Marco Göllners FALLEN - 4 - Houston

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Evil schrieb:

      Werd sie aber noch mal anhören.
      Hm, selbst eine schwache Folge höre ich im Fall von "Fallen" (klingt gut =) ) trotzdem mehrfach, denn so schlecht kann sie gar nicht sein, dass sie nur einmal in den Player käme.
      Ich will ja auch wieder im Spoilerthread weiterspekulieren, und das geht immer erst dann richtig gut, wenn man alles zweimal durch hat. :)
    • Genau, @Agatha, das Hören ist ja nur der halbe Spaß. (Oder sagen wir Dreiviertel.) Der SPOILER-Thread-Austausch ist doch noch das Sahnehäubchen. Da hoffe ich dann auch mal wieder auf @Seraph und andere mit tollen, neuen Theorien.

      Und dass die Folge wieder etwas ruhiger ist, würde mich grundsätzlich gar nicht mal stören, denn da die letzte so etwas wie ein Midseason-Finale mit großem Aha-Effekt war, war davon auszugehen, dass der Plot nun erst einmal wieder neu ausgerichtet werden muss.

      Ich bin nach wie vor gespannt, auch wenn Evilinski mir nun schon indirekt einiges über das Fräulein Soderquist gespoilert hat. ( :nene2: ) =)
    • Ich hab se jetzt zwei mal gehört und mir hat sie nicht wirklich gefallen. Das Ende ist aber wieder vielversprechender. Ich denke auch die 5 wird wesentlich besser. Hoffe ich zumindest. Na ja, ihr hört sie ja morgen. Ähm...
      was ich noch fragen wollte....
      warum habt ihr sie eigentlich nicht schon heute gehört??? Heute ist doch der 16. oder??? =) :devil2: :smoke::
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • So, vorhin beim Kochlöffel-Schwingen konnte ich die Folge nun endlich in Ruhe hören, und ich finde sie nicht enttäuschend. Klar, sie ist anders als 03, aber es war ja nach dem großen Twist in der letzten Folge auch nicht zu erwarten, dass es jetzt pausenlos so weitergeht.
      Ein paar neue Erkenntnisse durften wir auch aus der Handlung herausfiltern, die eine Besprechung im SPOILER-Thread lohnenswert machen dürften.

      Dass die Folge im Ganzen ein wenig humoriger rüberkommt als die ersten drei, stört mich erst mal nicht. Wenn es jetzt nicht in jeder Folge so ausufert. Ich kann mir aber denken, dass das manchem übel aufgestoßen sein wird. Ich sehe diese Folge als den ersten Teil nach dem Finale der ersten Hälfte, insofern kann ich mit ihr gut leben. Und neue spannende Ereignisse kündigen sich ja bereits an. Und bei dem bisherigen Veröffentlichungsmodus: von mir kein Grund zur Klage (und ich klage und nörgle ja nachweislich gerne :green: ).

      Hennes Bender fand ich übrigens überraschenderweise gar nicht mal so schlecht. Klar, seine Figur war überzeichnet, aber im Rahmen der Ernsthaftigleit aller anderen Figuren im Fallen-Kosmos fand ich das noch in Ordnung. Sein Bruder hat mich da doch eher etwas genervt, weil dieses Nachplappern irgendwann einfach ausgenudelt war. Aber okay, wenn die beiden absolute Kleinstnebenrolle bleiben, soll mir das recht sein.
    • AbdulAschbadri schrieb:

      Will sie mir gefallen? Weiß nicht..., muss mal Ziggy fragen. :muhaha:
      Der war gut, Abdulina. =)

      Nunja, die humorigen :pinch: Szenen mit Pavel und Ziggy waren mir ein bisschen zuviel des Guten, weil übertrieben und eher unwitzig, aber ich glaube, das sollte auch genau so sein, denn es geht ja schließlich den Besuchern ebenfalls leicht auf die Nerven. :pfeifen:
      Hennes Bender hätte ich stimmlich niemals erkannt, bei so viel Akzent. ;)
      Auffällig war das deutliche Mehr an Musik und auch die Tatsache, dass es keine so ausgefeilten Übergänge mehr gab wie größtenteils in den vorangegangenen Folgen, wo ja quasi die letzten Worte einer Szene in die nächste überleiteten.
      Das hatte man hier ja nur zweimal, immer bevor der "Fallen"-Song ertönte.
    • Ich fand die Folge gut. Nicht mehr, nicht weniger. Insgesamt hatte diese Folge auf Grund des eingesetzten Humors große Ähnlichkeiten mit Dorian Hunter, wo Göllner auch diese Art des Humors regelmässig eingesetzt hat. Besonders das "Interview" in Prag und die "Ehekabeleien" waren doch eher von der lustigen Seite. Sieht man jedoch das große Ganze so vermag diese Folge die doch deutlich düstere und auch traurigere Stimmung der vorangegangenen Folgen aufzulockern. Wahrscheinlich weil es in den beiden nächsten/letzten Folgen wieder hart ans Eingemachte gehen wird. Von daher kann ich damit gut leben. Sollte sich jedoch dieser Humor weiter durchsetzen und das unheimlich, mystische und gruselige Ambiente in den Hintergrund verdrängen, fände ich dies schade und würde mir nicht so gefallen. Aber nachdem es Göllner schon bei Hunter sehr gut verstand düstere und unheimliche Stimmung mit etwas Humor aufzulockern, bin ich guter Dinge, dass er dieses Rezept auch in den nächsten Folgen gut umsetzen kann. Viel Humor verträgt diese Serie aber, im Vergleich zu Hunter nicht.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Hoax schrieb:

      Eine Frage habe ich aber trotzdem.... warum ist der Titel: Houston?
      Berechtigte Frage - ich weiß es eigentlich nicht...
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Naja, man musste der Folge wieder einen Städtenamen geben, und nachdem sich die 5 dann sicher mehr in Prag abspielen wird als diese, hat man sich seitens der Macher wohl gesagt: "Hm, die 5 wird "Prag", aber Nr. 4 braucht auch einen Titel, und das Krasseste ist hier eigentlich in Houston passiert (wenn auch schon in der vorherigen Folge, aber die "Nachwehen" dauern ja weiter an), also nennen wir sie "Houston".
      Eine andere Erklärung würde mir nicht einfallen.
    • Die Erklärung ist schlüssig - Danke, wenngleich eine nicht ganz 100% Wahl, oder? Warum hat man dieser Folge nicht den Namen Prag gegeben?
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • So erkläre ich mir das auch. Allerdings dürfte diese Titelauswahl bei einer Verlängerung über die erste Staffel hinaus eh früher oder später problematisch werden, und sie schränkt, bei genauer Auslegung, wohl auch zu stark ein. Aber vielleicht variiert man bei Staffel 2 auch, falls es eine solche gibt, und man nimmt dann Namen von Protagonisten oder anderes. Wer weiß?

      Das Dilemma hier war vermutlich, dass Folge 4 fast hauptsächlich in Prag spielt, Folge 5 aber nahezu ausschließlich. So ist man wohl auf einen anderen Titel für die 4 ausgewichen. Die Karen-und-Gibr-Geschichte spielt ja in Houston, und das ist ja wenigstens ein Teil dessen, wo Folge 4 spielt. Bei Folge 5 dürfte es dann wohl noch weniger alternative Schauplätze geben, vermute ich...