut gewähltes Thema. Alleine das Cover war ein Knaller. Da freue ich mich.
      Die Anthologien können gerne kommen. Als Bonus oder so.
      In Lemmius