Info Gibt es wirklich die vielzitierte Krise im Hörspielgenre?

    • @Deodato: Bezüglich Deiner Frage weiss ich leider keine Antwort. Ich denke, dass YouTube eigene Verfahren haben um legale Musik/Hörspielenzu entlohnen. Ich denke aber dass dabei noch weniger raus schaut als bei Spotify. @Falk T. Puschmann kann sicherlich hier mehr Infos geben, hat er dich versucht einen Teil seiner Hörspiele bei YouTube zu "vermarkten".

      Auf die obige Frage im threadtitel würde ich sagen, dass

      für die Masse an Hörspielfans gibt es keine Krise, weil man Dank CD, Download, Audible und Streaming wirklich eine unglaubliche Fülle an neuen und alten Hörspielen zu teilweise unglaublich günstigen Konditionen bekommen kann

      für vereinzelte Fans, denen es um ganz bestimmte Genre oder auch hoch anspruchsvolle Kost geht, durchaus das Gefühl haben können, dass eine Form der Krise an für sie passende Hörspiele vorliegt

      für kleine Labels ob der großen Konkurrenz und der neuen Medien wie Streaming-Portalen wenn nicht eine Krise so zumindest eine schwierige Zeit vorliegt, in denen sie sich neu positionieren und neue Strategien entwickeln müssen

      für große Labels und Labels/Verlage, die ein großes Portfolio und viele neue aber auch viele alte Hörspiele im Repertoire haben, eine durchaus gute Zeit ist, weil sie neben CD, Download nun auch mit den "alten Sachen" auf den Streamingportalen ein weiteres Mal abkassieren können

      Es ist also wirklich eine Frage des Blickwinkels wie man diese Frage beantwortet
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Benutzer online 1

      1 Besucher