*Hörspiele & Schauplätze*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • *Hörspiele & Schauplätze*

      Hörspiele & Schauplätze

      Ein Start-up für diesen Thread, brachte ein -Nebensatz (Markus G.) bei dem er den "Kahlenberg" in Wien (John Sinclair 4 TSB) erwähnte. Reale Orte, die in Klassiker Folgen vorkommen, wären hier u.a. auch erwähnenswert.

      Welche Atmosphärischen Orte, an denen für euch Hörspiel-Geschichten spannend /Interessant / außergewöhnlich, ihren erzählerischen Verlauf nahmen, fallen euch dabei ein? Auch ein Vorschlag: Seine Meinung & erläuterungen, zu fiktiven Schauplätzen, wie zb. Die Millionenstadt von (TKKG), Kuriositäten, Sci-Fi Landschaften, Lichter-Stadt, abstrakte Dimensionen usw. aus Hörspielen hier zu posten. :) . Oder musikalische Stücke die den Raum/Örtlichkeiten/Atmosphäre plötzlich veränderten / besondere Szenen?

      Durch das erscheinen aktueller Hörspiele kommen ja ständig auch neue Schauplätze hinzu, so das dieser Thread zur vollständigkeit "Alles rund ums Hörspiel" beitragen kann.Ich denke, das da @Markus G. einige Infos über reale Schauplätze in Wien(in Hörspielen vorkommende Orte) etwas posten kann.z.b Wie siehts als 1. aus mit Larry Brent 2 - Marotsch der Vampir-Killer. :D :winke:
      Best-of-Anti-Aging: NOSTALGIE -HÖRSPIELE 8)
    • Eine sehr schöne Idee! @Hoerspiel-Mike Vielen Dank!!! Ich werde hier sicher noch einiges dazu beisteuern. Ich starte einmal mit

      Hörspiel: Larry Brent Folge 2 Marotsch, der Vampirkiller
      Realer Schauplatz: Wiener Zentralfriedhof ist der größte Friedhof in Wien. Er ist so gross, dass man mit dem Auto hineinfahren kann und dass es hier schon eine "Universum-Dokumentation" über die Tierwelt gibt. Die Mauer über die der Verlobte zu Beginn der Folge rüber klettert, habe ich leider nie gefunden ;)

      Hörspiel: Das Geheimnis vom Totenkopfstein Hörspiel
      Realer Schauplatz: Das Waldviertel, in dem die Geschichte spielt, ist eine Nordwestliche Region im Bundesland Niederösterreich (ca. 1 Stunde von Wien entfernt). Besagten Totenkopfstein soll es tatsächlich geben, wie man hier nachlesen kann: bergfex.at/sommer/st-oswald/hi…imnis-vom-totenkopfstein/
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Ja, heftig so ein Zentral-Friedhof. Denke er ist mehrere Kilometer groß. Die Mauer aus LB2-Marotsch gibts nicht? :denk:
      Hätte ich jetzt auch so nicht angenommen.Wenn man dort in der Nähe wohnt (Hörspiel-Handlungs-Ort) ist es bestimmt nochmals etwas heftiger , gerade in jungen Jahren, oder ?

      Der Link zum Totenkopfstein war auch Klasse*Daumenhoch*. Das Hörspiel kenne ich bis dato noch nicht. Die Idee
      ansich auf solche reale Dinge (Orte) zurückzugreifen find ich gut.

      Um mal auf interessante Szenen zu springen, fand ich u.a. eine Szene aus Edgar Wallace 5 - Die Bande des Schreckens musik-sammler.de/media/576310/ spannend /kreativ. Bei der das ganze Gelände Yardmäßig abgesucht wurde ohne die Gangster/Opfer zu finden. Und dann fand man einen Mechanismus bei der sich eine ganze Boden-Plattform mitten im Gelände absenkte und zu Höhleneingängen führte. Sowas finde ich auch heute noch recht Innovativ.

