Larry Brent - 24 - Satans Mörderuhr

    • Larry Brent - 24 - Satans Mörderuhr



      Inhaltsangabe:

      In einem Antiquitätenladen kommt es zu einem tödlichen Unfall. Als sich der Interessent Pierre Trondell in den Uhrenkasten einer Standuhr beugt, löst sich wie durch Geisterhand das dort eingebaute Fallbeil und enthauptet ihn. Die Vorrichtung scheint von einem Bösen Geist besessen zu sein…oder etwa doch nicht? Es bleibt nicht nur bei einem Opfer von Satans Mörderuhr! Larry Brent, alias X-RAY 3, erfährt von einem Freund von den Ereignissen und übernimmt den Fall…! Auch er gerät in die Räder dieser unheimlichen Standuhr. Gibt es für ihn noch eine Rettung?

      Die Rollen und Sprecher:
      ErzählerJo Jung
      ChronistMichael Harck
      Larry BrentJaron Löwenberg
      Iwan KunaritschewDavid Nathan
      David GallunJo Jung
      Pierre TrondellMarc Schülert
      Henri LaveauxHelmut Gauss
      Jean LaveauxHelmut Krauss
      Baron von BerghofenAndreas Wilde
      Marc SabortkiSantiago Ziesmer
      Marquis De BergeracSascha Rotermund
      Floyd RigginsSascha Rotermund
      TanjaKaya Marie Möller
      MariaAnna Katharina Weyland
      Amar TatajapataisMarius Clarén
      MarbergWolfgang Strauss


      Credits:
      Dialogbuch & Regie:Simeon Hrissomallis
      Buch:Jürgen Grasmück
      Regiesupervisor:Wolfgang Strauss
      Scriptsupervisor & Redaktion:Markus Auge
      Sprachschnitt:Thomas Mrochen
      Soundmixing & Mastering:Wolfgang Strauss
      Musikscore:R&B Company & Michael Donner
      Illustration & Design:Timo Wuerz
      Layout:Wolfgang Strauss
      Sprachaufnahmen:TonInTon / Berlin & 2day Production / Berlin
      Audio Engineering W.S.


      Produktinformation:
      Produktart:Hörspiel
      Format:Compact Disc
      Ausstattung:Einzel-CD
      Spielzeit:52:41 Minuten
      Erscheinungstermin:11. März 2017
      Genre:Horror-Thriller
      © R&B Company


      Dieses Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Roman von Dan Shocker, erschienen als Band 11 der Zauberkreis-Romanserie.


      Aktuell erhältlich zum Aktionspreis von 7,77 € auf CD inkl. Versandkosten im Russel & Brandon Company Webshop! Die MP3-Version folgt in Kürze!


      rb-company.de/product_info.php…4--satans-moerderuhr.html

      Dort gibt es auch eine Hörprobe der ersten Szene.
    • Vielen Dank für die Info! Ich freue mich, denn die vorige Folge hat mir endlich mal so richtig gut gefallen. David Nathan ist wieder mit an Bord.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Na, ich kann mir schon denken, wie Hal den Satz eigentlich gemeint hatte. :pfeifen:
      Aber ich spare mir jetzt den "erklärenden" Smiley, denn den mag Hardenberg nicht. =) Und ich bin da ja doch extrem feinfühlig. ;)
      Der Witz is ohnehin bisschen...äh...dürftig. :pinch:
      Sprechrollen hätten "die beiden" nämlich sicher keine gekriegt. :biggrin:
    • Hab die Folge gehört und ja, es ist eine gute Folge. Aber einige Schwächen sind leider immer noch vorhanden.
      Am meisten haben mich die Selbstgespräche gestört. Als Beispiel: Der Baron versucht ne Tür erfolglos aufzumachen und sagt dazu "Ohh es ist verschlossen", ja klar, habs ja auch nicht mitbekommen.
      Oder er hört irgendwas und sagt "Ich sollte mal besser nachsehen" :D
      Solche Selbstgespräche sollten anders gelöst werden.

      Versteh aber überhaupt nicht, warum diese Selbstgespräche auch noch Larry führt? Obwohl er doch die Möglichkeit hat im Off seine Eindrücke zu schildern.
      Das ist natürlich nicht immer so, aber es gibt solche wenigen Stellen, auch in anderen Folgen, was ich einfach nicht verstehen kann.

      Ansonsten hat mir das Hörspiel gut gefallen. Der Anfang war stark und Sascha Rotermund glänzt hier in einer coolen kranken Rolle :D
      Eine tolle Leistung und als Marquis hätte er gerne noch mehr Szenen haben können :)
      Was mir auch noch gefiel war wieder David Nathan als Iwan zu hören :) Dirk Hardegen hat zwar in den 2 Folgen eine gute Leistung abgeliefert, aber für mich kommt er an David nicht heran.

      Die Stimmung ist eigentlich gut eingefangen, teils düster und teils spannend, aber irgendwie fehlt doch etwas am Gesamtbild.
      Ich würde mir etwas mehr Power wünschen. Die Action ist doch stark runtergeschraubt, genauso wie der Humor. Was mir gerade in den ersten Folgen sehr gefallen hatten.

      Die Musik und das Sounddesign sind wieder mal Top, da kann man echt nichts sagen.
    • Heute Vormittag habe ich mir auch diese Folge angehört. Und ich muss sagen, dass die Serie schön langsam nach meinem Geschmack wird. Die Anfangsszene war unheimlich und "grauslich" und hat mich ein wenig an den Beginn von "Die Angst erwacht im Todesschloss" erinnert. Die Geschichte ist interessant und hat ein paar Wendungen. Die Sprecher wissen zu gefallen, vielleicht gewöhne ich mich doch noch an Jaron Löwenberg und David Nathan hat als Iwan auch punkten können. Das eine oder andere Mal fand ich auch die Atmosphäre und Stimmung gelungen, weniger "Krachbumm", Action und Tempo dafür Zeit auch unheimliche Situationen zu kreieren. Auch die Schlusssequenz mit dem französischen Liedchen auf der Zieharmonika gefallen, weil man so wirklich "weg getragen werden kann und vor dem geistigen Auge wirklich ein schönes Bild von jenem Ort bekommt wo man laut Geschichte sein sollte". Wie @Prince004 richtig schreibt, sind die Humoreinlagen und Sprüche, die ich meistens nicht wirklich lustig finde, deutlich weniger geworden. Ich empfinde dass aber wiederum positiv. Armer Simeon, es ist wirklich nicht einfach es allen recht zu machen ;) Der Kritik mit den Selbstgesprächen schließe ich mich an. Diese brauche ich meistens auch nicht. Außerdem kann manches der Erzähler übernehmen und manches auch die Geräuschkulisse. Dadurch wird auch gleich eine intensivere Atmosphäre geschaffen. Es muss nicht immer alles vorgegeben werden. Manchmal kann die Phantasie viel mehr bewirken als eine ausgiebige Beschreibung. Contendo macht dies bei Mord in Serie immer sehr gut.

      Alles in allem ein schönes Hörerlebnis und die zweite Folge hinter einander die mir gut gefällt :thumbup:
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery