Geister-Krimi (Kelter Verlag) - 2. Neuauflage!

    • Geister-Krimi (Kelter Verlag) - 2. Neuauflage!

      Hallo zusammen :hutheb:

      der besseren Übersichtlichkeit halber hab ich hier mal alle bisher erschienenen Hefte aufgelistet. Inhaltsangaben und persönliche Meinung kommen dann später.

      Geister Krimi - 1 - Der Wahn der Sally Thoerau (Kelter Verlag)
      Untertitel: Was geschah auf Glamour Castle?
      Francis Rock
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 19 der Erstauflage.

      Inhalt:
      (Anmerkung: Bei den folgenden Heften werde ich die Verlagsvorschau als Inhaltsangabe posten. Hier ist das nicht möglich, da es sich um die Nummer 1 handelt. Die "Inhaltsangabe" stammt deshalb von mir)
      Als ein Meteor im Schlosspark abstürzt, kommt Sallys Vater bei der anschliessenden Untersuchung ums Leben und ihr Freund Aubrey wegen Fahrlässigkeit ins Gefängnis. Immer wieder hat Sally Thoreau Visionen von ihrem toten Vater und dem im Gefängnis sitzenden Aubrey. Was steckt dahinter? Ist Sally wirklich wahnsinnig, oder Opfer unheimlicher Ereignisse?

      Kurzkritik:
      Himmel hilf! Genauso wirr, wie sich meine Inhaltsangabe liest ist auch der Roman verfasst. Selten hab ich einen so schlechten Gruselroman gelesen. Die Handlung ist vollkommen wirr und ich als Leser hatte mehr als einmal den Eindruck, daß der Autor auch nicht mehr weiter wusste. Immer wenn er sich "in die Ecke" geschrieben hat, müssen "ausserirdische" Kräfte herhalten, um die Geschichte irgendwie fortzuführen. :augenroll: Irgendwann ist das wohl auch dem Verfasser aufgefallen und dazu hat er sich für den Schluss eine ganz clevere Lösung einfallen lassen. :lach2:
      Spoiler anzeigen
      Alle Geister hier auf der Erde sind in Wahrheit ausserirdische Lebensformen! :arg4:


      Fazit:
      Glatte 6, setzen!


      Geister-Krimi - 2 - Die Gruft der grünen Spinnen (Kelter Verlag)
      Untertitel: Lauert dort ein Rätsel aus uralten Zeiten?
      Faustus
      Neues Cove Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 15 der Erstauflage.

      Inhalt:
      Jerry White dringt in einen Keller ein, er kennt keine Angstz vor Gespenstern, oder dem Geist der kürzlich verstorbenen Mrs. Lockwood, der dieses Haus gehörte. Doch als der Constabler eine geheimnisvolle Tür entdeckt, warnt ihn sein Gefühl zu spät. Die Tür fällt zu - er ist eingeschlossen - vergeblich hämmert er an der Tür - bis ihm dämmert, dass es sinnlos ist. White macht sich auf. den Verlauf dieses seltsamen Ganges zu erkunden und mit jedem Schritt wird ihm etwas unbehaglicher... er spürt, am Ende der Gruft lauert etwas auf ihn!
      Copyright: Kelter Verlag

      Kurzkritik:
      Nach dem unglaublich schlechten Auftakt, hat mir dieser Roman sehr viel besser ausgefallen. Autor Faustus hat eine spannende und teilweise durchaus gruselige Geschichte geschrieben.
      Spoiler anzeigen
      Interessanterweise versucht Faustus alle "übersinnlichen" Phänomen im Nachhinein zu erklären, so daß im Endeffekt tatsächlich "nur" ein Krimi übrig bleibt, freilich mit "monströsen" Elementen.


      Fazit:
      Aufgrund der Tatsache, daß nicht wirklich erklärt wird wie und warum die Spinnen gezüchtet worden sind und auch noch einige andere Fragen offen bleben , schrammelt der Roman knapp an der Note 2 vorbei und es bleibt bei einer 3.


      Geister-Krimi - 3 - Sarko, das Monster (Kelter Verlag)
      Untertitel: Und das Rätsel der byzantischen Münze
      Jànos Veréb
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 5 der Erstauflage.