      Markus G. schrieb:

      Eine sehr schöne Idee! @Hoerspiel-Mike Vielen Dank!!! Ich werde hier sicher noch einiges dazu beisteuern.
      Ja da gibts ja so einiges war Hörspiel-technisch im Raum Wien / Österreich? verarbeitet wurde. So nach und nach bin auf weitere Enthüllungen deinerseits/ eurerseits gespannt. :]
      Best-of-Anti-Aging: NOSTALGIE -HÖRSPIELE 8)
    • Ja, wenn ich in Ruhe Zeit finde, werde ich einiges nachhören und hier posten. Amadeus, Freud, aber auch Der Pakt mit dem Teufel, Das schwarze Palais von Wien und die eine oder andere Sinclairfolge haben großen Bezug zu Österreich.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Hoerspiel-Mike schrieb:

      Reale Orte, die in Klassiker Folgen vorkommen, wären hier u.a. auch erwähnenswert.
      Die hat man ja z.b. auch sehr oft bei "Christoph Schwarz", ich sage mal nur "der Zombie von Landau" , "Das Keltengrab von Kirn" oder "Der Geist vom Kölner Dom".
      Im "Keltengrab" steigt Christoph z.b. im Kirner "Park-Hotel" ab, das es dort bis heute gibt. (Komme aus der Gegend und kenne die Stadt gut =) )
      Solche Folgen hört man dann natürlich einen Ticken lieber, weil man mit der Umgebung vertraut ist, auch wenn die Geschichte ansonsten geradezu im Trash badet. =)
      Aber immerhin git es darin die wohl beste Ausrede für einen Seitensprung ever. :muhaha:
    • Ich sag es mal so...
      Mord in Serie...spielt fast in jeder Folge an realen Orten
      Team Undercover...spielt vor allem in den Hörspielen, die nicht in Rheinburg spielen, an realen Orten (ausgenommen die 18, die in Heaven's Bridge spielt, aber zumindest an realer Küste, lach)
      Morgan & Bailey...spielt in den Folgen 10-12 an realen Orten (Rom, Paris, Hamptons)
      Sex in Serie...spielt eigentlich auch in jeder Folge an realen Orten
      Insel-Krimi...jede Folge an realen Orten
      Dead Earth...spielt zum Teil an realen Orten, allerdings mit (hoffentlich) rein fiktiver Handlung :)
      ContamiNation Z...spielt ja zumindest anfangs im Harz und in einer Folge auch in Hannover ;)
    • Die ganzen Radio-Tatorte spielen an realen Orten.
      Wie eben die Fernseh-Tatorte sind die einzelnen Hauptdarsteller in bestimmten Städten beheimatet und auch die umliegende Szenerie entspricht der Wirklichkeit. Und man kann viele Orte auch so wiederfinden wie sie beschrieben sind.



      Ebenso die gesamte Van Dusen Serie.
      Hier werden sehr schön die Gegenden und Gegebenheiten der Jahrhundertwende thematisiert.


      Die Alster Detektive haben einen Hamburger Hintergrund. Logisch weil diese Serie ja auch von der Hamburger Bürgerschaft ins Leben gerufen wurde.


      Frank Schätzings "Tod und Teufel" spielt in einer sehr düsteren Darstellung Köln´s im Jahre 1260.



      Bei vielen Hörbüchern wie der David Hunter Serie (England) oder Jan Fabel (Hamburg) sind die örtlichen Beschreibungen sehr stimmig. Gerade der Bereich um Hamburg, den ich sehr gut kenne.
      "Great men are forged in fire. It is the privilege of lesser men to light the flame"
    • Hörspiel: "Der Pakt mit dem Teufel" (siehe auch Erinnerungen an die Kassettenkinderzeit (Teil 1) - Die H.G. Francis GRUSELSERIE (EUROPA) )

      Realer Schauplatz: Schloss Moosham im Lungau (Bundesland Salzburg). Man kann dieses regelmäßig besichtigen und ist für Kinder wie Erwachsene ein schönes Erlebnis. Übrigens soll es laut Besuchern dort auch einige CDs dieser Folge zu kaufen geben, was ich toll finde!!! Mehr Infos dazu gibt es hier schlossmoosham.at/ Ich selbst habe es leider noch nicht hierhin geschafft, aber ich werde es auf alle Fälle nachholen. Übrigens hat der sehr nette User Angus Gunn im Hörspieltalk ein paar Fotos von seinem damaligen Besuch dort online gestellt. Ihr findet sie unter folgendem Link:hoerspieltalk.de/index.php/Thr…von-H-G-Francis/?pageNo=3
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Hoerspiel-Mike schrieb:

      Oha...Da gibts ja einiges was an realen Plätzen spielt und hier gepostet wurde. Mord in Serie...sprang mir grad ins Auge!
      Demnächst I´ll be back - und poste hier wieder etwas...
      Na, wenn es sich nicht um Fantasy und z.T. Kindersachen handelt, wurde und wird ;) doch wohl schon immer vieles an realen Orten angesiedelt.
      Einfach auch, weil diese Einbindung das Geschehen realer machen kann.
      Da sind die Sachen von Contendo oder Pandoras Play doch eigentlich nur Beispiele für. :schulter:
      Ich dachte halt auch, es solle hier in dem Thread in erster Linie um solche Schauplätze gehen, die einem auch selbst was bedeuten oder durch die man dann die Geschichte besonders interessant fand. ?(
      Bloß was aufzählen, das wollte ich ganz bewusst nicht. ;)

      Okay, dass die Fragezeichen in Kalifornien spielen, hat mir die Serie immer irgendwie besonders sympathisch gemacht ( auch ohne je dort gewesen zu sein).
      Mal abgesehen vom erfundenen "Rocky Beach", ist da ja häufiger von Gebäuden oder Orten die Rede, die es alle tatsächlich gibt, nur ob die dann so aussehen, wie im Hörspiel beschrieben, weiß ich natürlich auch nicht.
      Wäre mal was: Studienreise auf den Spuren von DDF. :biggrin:
      Obwohl es sicher schon Fans gab, die das gemacht haben. ^^
    • Also ich versuche hier in Zukunft nur von jenen Orten zu schreiben an denen ich persönlich schon war oder einen Bezug habe. Ein reines Aufzählen und kleine Anekdote dahinter ist mir jetzt auch zu wenig.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Ja jeder kann natürlich alles posten was er unter der Überschrift Hörspiele & Schauplätze versteht und posten was Er/Sie möchte. Auch die Aufzählung(Serien)fand ich gut - so gabs auch wieder ein paar neue Hör-Ideen. Dachte eher so an einen Sammel-Thread in bezug zu Schauplätzen/Orten und da gibt es ja mehrere Aspekte. Sonst ist der Thread ja auch gleich wieder zu Ende, oder?

      Ebenfalls auch fiktive Orte miteinbringen usw.- ein paar Sachen gibts da ja...
      Yep , die Drei ??? wollte ich auch noch miteinbringen.
      Best-of-Anti-Aging: NOSTALGIE -HÖRSPIELE 8)
    • Hm, weil ich es gerade höre: "Pompeji" (Robert Harris) von Hörverlag spielt natürlich auch dort, allerdings zu einer Zeit, als die Stadt gerade dem Vulkanausbruch des Vesuvs zum Opfer fiel. :panic:
      Kommt bei mir immer im August in den Player, weil die Katastrophe in dem Monat im Jahr 79 stattfand.
      Was daraus dann so wurde, kann man sich dort ja heute noch ansehen...
    • das found footage Hörspiel spielt in der fränkischen Schweiz am druidemhain. Den habe ich mir zum Hörspiel mit einer Freundin angesehen und es ist echt schön und mysteriös dort. Wie man sich dort aber verlaufen will ist mir ein Rätsel. Keine 5 min davon entfernt ist ein Dorf und mehrere gut befahrene Straßen sind auch da. Da hätte man besser recherchieren sollen.

      Vor zwei Jahren haben wir im Urlaub im Pfälzer Wald nachts Hörspiele gehört. U.a. das Haus am See von Mitschnitt. Zufällig war das Dorf am dem sich die beiden bei der Hinfahrt orientiert haben nur wenige km von uns entfernt. Besonders unheimlich war dass irgendwann als das hsp schon lange zuende war noch mal das Lied vom Handy gespielt wurde. Da bin ich echt erschrocken. Ich tippe mal auf einen hidden track.
      "Alles ist sehr ungewiss, und genau das finde ich beruhigend"

      Too-ticki aus Winter im Mumintal

    • @Haisuli Schöne Geschichten! So mutig wie Du war ich bis jetzt noch nicht...
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery