Gruselserie - 1 - Schrecken ohne Gesicht

    • Gruselserie - 1 - Schrecken ohne Gesicht


      Quelle: amazon.de


      Hörspiel von David Frentzel
      Grusel-Serie 01: Schrecken ohne Gesicht

      Produktion: Hörsturz
      55 Minuten; 1 CD; EUR 8,99


      Sprecher:
      Erzähler: Ernst Meincke
      Henry: Helmut Krauss
      Jim: Michael Hansonis
      Sir Andrew: David Nathan
      James: Oliver Rohrbeck
      Portier: Uve Teschner


      Inhalt:
      In einer stürmischen Gewitternacht sitzt der alte Henry zusammen mit seiner Schäferhündin Tosca in seinem Kiosk und wartet auf verspätete
      Kundschaft. Die Ereignisse die sich in dieser Nacht zutragen lassen den alten Mann an seinem Verstand zweifeln. Etwas unfassbar Böses schleicht
      in dieser Nacht durch die Straßen und Gassen Londons und Henry wird ungewollt Zeuge einer Treibjagd, wie sie sich nur die Hölle selbst hat
      ausdenken können...

      VÖ: 12.09.2012 (laut Hersteller )

      QUELLE

      :wegweiser: Rezension zur Folge :wegweiser2:

      :wegweiser: Bestellen bei pop.de :wegweiser2:

      :wegweiser: Bestellen bei amazon.de :wegweiser2:
    • Wie ich gehofft hatte, wechseln sich die Grundfarben von Folge zu Folge ab - pink und grün, nasowas :hähä:

      Zu sehen hier:




      Außerdem gibt es Titel und VÖ-Termine für die ersten 4 Folgen:

      Folge 1 | Schrecken ohne Gesicht ( Vö-Termin 12.09.2012 )
      Folge 2 | Die Plantage ( Vö-Termin 30.11.2012 )
      Folge 3 | Vergessen im Eis ( Vö-Termin 01.02.2013 )
      Folge 4 | Die Insel des Schreckens ( Vö-Termin 28.03.2013 )


      Diese 4 Folgen gibt es auch als ABO .

      QUELLE
    • Gruselserie - 1 - Schrecken ohne Gesicht

      ................. bis auf Kleinigkeiten, fand ich es gar nicht mal so schlecht - weil Pharaonen und Mumien Stories eigentlich überhaupt nicht mein Ding sind - hier hat man davon nicht allzuviel mitbekommen, was fm sehr positiv war. Die leichte Düsternis dieser Folge hatte einen leichten Grusel, der sich immer mehr zuspitzte und dann seinen passenenden Höhepunkt hatte, der sogar ganz zum Schluss noch zum offenen Schauer reichte. Denn ein Schrecken ohne Ende ist schlimmer als eins ohne Gesicht .....

      eine Kleinigkeit, an der zu arbeiten und zu verbessern wäre : wenn der Hund (Tosca) neben seinem Herrschjen ist, sich das Bellen aber anhört als wären beide räumlich voneinander getrennt, fehlt das feeling.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Im Grunde stimme ich dem zu. Muß allerdings sagen - auch wenn ich nicht genau weiß warum ich das hier so sehe - gerade hier finde ich das ganze HSP eine einzige Spannung. Es passiert nix, aber man wartet die ganze Zeit darauf. Und zum Schluss im Hotel steigt diese, bis dann wirklich was passiert. Ich finde dies grandios - gewollt oder ungewollt - gemacht.

      Erwarte mir aber für die kommenden Folgen schon was anderes.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Was sagt ihr zur Folge?

      Erlaube ;) mir dann mal, meinen Post aus dem "Zuletzt Gehört"-Thread von Mitte November zu zitieren:
      Ja, den "Schrecken" gab es bei mir auch kürzlich.
      Muss aber sagen, dass ich mir irgendwie mehr erwartet hätte von der Folge.
      Die ist (ohne Outtakes) ca. 48min lang, und davon vergehen bereits 15-20, bis sich endlich etwas annähernd Spannendes ereignet.
      Okay, insgesamt ganz gut gemacht und auch recht unterhaltsam.
      Aber wenn ich eine Serie starte, die sich gerade an die Neongrusels anlehnt, bei denen die Handlung ja fast immer extrem komprimiert war und wo praktisch von Anfang an etwas passierte, dann sollte das in meinem Nachfolger eigentlich auch der Fall sein, sonst könnte sich der eine oder andere Hörer da doch etwas anderes von versprochen haben...
      Ich werde mir Teil 2 aber trotzdem kaufen und sehen, wie sich das Ganze weiter entwickelt. :)
    • Sylphida schrieb:

      Mir hat die Folge thematisch gut gefallen, ebenso die Sprecherwahl, so richtig ist der Funke aber dann doch nicht übergesprungen. Irgendwie fehlte es an Spannung. :schulter: Muss noch mal einen 2. Durchgang einlegen.

      Was sagt ihr zur Folge?



      Kann ich so unterschreiben. Ich habe mir gerade von dieser Folge so viel versprochen und mir hat lediglich die Szene gut gefallen,
      Spoiler anzeigen
      in der Herr Haas die Fassung verliert.

      Schade, die anfängliche Euphorie ist mittlerweile bei mir völlig verfolgen. :S
      "Euch grüßt der Haschimitenfürst "
    • Ich habe mir heute die Folge bei Spotify angehört und dabei festgestellt, dass die Folge scheinbar überarbeitet wurde. Kann dies jemand bestätigen? Es gibt jetzt mehr musikalische Untermalung. Im Vergleich zur CD-Fassung fehlt auch die Danksagung zu Beginn mit Helmut Krauss. Die Versprecher hingegen sind mit dabei. Nathan berlinert wieder großartig ;)
      Jetzt werde ich mir bald auch Folge 2 anhören und mal schauen ob diese auch aufgepeppt wurde. Klingt dadurch deutlich lebendiger und "flotter" wenngleich mir die ursprüngliche Version auch gut gefallen hat. Ich muss da mal wieder rein hören und vergleichen. Vielleicht irre ich mich ja...
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Stimmt, dass habe ich auch irgendwo im Hinterkopf. Das würde auch zur Überarbeitung passen. Na, vielleicht haben sie auch irgendwo Folge 3 in der Schublade???
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Benutzer online 1

      1 Besucher