Interview mit Volker Sassenberg

    • Newman schrieb:

      Gibt es evtl. Komplett neue Sprecherriege?
      Tja, das kann Dir derzeit wohl noch niemand mit Bestimmtheit sagen.
      Man verzeihe mir meine relative Unkenntnis in diesem Bereich, aber wurde denn nicht, auch noch während der "Schweigephase" des Herrn Sassenberg, immer mal wieder von Leuten, die behaupteten, es ganz genau zu wissen :pfeifen: :schulter: , erklärt, auch die noch nicht erschienenen 1-2 nächsten Folgen seien bereits fertig produziert und lägen quasi auf Halde?
      Dann gäbe es den möglichen Sprecherwechsel doch sicher ohnehin erst nach denen.
      Falls die Gerüchte damals gestimmt haben und es bei denen nicht nur um PW ging...
    • Rückschlüsse lassen sich wohl kaum ziehen, aber ich finde das alles doch ein wenig seltsam. Herr Kluckert klang ja, als wäre das alles unendlich weit fern - und, nebenbei bemerkt, eine Erfahrung, die erst im Nachinein mit einer gewissen Heiterkeit zu sehen ist, damals aber nicht unbedingt zu seinen schönsten Erlebnissen gehört hat.

      Nach dem Interview hatte ich es so empfunden, als wäre die GB-Fortsetzung schon auf den Weg gebracht. Zumindest dass die wesentlichen Sprecher informiert sind, hätte ich angenommen.
      Und überhaupt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass es schon einen so langen Produktionsstop gegeben hat, wie es nach Herrn Kluckerts Worten 'rüberkommt.

      Naja, vielleicht kommen ja bald noch ein paar Infos.

      Ich habe vor kurzem nochmal den letzten Mehrteiler gehört und hätte nichts gegen die finale Folge gehabt, um zu wissen, wie das Teil denn nun ausgeht.
    • Hardenberg schrieb:

      Und überhaupt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass es schon einen so langen Produktionsstop gegeben hat, wie es nach Herrn Kluckerts Worten 'rüberkommt.
      Hm, vielleicht weiß er aber auch ganz einfach selbst nicht mehr so genau, wie lange das nun alles her ist, weil er seitdem etliche andere Rollen für diverse andere Labels eingesprochen hat?
      Sicher hat auch ihm sein GB-Erzählerpart bis zu einem gewissen Grad "am Herzen gelegen", aber seitdem kam da noch so viel anderes für ihn...
      Kann mich an ein acht oder neun Jahre zurückliegendes Interview mit Helmut Krauss erinnern, da wurde er gefragt, was er denn so in letzter Zeit noch alles für Hörspielrollen eingesprochen habe, und er meinte sowas in der Art wie: "Frag mich das doch jetzt nicht mehr, irgendwas halt."
      Ich war damals erst ein bisschen geplättet, aber dann dachte ich: "Tja, es ist einfach sein Job, Sprecher sind in den wenigsten Fällen selbst Hörspielfans oder haben ein großes Interesse am Endprodukt.'
      Einige vielleicht, aber sicher die wenigsten.
      Wobei ich hier jetzt niemanden "über einen Kamm scheren" möchte.
      Ich suche ja auch nur nach einer Erklärung.
    • *dot* schrieb:

      Ich habe bei den Media-Paten nach dem genauen Datum des Interviews gefragt, bei Resonanz poste ich das dann gerne noch hier
      Ich bin so frei und komme Dir mal zu vor: "Das Interview wurde am 15. Juni aufgenommen." steht seit neuestem in den Kommentaren.

      Eine Veröffentlichung in 2017 dürfte damit sehr unwahrscheinlich werden, es sei denn es ist schon extrem gut vorbereitet und vorgearbeitet worden.

      Es bleibt spannend...
      Hörspiel kann süchtig machen.
    • Hardenberg schrieb:

      So etwas braucht ja einiges an Vorlauf
      Vielleicht verschiebt sich das ganze ja ein wenig nach hinten, wenn denn tatsächlich die Folgen 46 und 47 bereits fertig produziert sind. Da kann ich mir gut vorstellen, dass zwischen der Veröffentlichung der beiden Folgen auch wieder 2-3 Monate liegen werden. Und notfalls kann Volker Sassenberg dann ja noch die Veröffentlichung des dritten Hörbuchs einschieben, als zeitlicher "Puffer" sozusagen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das nach der ersten langen Pause auch so gelaufen ist, also sprich, dass die Folgen 36-39 in der Pause bereits größtenteils fertiggestellt worden waren und danach erstmal das zweite Hörbuch und der Soundtrack veröffentlicht worden, um mehr Zeit für die Produktion der Folgen 42-45 zu haben, ohne dass wieder so eine lange Veröffentlichungspause dazwischen liegt. Aber das ist auch mal wieder eine dieser Fragen, die wohl nur Herr Sassenberg selbst beantworten könnte.
    • Aber nicht dass es dann (wieder?) so läuft, dass man mit zwei fertig produzierten Folgen geködert wird und es dann, wenn beide veröffentlicht sind, wieder nicht weitergeht...
      Alles in allem ist und bleibt das alles rätselhaft, und ich für mich kann auch nicht verstehen, warum man, wenn man denn wirklich fortsetzen will, nicht offensiver mit Informationen umgeht, um die Herzen und das Vertrauen der Leute wiederzugewinnen. Mir scheint, in der Hörspielbranche herrscht grundsätzlich eine Art resignativer (und teils verbiesterter) Behäbigkeit, die aus bestimmten Gründen sicher nachvollziehbar sein mag, im Grunde aber einer selbsterfüllenden Prophezeiung gleichkommt und aufs Ganze betrachtet wenig souverän wirkt.

      Die Fragenhydra zu spielen (aus jeder beantworteten Frage wachsen fünf neue Rätsel) scheint mir dabei jedoch nicht zielführend zu sein, will man GB wieder auf die Spur bringen.