John Sinclair - 1 - Curse of the Undead

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Prince004 schrieb:

      Cherusker schrieb:

      Leider habe ich gesehen, dass Folge 6 im Februar 2016 erschienen ist und seitdem kam nichts mehr. Das sieht im Bezug auf weitere Folgen nicht so gut aus.
      Im aktuellen Podcast kann man kurz die Aufnahme-Session zu den Folgen 13-15 hören. Es soll eine Trilogie sein und um Dr. Death gehen ;)
      Wow. Verstehe ich das richtig, dass die Folgen 13-15 aufgenommen werden? Also, dass es auf jeden Fall weitergeht? Das waere ja super. Ich frage mich, warum man dann solange mit der Veroeffentlichung wartet, wenn schon die Folgen 13-15 aufgenommen werden. Ich wuerde mich freuen, wenn es weitere Folgen geben wuerde. Ich wuerde mich auch auf einen deutschen John Sinclair im modernen Gewand freuen. Die englische Version, entwickelt den guten John sinnvoll weiter. Eine neue John Sinclair Edition 2020 waere nicht schlecht mit einem modernen Gewand.
    • Ich finde die Dialoge wunderbar witzig. Alleine der Dialoge ueber die Voegel war super witzig und flirtig (ist das ein reales Wort? Haha). "I am chasing a flock of Chiffchaffs". Haha. Dann geht es aber auch gleich wieder ins Ernste, wenn John z.B. ueber Afghanistan spricht oder wenn der Farmer erzaehlt, wie seine Tochter seine Frau getoetet hat. Das ist mitreissend. Fuer mich gibt es ein 1+ fuer das Dialogdrehbuch. Wunderbar!!

      Humor im Hoerspiel macht Hoerspiele fuer mich zum mehrmaligen Genuss. Je weniger Humor, desto hoeher die Chance, dass ich ein Hoerspiel nur einmal hoere. Dieses Hoerspiel habe ich schon mehrfach gehoert. Ich werde mir nun die CD bestellen um die anderen Folgen zu hoeren.
    • Cherusker schrieb:

      "I am chasing a flock of Chiffchaffs"
      Ich habe jetzt mal gerade googeln müssen, ob es den "Chiffchaff" wirklich gibt oder ob das bloß Spaß sein sollte. =)
      Und siehe da! Es ist der Zilpzalp aka Weidenlaubsänger! :thumbsup: DAS sagt mir was!
      Kenne zwar eine ganze Reihe Vogelnamen auf Englisch, aber dieser war mir bisher entgangen.
      Und da sage mal einer, John Sinclair würde nicht bilden. :biggrin:
    • @Agatha - Danke fuer die Info. Zilpzalp? Hahahaha. Nicht mal das deutsche Wort kannte ich.

      Ich kannte das Wort Chiffchaff vorher auch nicht. Da dies einer schon recht flirtreichen Konversation benutzt wurde, habe ich meine amerikanische Frau gefragt, ob dieses Wort vielleicht auch noch eine zweideutige Bedeutung hat, welches aber nicht der Fall zu sein scheint.

      So, nun zurueck zum Bildung verbessern und lernen beim John Sinclair hoeren =) .
    • Hier sind die bislang bekannten Folgentitel der 2. Staffel:

      Epsiode 7: A Long Day In Hell
      Epsiode 8: The Taste of Human Flesh
      Epsiode 9: To Kill A Beast
      Epsiode 10: Black Dragon Rising
      Epsiode 11: Rage of the Black Dragon
      Epsiode 12: Some Darker Magic

      Die Titel des Doktor-Tod-Dreiteilers (Folgen 13-15) fehlen noch.