      Inhalt:
      Ein Boot treibt auf dem Lago di Garda. Ein Taucher stirbt, und seine Freundin wird fast tot auf seinem Boot gefunden. Wonach haben sie gesucht? Das reiche Playgirl Marisa Luigi kümmert sich um die Fremde - und findet eine geheimnisvolle Münze, die es eigentlich gar nicht geben darf..., bis ein Monster ihr die Goldmünze wieder entreisst. Kein Wunder, dass ihr zunächst keiner glaubt. Nur wenige kennen die Geschichte von Sarko, dem sagenhaften Wächter des Monte Baldo...
      Copyright: Kelter Verlag

      Kurzkritik:
      Der Roman lässt sich flüssig runterlesesn und es gelingt dem Autor auch die Spannung bis zur vorletzten Seite aufrecht zu erhalten. Dann allerdigs gehts Holter-di-Polter und die schwache "Erklärung" für die unheimlichen Vorgänge folgt.
      Spoiler anzeigen
      Es handelt sich nämlich um eine Art "Super-Hypnotiseur", der auch noch Gedanken lesen kann. :lach2: Anscheinend sind diese "Auflösungen" auch immer der größte Schwachpunkt der Romane, wel sie eben doch nciht wirklich schlüssig sind. :schulter:


      Fazit:
      Ich würde eine 3- geben.


      Geister-Krimi - 4 - Die schwarzbraune Bestie (Kelter Verlag)
      Untertitel: Wo sie auftaucht, herrscht Angst und Verderben
      Rick Bronster
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 4 der Erstauflage.

      Inhalt:
      Welch ein grauenvoller Anblick! Inspektor Baker und der Superintendent wandten sich angewidert ab. Wer hatte so viel Wut im leib, um diesen Schreiberling so brutal zu ermorden? Es schien, als hätte Mr. Pitsworm, ein Autor schlimmer Gruselromane, dieses Verhängnis mt seinen blutrünstigen Geschichten heraufbeschowren... Doch Jerry Lennock, der junge Reporter, tippt da eher auf einensehr ungewöhnlichen Täter, ein Tier! Aber als im Zuge der Ermittlungen der Verdacht auf einen Gorilla fällt, ist Jerry Lennock damit seltsamerweise nciht zufrieden, er will noch einer anderen Spur nachgehen...
      Copyright: Kelter Verlag

      Kurzkritik:
      Um es sehr kurz zu machen: Ich fand den Roman langweilig. Zum einen, weil ziemlich schnell klar wird, daß der Täter ein Affe ist und zum anderen, weil die ganze Geschichte mehr als an den Haaren herbeigezogen ist. Dazu kommt noch, daß der Autor sehr schnell vergisst, was er gerade noch geschrieben hat. :lach2: So ist auf Seite 54 die Rede davon, daß sich jemand aufrichtet und den immer noch schmerzenden Schädel reibt und auf der nächsten Seite stellt derselbe Mann fest, daß seine Arme auf den Rücken gefesselt sind. :totlach2:
      Zum Schluß kommt es ja meistens nochmal zu einem "Twist" und was sich der Autor dafür hat einfallen lassen ist Weltklasse! :biggrin:
      Spoiler anzeigen
      Es war gar nicht der Gorilla, es war ein Orang-Utan. :arg4:

      Ok, war doch nicht ganz so kurz. =)

      Fazit:
      Lahme Story und genauso lahm erzählt.


      Geister-Krimi - 5 - Das Blutgericht der Medusa (Kelter Verlag)
      Untertitel: Der Schrecken kennt keine Grenzen
      Edgar Tarbot
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagecover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 22 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr. 9.

      Inhalt:
      Die Sekretärin Nina Falk wird Zeugin, wie ihr Chef, der reiche Verleger Gary Francis, anscheinend dem Wahnsinn verfällt - er taumelt zum Bürofenster, steigt aufs Fensterbrett, unerträgliche Ängste spiegeln sich auf seinem verzerrten Gesicht wider - Panikschreie erschüttern sie bis ins Mark - bevor er sich aus dem Fenster stürzt. Später kann sie der Polizei nicht erklären, was Francis in den Tod getrieben hat. Sie hat nichts gesehen! Inspektor Slim Kendall steht vor einem Rätsel - der 21ste Selbstmord. Und immer diese unerklärliche Panik, die die Opfer ergriffen hat - erst ein Anwalt, der mit dem Verleger befreundet war, kann dem Inspektor einen wertvollen Hinweis geben...

      Kurzkritik:
      Njergs, was warn das? Elendig lahm erzählte Gruselmär, bei der schon auf den ersten Seiten klar wird, was dahintersteckt.
      Spoiler anzeigen
      Nämlich eine Maschine, mit der man über große Entfernungen ausgesuchte Menschen so beeinflussen kann, daß sie Selbstmord begehen.
      Da es auch dem Autor offensichtlich egal war, hat er für diese Erklärung auch nur wenige Sätze gebraucht.

      Fazit:
      4 - (wobei das Minus bis hinter Wesseling reicht =) )


      Geister-Krimi - 6 - Das Geheimnis der Särge (Kelter Verlag)
      Untertitel: Ein lebensgefährliches Rätsel
      Rick Bronster
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 14 der Erstauflage.

      Inhalt:
      Cyril MacDaughton sah nicht gut aus: gelblich blasses Gesicht, eingefallene Wangen, sei vier Stunden war praktisch klinisch tot - meinte der Arzt. Und dennoch erklingt ein Seufzer von seinen Lippen, danach seltsam exotische Silben in einer fremden Sprache. Der Arzt ist genauso entsetzt wie der Neffe und dessen Schwägerin, Margret Soames. Hatten sie erst gedacht, dass der schwierige Großonkel sich dem Tod gegenüber genauso störrisch zeigte, wie im Leben, dieses beschwörende Gebrabbel war zuviel! Margret spürte die Panik in sich aufsteigen. "Sie klangen so, als kämen sie nicht aus dieser Welt", flüsterte sie. "Aus dieser Welt, aus dieser Welt", echoten eklige weiße Kobolde. Doch nur sie hatte sie gehört! Die Männer sahen Margret verständnislos an, doch auch auf sie wartete der Schrecken!

      Kurzkritik:
      Mit diesem Roman verlässt man das bisher gewohnte Muster. Statt einer "rationalen" Erklärung am Schluß, bleibt es bei übernatürlichen Gegebenheiten. Obwohl das Cover eine Vampirgeschichte a la Dracula vermuten lässt, handelt es sich doch eher um eine "Fluchgeschichte". Rick Bonster hat hier einen spannenden und gut zu lesenden Roman abgeliefert.

      Fazit:
      Bisher einer der besten Romane aus der Reihe.


      Geister-Krimi - 7 - Das Irrenhaus des Grauens (Kelter Verlag)
      Faustus
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 10 der Erstauflage.

      Inhalt:
      Ein tükisch formuliertes Testament zwingt die schöne Claire Garden in einem gruseligen Haus zu wohnen, sonst verliert sie ihr Millionen-Erbe. Doch dort wird sie von Schreckensvisionen geplagt: Lokomotiven, die nachts auf sie zurasen, Dracula, ein behaartes Monster... Brad Staiger, ihr Vetter und Miterbe, wohnt auch dort - anscheinend unbehelligt - oder steckt er hinter diesen Geistererscheinungen? Irgendwann wird es zuviel - ihre Wahnvorstellungen bringen Claire ins Irrenhaus - dort erlebt sie erst den wahren Schrecken! Hat sich Brad dort eingeschlichen, oder wer steckt hinter dem Mord an ihrer Zimmergenossin?Die Polizei verdächtigt erst sie, dann ihren Vetter, doch das wahre Grauen lauert ganz woanders...

      Geister-Krimi - 8 - Teufelsspuk im Geistermoor (Kelter Verlag)
      Rick Bronster
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 6 der Erstauflage.

      Geister-Krimi - 9 - Gefahr aus dem Jenseits(Kelter Verlag)
      Francis Rock
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 28 der Erstauflage.

      Geister-Krimi - 10 - Die Hexenküche der Baranda (Kelter Verlag)
      Peter Lennox
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 12 der Erstauflage.

      Geister-Krimi - 11 - In den Krallen des Albino (Kelter Verlag)
      Gerald Morphy
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagecover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 30 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr.11.

      Geister-Krimi - 12 - Zwei Leichen laden zur Party ein (Kelter Verlag)
      Faustus
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagencover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 21 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr.7.

      Geister-Krimi - 13 - Die grünen Krallen des Druden (Kelter Verlag)
      János Vèreb
      Neues Cover Altes Cover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 7 der Erstauflage.

      Geister-Krimi - 14 - Razzia im Spukgewölbe (Kelter Verlag)
      Francis Rock
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagencover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 36 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr.23.

      Geister-Krimi - 15 Sinfonie des Teufelsgeigers (Kelter Verlag)
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagencover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 40 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr.21.

      Geister-Krimi - 16 - Die Hexe mit der blauen Rose (Kelter Verlag)
      Neues Cover Altes Cover 2t Auflagencover
      Dieser Band ist der Nachdruck von Band 43 der Erstauflage bzw der 2. Auflage von Nr.25.
    • Danke MoAsby, dass du dir die Zeit genommen hast hier deine Kurz Rezis reinzuschreiben, die sich doch ganz gut lesen. Die Gruft der grünen Spinnen hört sich ja sehr vielversprechend an!!! Finde ich sehr schön dass du solche seltenen(?) Gruselromane hier begutachtest. Das lob ich mir. Vielen Dank. :zustimm: :]
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...