Die drei ??? - Die Bücher

    • Die drei ??? - Die Bücher

      An dieser Stelle möchte ich mich verstärkt über die ??? Bücher, die Romanautoren etc. ausladden. Und da ich gerade "Die weiße Anakonda" als eBook gelesen habe, möchte ich auch auf das Thema "Dein Fall" eingehen. Alles weitere spatter.
    • Ha!
      Ich lese seit einigen Wochen verstärkt auf dem Arbeitsweg innerhalb des Werks morgens und nachmittags in alten Jugendkrimis. Momentan sind die ??? dran - allerdings noch die Klassiker. [Ich glaube, die letzten drei Bücher, die ich habe, sind irgendwo bei 100.]

      Zuletzt Der Teufelsberg und aktuell Der magische Kreis. Das war schon immer eines meiner Lieblingsbücher :smile: .
    • Ich besitze ca. die Hälfte aller DDF-Bücher, wobei ich die ganz aktuellen nur noch selten sammele, habe halt sämtliche Klassiker und sehr vieles von dem, was dann danach noch so kam, bis etwa zu Folge 125.
      Gelesen habe ich sie natürlich alle irgendwann mal, aber derzeit damit ganz aufgehört.
      Die letzten, die ich mir geholt habe, waren diese drei Midi-Pocket-Bücher.
    • Bis zum (Dreifach-)Band 175 "Schattenwelt" hatte ich die Bücher immer gekauft, ab Folge 176 kaufe ich nur noch die eBooks. und neuerdings kaufe ich auch ältere Folgen als eBook, da ich einfach auch keine Lust mehr auf die alte Rechtschreibung habe und gerne das Buch leicht unterwegs lese.
    • Ich habe nur die ersten 40 Bände im Regal, alles andere verpackt in Kartons. Mir fehlt einfach der Platz dafür. Aber deshalb habe ich mich damals ja auch an den eBooks versucht. Platz sparend. Ich hoffe ja immer mal einen Raum für mich ganz alleine zu haben (als Bibliothek und Arbeitsraum). Aber der letzte Raum, den ich dafür ins Auge gefasst hatte, ist mittlerweile zum (Kinder-)Spielzimmer umfunktioniert worden :)
    • Belphanior schrieb:

      Ich habe nur die ersten 40 Bände im Regal, alles andere verpackt in Kartons.
      Ich finds halt generell schade, wenn Bücher in Kartons müssen, zumindest solche, die ich mir serienweise über Jahre hinweg gekauft habe und die sozusagen zusammengehören. Deshalb sind meine DDFs auch alle nebeneinander aufgestellt (habe sehr lange Regale im Schlafzimmer, eine Wand ist quasi zu damit), da stapele ich eher andere Bücher drauf und quer, aber die schwarzen Rücken müssen alle nebeneinander. Das war schon immer so. ;)
      Klar, wenn es, wie bei Dir, nicht anders geht, kann man nix machen, aber da verstehe ich dann auch, warum Du auf weitere gebundene DDF-Bücher verzichtest.
    • In der letzten Zeit habe ich folgende ???- Bücher gelesen:

      190 - Schrecken aus der Tiefe; Marco Sonnleitner 2017
      Aus meiner Sicht die bislang beste Geschichte von Herrn Sonnleitner. Sie hat mir sogar so gut gefallen, dass ich sie bereits ein zweites Mal gelesen habe. Hier freue ich mich regelrecht auf die Umsetzung zum Hörspiel.

      191 – Im Bann des Drachen; Christoph Dittert 2017
      Leider nicht mein Fall. Die Geschichte und Charaktere passen irgendwie nicht zu den ???. Aber bildet euch selbst eure Meinung.

      192 – Verbrechen im Nichts; Kari Erlhoff 2017
      Der Plot ist leider sehr leicht zu durchschauen und von daher ist diese Geschichte insgesamt äußerst langweilig.

      193 – Geheimnis des Bauchredners; André Marx 2017 -
      Endlich mal wieder eine tolle Geschichte von André Marx. Hier bekommt man Gefühle aus der Singenden Schlange zurück - und das ohne langweilig zu werden. Auch wenn die Auflösung nicht überrascht, so wird man hier gut unterhalten.

      194 – … und die Zeitreisende; André Minninger 2017
      Das eBook lese ich zurzeit. Es könnte interessant werden. Mal sehen, wie es weiter geht.
    • Belphanior schrieb:

      193 – Geheimnis des Bauchredners; André Marx 2017 -
      Endlich mal wieder eine tolle Geschichte von André Marx. Hier bekommt man Gefühle aus der Singenden Schlange zurück - und das ohne langweilig zu werden. Auch wenn die Auflösung nicht überrascht, so wird man hier gut unterhalten.
      Ach, das lese ich gern!
      Wollte mir schon länger mal wieder ein DDF-Buch holen, und wenn es hier sich um einen guten! André Marx handelt (die waren ja auch in letzter Zeit eher spärlich gesät...), dann ist die 193 doch ganz oben auf meiner Wunschliste!
      Ich hoffe ja immer noch, dass er vielleicht für die Nummer 200 ein ganz tolles Skript auf Lager hat! :daumendrueck:

      Die Geschichten von Kari Erlhoff finde ich meistens gar nicht schlecht, die gehören eigentlich noch zu meinen derzeitigen Favoriten, aber leicht durchschaubarer Plot...najaaaa. :S :S

      Für mich krankt das System bei Kosmos eben auch mit daran, dass die Autoren sich immer für mehrere Bücher verpflichten müssen, quasi Staffel-weise ( so war es jedenfalls vor ein paar Jahren noch), die dann auch zu liefern sind, ob ihnen noch eine richtig gute Story einfällt oder nicht.
      Denn die schütteln nun mal die wenigsten einfach so in beliebiger Menge aus dem Ärmel. ;)
    • Kari Erlhoff hat wirklich viele tolle Geschichten für die ??? geschrieben:
      142 Tödliches Eis - gefällt mir ausgesprochen gut. Leider ist die Hörspielumsetzung aus meiner Sicht misslungen, so ganz ohne Kälteatmosphäre.
      146 Der Biss der Bestie. Hier hat man leider Justus' Höllenritt auf dem Motorrad nicht ins Hörspiel überführt.
      148 … und die feurige Flut. Allie is back! Ja, das war eine Überraschung für mich.
      149 Der namenlose Gegner. Mal eine gute Bob-Geschichte. Und ich "mag" ja Skinny Norris.
      154 Botschaft aus der Unterwelt. Interessant, spannend
      155 … und der Meister des Todes. Müsste ich nochmals lesen. Irgendwie nicht richtig hängen geblieben
      161 Die blutenden Bilder
      164 Im Schatten des Giganten
      169 Straße des Grauens
      174 Sinfonie der Angst
      175 Schattenwelt – Angriff in der Nacht (Teil 2) - Naja, die Schattenwelt Trilogie gefällt mir leider gar nicht.
      184 Der Hexengarten. Okay, aber nichts Weltbewegendes.
    • Neu

      Ja, ich habe schon öfter gelesen, dass bei "Tödliches Eis" das Buch um Klassen besser sein soll als das Hörspiel, das ich immer nur durchschnittlich fand.
      "Der Biss der Bestie", "Der namenlose Gegner" und "Im Schatten des Giganten" mag ich alle drei auch als Hörspiele richtig gern :thumbup: , obwohl bei Letzterem die Story recht leicht zu durchschauen ist.
      Aber die Bücher werden ja nicht nur für Leser im mittleren Alter verfasst, sondern auch für Kinder, und es gab außerdem sozusagen zwei Fälle. ;)
      Die Geschichten um Gangsterboss William M. Grey, also "Botschaft aus der Unterwelt" oder "Straße des Grauens", gehören bei den neueren DDF-Stories zu meinen absoluten Favoriten, denn die Idee, einen erwachsenen (Super)Gegner für die drei aufzubauen, der in mehreren Folgen auftaucht, gab es seit Hugenay eigentlich nicht mehr.
      Ich warte seitdem schon gespannt auf einen dritten Teil, in dem es evtl. wieder um den Ring aus der 169 geht und man erfährt, was es damit genau auf sich hat.
      Der Rest von Karis Plots ist für mich nicht mehr als Durchschnitt. :schulter: Aber ich kenne ja nur die Hörspiele, und die sind oft anders...
      War denn die "Sinfonie der Angst" nicht eine Co-Produktion mit Kai Schwind?
      Oder hatte der das Ganze damals nur für die Bühne bearbeitet?
    • Neu

      Laut Wikipedia hat Kai Schwind das Bühnenmanuskript geschrieben und Regie geführt. Vielleicht war er auch Ideengeber, aber das kann ich (noch) nicht erkennen.

      Sinfonie der Angst ist aus meiner Sicht eher Durchschnitt.

      Der Charakter William M. Grey hat mir in "Botschaft aus der Unterwelt" sehr gut gefallen. "Straße des Grauens" konnte für mich daran leider nicht anknüpfen. Vielleicht wird der dritte Teil dann wieder besser.