Markus Winter im Gespräch

    • Markus Winter im Gespräch

      Ich mag die Winterzeit Hörspiele sehr mag möchte ich auf das Interview hinweise das man seit heute lesen kann. Ich habe die Meldung von facebook entnommen.

      Winterzeit schrieb:

      Mit Freude habe ich den Teil über "Das schwarze Auge" gelesen. "Das schwarze Auge" hat mich lange begleitet und leider habe ich nicht mitbekommen das es eine neue Hörspielserie gibt. Beide Folgen habe ich heute gekauft.
    • @3malschwarzerkater: Tut mir leid, dass ich hier jetzt genauso anfangen muss, wie MoAs gerade bei Cherusker, aber Markus Winter hat uns ausdrücklich gebeten, nichts mehr von seiner fb-Seite hierher zu kopieren.
      Wir müssen uns daran halten, deshalb habe ich sicherheitshalber oben auch noch den einen Satz entfernt, den Du zitiert hattest und nur den Link stehenlassen.
      So findet jeder dort hin, der das Interview lesen möchte.
      Danke für den Hinweis Deinerseits! :winke3:
    • @3malschwarzerkater:
      Danke für den Link! Ich habe das Interview mit großem Interesse gelesen.

      . @DerPoldi Vielen Dank für die Mühe und Arbeit. Ich finde es toll, dass hier wirklich sehr vieles angesprochen wurde und das Interview sehr ausführlich ist. Natürlich wird der eine oder andere Themen haben wo er es gut gefunden hätte, wenn Du nachgehakt hättest. Mich zum Beispiel hätte interessiert warum Markus Winter glaubt, dass die Hälfte der Community der Hörmich ihn nicht sehen möchte.

      Ich selbst habe Markus leider ganz anders erlebt, als er sich hier gibt "Stichwort Kritik/Meinung". Alle Foren haben ja nicht unbedingt positive Erfahrungen mit ihm gemacht. Von daher ist seine Meinung über Foren auch irgendwie nachvollziehbar. Ich bin auch nicht der Ansicht, dass der Hörspielfan in Foren (!) immer nur meckert. Gerade in einem Forum wird auch sehr viel Positives über Hörspiele geschrieben. So viel, dass manche ja gerade diesen Umstand kritisieren, weil sie meinen dass alles nur "schön geredet" wird. Für mich sind beides extreme Ansichten, die SO nicht auf Foren zutreffen. Wenn Markus in Foren ein etwas rauer Wind entgegen weht, dann hatte dies mehr mit seinem "Verhalten" in der Vergangenheit zu tun.

      Davon ab ist Markus Winter aber ein sehr engagierter Hörspielmacher, der viele Hörspiele für uns produziert und gerade für uns Kassettenkinder noch auf die CD setzt und alte Perlen auf diesem Medium wieder veröffentlicht. Dafür muss man ihm dankbar sein. Was also rein seine Arbeit als Hörspielmacher betrifft, macht er einen guten Job. Wie so oft gibt es halt das eine oder andere, dass einem mal nicht so gut gefällt. Bei mir sind es die inszenierten Lesungen. Aber dies ist halt Geschmacksache.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Danke an Poldi, Markus und Danny für das Interview.

      Ich habe es sehr gespannt gelesen und es ist ehrlich ohne Ende. Es werden nicht nur Zahlen genannt, die andere verschweigen, sondern auch mal Tacheles geredet. Sowas gefällt mir und sowas habe ich zuletzt bei einem Interview mit Simeon von der R&B Company gelesen. Und die Meinungen dieser beiden Produzenten decken sich fast zu 100%. Erst recht bei den Themen "Einfluss der Hörspielforen in Abverkäufe" und "Einfluss von Hörspielmessen in Neukundenaquise". Da bin ich wie Markus der selben Meinung.

      Ein sehr langes und informatives Interview. Vielen Dank!
    • Markus G. schrieb:

      @3malschwarzerkater:
      Danke für den Link! Ich habe das Interview mit großem Interesse gelesen.

      . @DerPoldi Vielen Dank für die Mühe und Arbeit. Ich finde es toll, dass hier wirklich sehr vieles angesprochen wurde und das Interview sehr ausführlich ist. Natürlich wird der eine oder andere Themen haben wo er es gut gefunden hätte, wenn Du nachgehakt hättest. Mich zum Beispiel hätte interessiert warum Markus Winter glaubt, dass die Hälfte der Community der Hörmich ihn nicht sehen möchte.

      Ich selbst habe Markus leider ganz anders erlebt, als er sich hier gibt "Stichwort Kritik/Meinung". Alle Foren haben ja nicht unbedingt positive Erfahrungen mit ihm gemacht. Von daher ist seine Meinung über Foren auch irgendwie nachvollziehbar. Ich bin auch nicht der Ansicht, dass der Hörspielfan in Foren (!) immer nur meckert. Gerade in einem Forum wird auch sehr viel Positives über Hörspiele geschrieben. So viel, dass manche ja gerade diesen Umstand kritisieren, weil sie meinen dass alles nur "schön geredet" wird. Für mich sind beides extreme Ansichten, die SO nicht auf Foren zutreffen. Wenn Markus in Foren ein etwas rauer Wind entgegen weht, dann hatte dies mehr mit seinem "Verhalten" in der Vergangenheit zu tun.
      Wenn es daSschwierigkeiten gab in der Vergangenheit, dann resultiert seine Meinung das man ihn dort nicht unbedingt sehen will wahrscheinlich eben daher. Ansonsten sollte der Satz aus dem Interview "Ich finde ja man kann es irgendwann mit diesen alten Geschichten auch einfach mal gut sein lassen." zur Anwendung kommen. Man muss sich ja nicht gleich beste Freunde werden, aber wenn man sich mit gegenseitigem Respekt begegnet ist doch schon mal viel gewonnen.

      In dem Interview wird auch über die "Karl May" Hörspiele gesprochen, ich persönlich freue mich das es die Hörspiele endlich auch auf CD gibt. Es stimmr aber auch schon das gerade die ersten vier Folgen im Vergleich zu den späteren schon deutlich schlechter sind. Ich hoffe das wirklich alle Folgen erscheinen und freue mich auf die ersten "Winnetou" Sachen.
    • @3malschwarzerkater: Deinen obigen Absatz unterschreib ich. Gegenseitiger Respekt ist gefragt. Vielleicht macht ja Markus den ersten Schritt dazu und nimmt seine Weisung "man möge in Foren nicht über WinterZeit diskutieren" zurück und erlaubt es Teile von wichtigen Facebook-Einträgen auch in den Foren zu posten?!
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Audioromane schrieb:

      Wie interpretiert ihr das:

      Markus Winter schrieb:

      Warum macht ihr keine Wallace-Serie mit den Vorlagen von Edgar Wallace?
      Wer sagt das? (lacht) Im Grunde soll es so wie bei den „Chronicles“ laufen, dass wir eigene, neue Geschichten machen, und dann aber auch Originale einbauen.
      Lese ich das richtig, dass da eine WALLACE Serie geplant ist?

      Für mich klingt das so als werden die original Wallace Geschichten mit in die nun bestehende "Edgar Wallace löst den Fall" Serie mit eingebaut.
    • Mich würde mal interessieren ob es eigentlich mal mit den Rosen weitergeht. Zumindest sind mindestens Folge 6 und 7 im Labelshop vorbestellbar. Dazu hat wurde leider nichts gesagt. Ansonsten vielen Dank für das Interview. Ich finde so etwas immer riesig. Besonders gefreut hat mich zu lesen das die Klassiker Edgar Wallace bereits in eine dritte Auflage gegangen sind. Da hat sich die Entscheidung für Einzelfolgen anstatt der Boxen echt gelohnt. Was sich bis jetzt noch nicht verstanden habe ist die Wiederveröffentlichung der Karl May Klassiker. 30 Folgen sind nicht wenig und ich glaube nicht das die es komplett schafft. Werde demnächst auf jeden Fall aber reinhören.
    • Neu

      rocky schrieb:

      Mich würde mal interessieren ob es eigentlich mal mit den Rosen weitergeht. Zumindest sind mindestens Folge 6 und 7 im Labelshop vorbestellbar. Dazu hat wurde leider nichts gesagt. Ansonsten vielen Dank für das Interview. Ich finde so etwas immer riesig. Besonders gefreut hat mich zu lesen das die Klassiker Edgar Wallace bereits in eine dritte Auflage gegangen sind. Da hat sich die Entscheidung für Einzelfolgen anstatt der Boxen echt gelohnt. Was sich bis jetzt noch nicht verstanden habe ist die Wiederveröffentlichung der Karl May Klassiker. 30 Folgen sind nicht wenig und ich glaube nicht das die es komplett schafft. Werde demnächst auf jeden Fall aber reinhören.
      Ich glaube die Rosen gehen gar nicht weiter, ich kann mich irren aber ich meine so was in die Richtung mal gelesen zu haben. Finde ich auch schade.

      Klar sind 30 Karl May Folgen viel aber ich hoffe wirklich das sie irgendwann mal alle auf CD erschienen sind, aber ich denke das ist eher so was für LIebhaber. Da sind nun wirklich auch nicht alle Folgen gut, wie in dem Interview gesagt wird sind die ersten wirklich die schwächsten. Aber eine Umstellung der Folgen wäre auch nicht Sinnvoll gewesen würde ich meinen.
    • Neu

      Ich habe mal meine "persönlichen Bedenken" über Bord geworfen und mir im Regensburger Saturn, der übrigens sehr gut bestückt war, Eifel-Krimi 1&2 und Macabros Folge 5 gekauft.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Neu

      3malschwarzerkater schrieb:

      Ich glaube die Rosen gehen gar nicht weiter, ich kann mich irren aber ich meine so was in die Richtung mal gelesen zu haben.
      Mag sein dass das überholt ist, aber ich habe noch sehr in Erinnerung, dass das von allen Beteiligten eine Herzenssache ist und die auf jeden Fall, komme was will, früher oder später fortgesetzt und beendet wird.

      Es ist jedenfalls eine Jugendserie, die inhaltlich aus dem Rahmen springt und sehr schön gemacht ist :)
      :albern:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher