Warum gibt es nichts von Edward Lee als Hörbuch?

    • Warum gibt es nichts von Edward Lee als Hörbuch?

      ... das wundert mich!
      Ist das vielleicht zu Krass für Audible?

      Ich meine... die Richard Laymon Bücher wurden ja auch vertont und die sind auch nicht grade harmlos...

      Obwohl dann Edward Lee noch 2 - 30 Spuren härter ist. :D

      Vielleicht hat man auch Angst vor Zensur?

      Auch von Jack Ketchum gibts grade mal 2 Hörbücher auf Deutsch... was mich auch wundert!

      Bedeutet das, wenn der Stil zu Krass ist... keine Chance auf eine Vertonung? Oder woran liegt das?

      Gruß,
      deo
      :huhu2:
    • Mir sagt der Autor leider nichts. Vielleicht kannst Du @Deodato eine kurze Einführung machen, um welche Art von Geschichten es sich dabei handelt.

      Grundsätzlich ist Audible sicher für ganz krasse Geschichten zu sehr “mainstream unterwegs“. Aber man möchte mit seinem Angebot sicher auch möglichst viele Hörer ansprechen. Von daher kann ich mir schon vorstellen, dass man vereinzelt auch etwas “unkonventionelle Themen“ vertont.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • @Markus G.:

      Edward Lee hat zB. das brutalste Horrorwerk aller Zeiten geschrieben! (Wie oder wer das nun bestätigt hat, weiß ich nicht, der Titel war auf jeden Fall einige Jahre beschlagnahmt, also verboten!) Das ist bei Horrorfans, bzw. lesenden Horrorfans eigendlich kein Geheimnis! Ausschnitte daraus gibts auch auf Amazon!

      Achja "Bighead" war der Titel... Aber er hat ja noch so viel mehr geschrieben!
      Und auch Ketchum, der einen ähnlichen "offenherzigen" Stil hat... Nur 2 Bücher die vertont wurden??? Das ist mir nicht verständlich...

      Ok, die Sachen sind schon sehr "offenherzig" und krass... manche Leser würden auch sagen vollkommen KRANK! ABER... auch S. King hat seine Splatter und Sex-Einlagen in seinen Stories... da sagt keiner was!

      Hmmmm
    • Danke! Werde mal nachlesen, was es zu diesem Autor alles gibt. Aber je "kränker" das ganze ist um so weniger passt es wahrscheinlich in das "Bild", das Audible von sich in der Öffentlichkeit haben möchte?! Aber es gibt ja auch noch andere Verlage, die dieses Hörbuch oder seine Werke vertonen konnten. Es muss nicht immer Audible sein.

      Zum Thema "krank" fällt mir in diesem Zusammenhang das Hörbuch "Fragmente", dass das damals noch wirklich sehr junge und "kleine" Label Hörplanet mit dem damals noch sehr unbekannten Dennis Rohling als Sprecher ein. Da gab es schon sehr "grausliche" Passagen, die einem beim hören einerseits unglaublich anwidern, auf der anderen Seite wieder interessant machen. Aber ich glaube ich werde es kein zweites Mal mehr hören. Ich brauchte mehr als ein Jahr um in Dennis Rohlings Stimme nicht mehr den Psychopathen und Massenmörder sondern den lieben Butler Max zu hören. :arg4:
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Benutzer online 1

      1 Besucher