      Soweit aus dem Sinclair-Podcast #3 bekannt, werden die englischsprachigen eBooks & Hörspiele von "Gabriel Conroy" (ein Pseudonym) verfasst (jeweils basierend auf dem Roman von Jason Dark). Regie führt Douglas Welbat. Für die Produktion ist Patrick Simon verantwortlich, der bei der deutschsprachigen "Edition 2000" zu Zeiten von OIiver Döring Co-Produktion und Regieassistenz gemacht hat. Für das Sounddesign / Postproduktion ist, wie auch bei den deutschen Folgen, Sebastian Breidbach zuständig. Dei Sprachaufnahmen werden in den OMUK Studios U.K. (London) und bei In The Mix Productions (Los Angeles) gemacht.
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einer achtköpfigen Expertenkommission speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
    • Vor allem die Dialoge zünden massig. Aber auch die Abwechslung in der Machart sind schick. Gerade plärrt noch das Weihnachtssetting, dann folgt Sylvester mit großer Sause ect. Obwohl einzelfolgen verleiht man dem ganzen bereits hier einen lockeren Serientouch. Auch die komplett düstere Neuinterpretation schlägt die thrashige "Classics" Ausrichtung um Längen.
      FFM-ROCK.DE
    • Cherusker schrieb:

      Vielleicht ist es Zeit fuer einen neuen deutschen Serienableger in aehnlicher Machart.
      Hat man ja in meinen Ohren mit Foster probiert. Wenn man aber mal hört wie so etwas wirklich klingen kann, dann trennt sich selbst mit einem Oliver Döring die Spreu vom Weizen. Da hat der Lehrling dem Meister einiges vorgelegt würde ich sagen.
      FFM-ROCK.DE
    • Cherusker schrieb:

      Ich habe dieses Interview mit Gabriel Conroy gefunden. Ist sehr interessant. Er ist Deutscher der in Los Angeles lebt und sie zeigen ein Bild von seinem Gesicht mit Vollbart. Ich kenne ihn nicht. Kennt ihn jemand?
      Vielen Dank für das Interview. Ich kenne den Mann vom Foto nicht. Im Podcast wird (nur) sein echter Vorname genannt, der ist Emmanuel oder Emanuel. Er sei deutschstämmig (aus Gießen) und würde seit 20 Jahren in L.A. leben.
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einer achtköpfigen Expertenkommission speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.
    • Was bei dem Ganzen wirklich völlig kurios ist, ist ja die Tatsache das man zu der Serie Null Infos findet. Keine Homepage.Kein Facebook.Selbst bei Lübbe ist Demon Hunter komplett versteckt.Da kann man 2x dem selben Suchbegriff eingeben und mal findet man dort erhältliche Folgen und mal nicht. Man hat hier ein perfektes Rennpferd am Start über das es seit 9 Monaten keinerlei Informationen gibt.Keine Promotion.Nichts.Völlig unverständlich.
      FFM-ROCK.DE
    • Möglich, dass es auf John-Sinclair.com (bzw. John-Sinclair.de) ein paar Infos gibt. Das lässt sich im Moment aber leider nicht prüfen, weil sich die Seite schon seit einiger Zeit im Wartungsmodus befindet.
      An mir ist die englischsprachige Serie auch ein bisschen vorbeigegangen. Ich hatte bislang auch nicht viel von ihr erwartet, weil ich noch die ziemlich miese Umsetzung von "The Walking Dead" im Hinterkopf hatte (ebenfalls von Lübbe Audio, allerdings von einem polnischen Verlag übernommen). Nun finde ich es aber sehr gut, dass im Sinclair Podcast die Serie und die Menschen dahinter ausführlich vorgestellt wurden. Dass in Deutschland bislang kaum Promotion gemacht wurde, kann man ja damit erklären, dass England der eigentlich mit der Serie anvisierte Markt ist. Zudem muss man auch befürchten, dass die deutschen Fans irgendwann einen Overkill kriegen von Edition 2000, den Sinclair Classics, den TSB-Neuauflagen, der Sinclair Academy - und zuletzt: dem kleinen Johnny Sinclair!! :schock:
      Alle Rechtschreib- und Grammatikfehler sind Absicht und haben einen pädagogischen Wert. Sie wurden von einer achtköpfigen Expertenkommission speziell für diesen Beitrag zusammengestellt.