Larry Brent - 25 - Geheimexperiment Todessporen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Larry Brent - 25 - Geheimexperiment Todessporen

      Am 28.07.2017 erscheint:



      Inhaltsangabe:

      Auf einem Wissenschaftskongress in Seoul ist Professor Amos Boaring mit Dr. Frank Haily verabredet, doch dieser erscheint nicht. Professor Boaring lässt das Hotelzimmer öffnen und findet Dr. Haily tot vor. Der Leichnam vertrocknet und ausgehöhlt… Die PSA ist alarmiert und schickt ihre besten Agenten in Sachen „Horrror“: Larry Brent und Iwan Kunaritschew…!

      Die Rollen und ihre Sprecher:
      • Erzähler: Jo Jung
      • Chronist: Michael Harck
      • Larry Brent: Jaron Löwenberg
      • Iwan Kunaritschew: David Nathan
      • David Gallun: Jo Jung
      • Professor Amos Boaring: Bernd Rumpf
      • Mister Kim: Marc Schülert
      • Ed Rawster: Andreas Wilde
      • Geoffrey Drawder: Dirk Hardegen
      • Jane Drawder: Anna Katharina Weyland
      • Jennifer: Anna Weyland
      • Lex Williamson: Martin Kessler
      • Esther Calley: Victoria Sturm
      Credits:
      • Dialogbuch & Regie: Simeon Hrissomallis
      • Buch: Jürgen Grasmück
      • Regiesupervisor: Wolfgang Strauss
      • Scripsupervisor & Mastering: Wolfgang Strauss
      • Musikscore: R&B Company & Michael Donner
      • Illustration: Timo Wuerz


      Dieses Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dan Shocker, erschienen als Band 116 der Zauberkreis-Romanserie.


      Hörprobe wird sobald vorhanden nachgereicht!

      © R&B Company

      Ab sofort vorbestellbar im R&B Company Webshop! Direktlink: rb-company.de/product_info.php…riment--todessporen-.html
      Und bei:
      Amazon
      und bei:
      POP.de
    • Super, endlich geht´s weiter. Larry Brent ist eine meiner Lieblingsserien und ich fand die beiden letzten Folgen (Satans Mörderuhr & Dr. Satanas - Herr der Skelette) wieder ziemlich gut. Simeon macht zu 90% einen guten Job, wie ich finde. Die Serie besteht ja zum größten Teil aus in sich abgeschlossenen Einzelabenteuern, die oft von der Atmosphäre und der Schlusspointe leben.
      Einen gewissen Fortsetzungscharakter bekommt die Serie durch die Dr. Satanas-Folgen, welche ja mittlerweile chronologisch erscheinen.
    • Ich habe mir in Vorfreude auf das Hörspiel den zugrunde liegenden Roman bestellt und ihn innerhalb von 2 Stunden gelesen.
      Obwohl er stellenweise sehr trashig ist (die Szene mit dem Auto muss jetzt nicht unbedingt 1 zu 1 vertont werden), hat er durchaus sehr spannende Stellen und ich freue mich auf die Vertonung in 3 Wochen.

      Dass danach allerdings 4 Monate bis zur nächsten Folge vergehen, finde ich sehr ärgerlich.
      Die sehr sporadische Erscheinungsweise, sowie ständige Terminverschiebungen und Änderungen in der Reihenfolge der spärlichen Titelankündigungen sind meiner Meinung nach einer der Gründe warum die Serie nicht ganz vorne mit dabei ist.
      Hoffentlich kommt 2018 wirklich alle 2 Monate ein Hörspiel heraus, Larry Brent gehört nämlich zusammen mit Dämonenkiller zu den besten deutschen und internationalen Horror-(Roman)Serien überhaupt.
    • Ich denke dann kann man wieder zum Thread zurückkehren und darauf hinweisen WIE die Fans von LARRY BRENT dem Hörspiellabel (und generell jedem Label) helfen können:

      Wer die neueste Folge noch nicht hat: Jetzt kaufen!

      Ich denke Simeon hat nichts dagegen was ich jetzt verrate: Die R&B Company hat 3 Serien-Ideen im Kopf, die mit Hilfe aller treuen Kunden und Neukunden zum Leben erwachen dürfen.

      Wäre schön, wenn diese Ideen realisiert werden dürften. Zwar nichts Neues, da das Rad im Hörspielbereich nicht neu erfunden werden kann, aber klasse Genre-Mischungen mit interessanten Charakteren für Freunde gepflegter Erwachsenenhörspiele! Frische Eigenentwicklungen! Denn bekannte Lizenzen standen bekanntlich unter keinem guten Stern (siehe mein Beitrag zuvor).
    • Ich habe gestern schon mal vorab via SPOTIFY reingehört. Eine kurzweilige und recht geradlinige Folge, die angenehmer Weise eher unheimlicher und düster bei mir rüber gekommen ist. Klamauk und Wortwitz nehmen keinen großen Platz ein. Ich weiß, dass manche gerade dies sehr mögen. Mich stört das manchmal in der Vergangenheit zuhauf auftreten in dieser Serie doch. Richtig gruselig wird die Folge zwar nicht, aber auf Grund der unheimlichen Grundstimmung fand ich die Atmosphäre schön schaurig.

      Was mir beim hören aufgefallen ist: Die Bezeichnung von X-Ray 7 als sensiblen Agenten passt für mich auf ein solches Raubein wie Iwan nicht wirklich. Apropos Iwan - ich fand dass David Nathan einen wirklich guten Iwan gesprochen hat. Mir gefiel Dirk Hardegen als Iwan richtig gut (und ich hätte mit ihm in der Rolle auch sehr gut leben können), aber diesmal empfand ich Nathan als nahezu perfekten Iwan. Etwas unglücklich empfand ich, dass Dirk Hardegen, der ja gerade erst den Iwan gesprochen hat, nun wieder eine Rolle in dieser Geschichte bekam. Sehr schön fand ich den Auftritt vom EUROPA Larry Brent Rainer Schmidt (habe mit SPOTIFY gehört und weiß es nicht mit Bestimmtheit, es klang aber stark nach ihm) am Ende, der R&B Larry Brents Vater zu spielen scheint. Hier wurde mir zwar wieder so schmerzlich bewusst, wie viel Charisma Rainer im Vergleich zu Jaron Löwenberg (mit dem mich eine "Hassliebe" verbindet, weil er mir in allen Rollen zu cool und abgelesen vorkommt) hat. Es wurde mir aber auch schmerzlich bewusst, dass Rainer für die Rolle eines jugendlichen Agenten wirklich schon zu alt spricht und Simeon recht tat ihn in dieser Rolle nicht mehr zu besetzen. Es war aber klasse, dass er hier wieder einen Auftritt bekam und dass man ihn hier als Vater von Larry Brent eingesetzt hat. Hat Larry Brents Vater im Roman auch einen Auftritt oder war dies Simeons Idee?

      Ich habe mich sehr gefreut, dass Simeon trotz der nicht einfachen Zeit, die er hinter sich bringen muss, wieder ein richtig gutes Hörspiel auf die Beine gestellt hat. Das lässt mich für die Zukunft hoffen. Die letzten 3 Larry Brent Folgen haben auch wirklich meinen Geschmack getroffen :thumbup:
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • @Hoerspiel-Mike: Am besten Du hörst in die letzte Folge rein. Die fand ich gut :] Mehr habe ich weiter oben geschrieben. Du kannst via Spotify reinhören. Die letzte Szene sollte Dir auf jeden Fall gefallen :winke:
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery