Wie gehts mit den Zauberstern-Serien weiter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also kommt da vom Zauberstern erstmal keine weiter Folge von Dr. Morbius und Butler Parker lt. Facebook? Oh Mann! Das ist schade. Mich würde mittlerweile aber mal mehr interessieren wer denn noch hinter Zauberstern steckt, angeblich ist das doch eine "Gemeinschaft" aus mehreren Geldgebern. Ist die ganze Kohle jetzt schon weg oder steckt vielleicht doch nur Simeon dahinter?
    • Wieder einmal schaffen es gleich drei Serien nicht, trotz hochwertiger Produktion und noch besseren Rezensionen / Mundpropaganda (siehe Kundenbewertungen für alle Zauberstern Hörspiele bei amazon.de) zu punkten.

      Speziell um BUTLER PARKER trauere ich nach. Nicht deswegen, da ich eine Fanseite betreibe (die wird sich nun auf die "DER BUTLER" Publikationen und R&B Hörspielnews konzentrieren), sondern darum, daß die BUTLER PARKER Hörspiele die richtige Evolution sind: BUTLER PARKERs Abenteuer erblickten in den frühen 50er Jahren, genau 1953 bei verschiedenen Verlagen das Licht der Welt. Seine Kriminalfälle waren als gebundene Leihbücher und ab 1957 in vielen Heftromanen u.a. bei BASTEI und im ZAUBERKREIS VERLAG zu finden. 589 (!) Kriminalfälle löste der freundliche Butler in seiner eigenständigen Heftromanserie im Pabel Verlag, welche auch als Taschenbuch erschienen. 1972 erhielt BUTLER PARKER seine eigene Fernsehserie vom SWF, ausgestrahlt in der ARD.
      Und 2010 erblickte BUTLER PARKER das Licht der Hörspielwelt bei Zauberstern.

      Ich hoffe sehr, daß die "Evolution" von BUTLER PARKER weiter gehen wird und er noch weitere Hörspielabenteuer bestreiten darf. 587 Kriminal-Memoiren des Butlers stehen noch aus! :biggrin:

      Ich wünsche mir sehr, daß wenigstens die zwei vorhandenen Folgen noch viele Käufer und Hörer finden! :huhu2:
      Viele Grüße,
      Parker :huhu2:
    • Jetzt muß auch mal meinen Senf abgeben.:D

      Zurzeit lese ich mir in den einzelnen Foren die Themen über das Label bzw. Serien Sterben durch.
      Zum einen ist es sehr interessant das sich meistens immer nur die gleichen zu diesem Thema auslassen.
      Und zum anderen dreht sich alles nur im Kreis.

      Zum Zauberstern:
      Ich weiß leider nicht mehr wo das war, aber im Januar hatte Zauberstern einem User, per Mail, 100%zig garantiert das Morbius und Parker weitergehen soll.
      Jetzt 4 Monate später hat sich das geändert.

      Die Macher werden es schon wissen was sie machen, oder doch nicht?

      Naja, meine Meinung nach ist das Serien nie auf Langzeit ausgelegt werden sollten. Kurz-Serien mit 8-12 Folgen, denke ich würden den Sammler eher ansprechen als diese Endlosserien bei denen man nie sicher sein kann das es zu Ende geführt wird. Auch die Kauflust würde wieder steigen.

      Ist nur (m)eine Meinung...
    • Naja, Schwarze Sonne war auch auf 12 Folgen ausgelegt. Trotzdem hat's nicht funktioniert. Burns hingegen war glaub ich auch mal für 12 Folgen konzipiert. Mittlerweile betteln viele Fans geradezu um eine Auflösung und einen ordentlichen Abschluss.

      Ich wage die Behauptung hier auch viel von "zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort" abhing. Burns war das erste HighEnd-Edel-Hörspiel (JS eher ein HighEnd-Trash-Hörspiel) in einer Zeit als der Markt sich noch auf jede neue Serie stürzte, zumal mit einem mächtigen Vertriebspartner im Rücken. DSS hingegen war zwar mindestens genauso HighEnd, aber halt zu einem Zeitpunkt am Markt als man schon eine gewisse Auswahl hatte. Dazu fehlte der Big Player der die Scheiben auch in den regulären Handel brachte.

      Ein gutes Beispiel dafür ist auch Meteor Horror. OK, die Produktionskosten dürften im Vergleich zu GB und DSS ein Witz gewesen sein, aber die Serie hat es immerhin auf acht Folgen gebracht. Mit einer teils unterirdischen Qualität konnte man sich am Markt behaupten und war anscheinend noch so optimistisch das die Planung zwei weitere Folgen vorsah. Ohne die Krise am Neuen Markt und der Umstrukturierung bei Edel hätten wir vermutlich noch Folge 9 und 10 bekommen. Heute bei dem herrschenden Niveau unvorstellbar. Die meisten kostenlosen Amateur-Serien sind weitaus hochwertiger produziert als Folge 1-6. Aber damals gierten man halt nach allem was irgendwie nach Hörspiel aussah.

      DSS im Jahr 2000 wäre eine Erfolgsstory gewesen. GB würde 2011 als Neuankömmling vermutlich stark zu kämpfen haben.
    • Ich hoffe sehr, daß die "Evolution" von BUTLER PARKER weiter gehen wird und er noch weitere Hörspielabenteuer bestreiten darf. 587 Kriminal-Memoiren des Butlers stehen noch aus!


      Also 587 ist ne satte Hausnr. Das wird wohl in diesem Leben nix mehr :green: aber 50 - 100 Folgen habe ich mir schon irgendwie versprochen. Das wär nicht einfach, aber wenn es so lief wie Lady Bedfort oder Gruselkabinett, schon machbar.

      Bei Morbius sind es noch 8 Folgen, die man eigentlich - bei guter Marktsituation - in 1 1/2 - 2 Jahren locker packen könnnte. Nach jetziger Lage würde sich ne 10er-Box wie Weltbild bspw. das bei Holmes macht, sinnvoll machen.

      Bei Parker vieleicht auch - aber eher für 3er oder 4er Boxen - so wie bei Mimi R. oder Pater Brown.

      Wie gesagt alles besser als nix. Dafür sind die HSP einfach zu gut, als sie in der Schublade zu lassen.
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:
    • Das Problem bei Butler Parker und Morbius ist auch, das es heutzutage fast keiner mehr kennt. Das waren Romane aus den 70'ern 80'ern, da kräht heute eben kein Hahn mehr danach. Es ist zwar schade das die Verkaufszahlen nicht ausreichen, aber es ist eben leider zu unbekannt. Larry Brent wäre evtl. gut gegangen, aber das ist ja ein altes Thema mit den vergebenen Rechten... :schulter:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • Wann gab es denn Romane von Dr. Morbius? Sicherlich wird jetzt wieder auf Dr. Morton zurückgegriffen. Für mich absolut unverständlich, nur weil es sich bei beiden um Ärzte handelt, die Selbstjustiz ausüben.

      Meiner Meinung nach ist Dr. Morbius viel intelligenter. Nicht nur fachlich (Medizin) wurde hier genaustens recherchiert, sondern auch Emotionen und Schicksale werden nicht zuletzt durch die geniale Atmo und Sprechern vermittelt. Die bisherige Storyline, ich hoffe es geht weiter, baut logisch aufeinander auf und vermittelt Zusammenhänge und Abläufe, die dem aufmerksamen Hörer, ähnlich in einem Kriminalhörspiel, zum Mitdenken auffordern. Der Anteil an „Splatterszenen“ ist im Verhältnis zum gesamten Inhalt geringfügig, jedoch schon sehr real umgesetzt. Mir scheint, dass Dr. Morbius allein darauf fixiert wird, obwohl mehr Content vermittelt wird. Deshalb wundert mich auch nicht, dass zumeist „Blutgeld“ noch höher bewertet wurde als „Mein dunkles Geheimnis“. Zeugt davon, dass viele einen Dr. Morton Abklatsch sich wünschen bzw. davon ausgegangen sind, aber dem ist nicht so. Nur meine Meinung…

      Sollte es mit Dr. Morbius weitergehen, bin ich dabei!

      Bei Butler Parker kann ich das schon nachvollziehen, obwohl ich die Romanumsetzungen gut fand. Ist aber nicht jedermanns Sache, genau wie Dr. Morbius! Das ist völlig in Ordnung…
    • Pmartin: Sorry, hast ja Recht. Dr. Morbius/ Morton sind ja zwei verschiedene Serien/Charackter. Aber sie basiert schon ein bischen auf Dr. Morton. Nehm's aber zuirück. :zwinker: Ich hab bei Morbius immer den Morton im Hinterkopf. Der echte Doc Morton aka der Lord war ja wohl viel perfider als der Hörspiel Morby. :]
      Gruß und Kuss der Evilus :devil2:
      Menschlichkeit ist nur noch eine dunkle Erinnerung...
    • mensch, ich bin hier noch als Eni gemeldet :zwinker: Dankeschön (hab es echt nicht mehr gewußt)

      InTopic.....ich selber, die Eni, habe jetzt so einiges in einigen Foren gelesen (Label bzw Seriensterben, wie kann man Labels (?) helfen ( dazu werde ich auch ausführlich noch was schreiben], warum kommen keine neuen Folgen von Produktionen XY heraus........) und so weiter.

      Darf ich bitte mal sarkastisch sein ?(

      Spendet doch jeder mal ebe nüber kurz oder lang 20.000 € für jedes kleine Label damit es ein Hörspiel weiter produzieren kann. Ich weiß,es passt evtl. nicht hier hinein, aber wie ich schon schrieb ich hab viel gelesen und kann immer nur wieder sagen wer weder was im Kaufmännischen noch Marketingbereich mal gearbeitet hat, und auch noch außenstehender ist, kann viel gutes reden, was man alles wesentlich besser machen kann und lauter tolle Ideen haben damit ein Label /dessen Serien weiter leben können.

      Mehrere Fragen:

      Warum erhalte ich dann bitte regelrechte BETTELbriefevon Farelia?Records sogar mit der angegebenen Bank/Kto/BLZ wohin ich was spenden soll,damit es bei denen weiter geht?

      Warum veranstaltet ein Oliver Rohrbeck mehrere Möglichkeiten der Finanziereung ( Treffen mit ihm im Studio, CD Verkauf mit Widmung oder sowas) damit die Serie bzw eine Folge (?) von Richard Diamond weitergeht?

      Wieso versteht eigentlich jeder nur Bahnhof wenn User wie Butler Parker oder H.P. Göldner es einem versuchen richtig zu erklären????

      Wieso war ich wohl über 2 Jahre und noch länger in keinem Forum mehr aktiv ? ( warscheinlich weil mir das ständig reinreden auf den[nicht vorhandenen Sack ] geht.

      Also, jeder will ja immer das Zauberstern Records nicht meckert, jeder findet die Produkte gut und jeder weint, weil es nicht weiter geht........

      Thema: Labelsterben:: erinnert sich irgendwer noch an Meteor?? An Cosmocomic ?? An Digital Tainment Pool ??

      Aktuell an Europa?? (ja ich mein das alte Europa, nicht Sony.... BMG ist nur noch die Musiksparte, also so weit ich weis aus dem HSP Bereich schon längst wieder draußen...)An Hörverlag ?? (Ist auch nur noch der Name....) an Hörfabrik?? (hört man zur Zeit auch nicht wirklich viel )

      Zweites Thema: Label, jedes noch so gut funktionierende Label sucht sich einen oder auch mehrere Vertriebe die dann, und nicht die LABELS selber denn das ist definitiv nicht deren Aufgabe, alle Produktionen an den Markt zu bringen.

      Jeder sagt, was kann ein Label besser machen? Hallo? Jeder hier ist selbständig und hat keinen Arbeitgeber, stimmts :P Jeder, der irgenwie arbeitet unterschreibt einen VERTRAG und damit verkauft er sich stellenweise auch gleich. Das müssen die Labels auch machen. Einen Vertrag abschließen teilweise sogar so schlimm, das sie (die Labels) gleich die ganzen RECHTE an den eigenen Produktionen damit hergeben, damit sie selber ja kaum noch was davon haben. Alles was bisher aufgezählt wurde ( ich rede auch für andere Foren wo gleiche/ähnliche Diskussionen stattfinden) ist eigentlich AUFGABE der Vertriebe. Wenn aber ein Vertrieb von einem Einkaufsmarktleiter zu hören bekommt " sind diese Produkte für Kinder geeignet oder nicht" Und dies verneint werden muß, heißt es gleich kein Bedarf.

      Zum weiteren einen Vertrag, der geschlossen wurde kann man nicht so einfach umgehen oder kündigen. Es gibt Kündigungsfristen......

      So, geht jetzt noch einer hier arbeiten? :P

      So wie zu TSB Zeiten,wo der H ersteller persönlich vor Ort gehen konnte und die Produkte vorbeibringen konnte sind seit mehr als 20! Jahren vorbei.

      Heutzutage kommt kein kleines Label ohne Vertrieb in den Handel, wenn es der Handel überhaupt zu lässt.

      Ich war selber vor Ort beim Müller, habe mich nach den Zauberstern Produkten informiert, habe sogar noch als Hilfestellung Faith genannt ( vor 2 ! Jahren gab es die Serie dort noch), ich fand nichts im Geschäft, dann hab ich den Verkäufer an der Info gefragt, er kannte von den Produkten zum einen keines und in seinem schlauen Computer fand er schwar den Vertrieb, aber nur mit DVD´s vermerkt. eine halbe Seite das wars.

      Als ich ihn darauf ansprach, woran es denn legen könne,das solche guten Hörspiele nicht im Müller vertrehten sind, kam einfach nur zur Antwort, es liegt nicht am jeweiligen Markt, sondern an der Einkaufsgesellschaft vom Müller, wenn dieser von den Produkten über den Vertrieb nicht informiert wird ( also wenn der kostenspielige Vertrieb auf gut Deutsch seinen ..... nicht bewegt und mal sagt,das und jenes ist neu im Sortiment, diese ist ein Verkaufsschlager...usw) kommt auch nichts in den Handel. Ergo keine Verkaufschance.

      Zu den ganz Großen muß man erstmal ca. 5.000 € mitbringen damit man eine kleine Stelle im Regal bekommt ( evtl. 2 Plätze wenn überhaupt und ich Rede hier nicht von Reihen im Regal).Wie Butler Parker schon in einem anderen Forum anmerkte (er hats versucht,verstanden habens eh nur 2% wenn überhaupt)
      Man muß sich einkaufen.....Plätze im Regal, Plätze für Poster, Plätze für Aufsteller und was noch wichtiger zu verstehen ist, wenn der Markt nein sagt, gibt es das ganze nicht.... :hinterhaeltig:


      Butler Parker, hat mir persönlich auch nicht so zugesagt, aber ich fand es charmant,endlich wieder Lutz Riedel in einer Hauptrolle sprechen zu hören.

      Dr. Morbius hingegen hat mich umgehauen. Das ist für mich seit langen wieder ein Hörspiel nach meinem Geschmack ( nein ichhöre ganz selten mal JS)

      Clive Barker naja, jedemdasseine,meins war es nicht wirklich :zwinker:

      So warum werden Serien auf Eis gelegt bzw. stillschweigend aufgegeben?

      Erinnert sich noch wer an: Codename S.A.M.? 1 Folge
      Was gibts denn Anna? 1 Folge
      Reiterhof Seekoppel? 2 Folgen
      Twilight Mysterie 2 Folgen( oder sogar nur 1 Folge)
      A.S.L.E. die Tierspürnasen? 2Folgen
      Abseits der Wege? hat es gerade mal auf 6 Folgen gebracht
      Andi Meisfeld? 4 oder 5 Folgen
      Dodo? 4 Folgen [ Evil ich drücke dich ganz doll]
      Mark Tate? 2 Folgen
      ADF Rookies? 1 Folge
      Knall und Fall? 4 Folgen

      usw.


      Produkte sterben,weil entweder das Käuferpotential nicht da ist oder einfach(schreit mich doch an) der illegale Download zuviel kaputt gemacht hat.

      Die Serien hatten nie eine richtige Chance, weil der Markt sie nicht ausgestellt hat, wieviele Käufer außerhalb des Netzes gibt es, die von solchen HSP-Erscheinungen nichts wissen?

      Warum kaufen so viele, die Internet haben, denn ( ich rede auchvon Euch hier ;) ) im Netz ein? Weilsie ganz viele HSP / Serien einfachgar nicht im Regal
      finden ( siehe was ich schon oben schrieb, über div. Schwierigkeiten im Handel ).

      Teil 1

      Sorry mir stehennnuir 10.000 Zeichenzur Verfügung :wirr2:
    • Thema drei: Illegale Downloads.

      Ich glaube ihr verkantet Euch wenn ich div. Zahlen sehe, ach das sind ja nur 10.000 illegale Downlaods......

      Hallo?

      Das
      sind pro Folge mehr als 10.000 illegale Downloads.[ also diese Zahl
      ermittel wurde sind auch schon einige Monate wieder vergangen)

      Wenn
      man ein Produkt bis zur Endfertigung hat, gibt man zwischen ca. 1.000
      €- 8.000 € aus ( Autor, Musik,Geräusche, Tonstudio [teilweise
      2-5Tonstudios], verschiedene Sprecher,je nach Liga desto teurer wirds,
      Cd-HSP-Rohling, Presswerk finden (in Deutschlandhat das letzte glaube
      2008 zu gemacht) pressen lassen,teilweise noch einfuhrgebühr, Promotion,
      Werbung, Flyer, Aufkleber, Aufsteller undweisder Geier noch was alles.

      Erinnert
      ihr euch noch an die Dr3i Folge 7 ? Sie ist damals in Österreich oder
      Schweiz versehentlich zu früh verkauft worden (obwohl man es rechtlich
      noch nicht durfte)

      Ratet doch mal ins Blaue hinein, wieoft das HSPin denersten 2! Stunden illegal geladen wurde ????

      Richtig! 100.000 mal....

      Und dann sage mir bitte noch einer, das sei ja nicht so schlimm für ein Hsp Hersteller...

      Nein!!!! Auch ein großer wie Europa muß an so was hart knabbern....

      So,
      dann rechnet doch einfach mal weiter, was das für ein kleines Label
      bedeutet, wo nur teilweise 1oder 2 Personen dahinterstecken. Wenn dann
      pro Folge eines HSP aus den Reihen über 10.000 mal illegal runtergesaugt
      wird?

      Genau, die Existenz ist damit sehr stark bedroht. Und wenn
      dann Personen dahinter stecken, die mit Liebe und Hingabe
      Hörspielproduzent sind und kein 2. Standbein haben....ja was wohl
      dann?.......Ich sage nur eins: So schnell kann man kaputt gehen und in
      Schulden versinken.

      Aber das ist ja nicht so schlimm.....nein....

      Genauso
      schlimm finde ich,das einTyp es absolut cool findet,alle Zauberstern
      Produkte,einfach ohne Rechtswissen, in youtube einstellt. ZumThema
      Rechtswertgefühl gegenüber dem Macher....gibt es nicht mehr

      (kurzes off Topic mal wieder :D:
      so jemand gehört in meinen Augen bei Wasser und Brot lebenslänglich
      hinter Gittern.....und ich meinebis zum Tode und nicht nur 25 Jahre
      sitzen)


      Wenn ich son´ nen Bullschit lesen muß,frage ich mich
      wirklich, wie schlimm es ist, wenn diese schreibende Personen selber mal
      keinen Job haben,von Hartz4 bedroht sind und sogar Schulden
      haben.....ist dann auch nicht schlimm :evil:

      Wenn
      bei einer Vielzahl von 52 Produkten nur 20% der Meinung sind,sich es
      rechtens für (6,95-8,95) Geld zu erwerben, alle anderen schauen liebe
      zu,wo es
      dieTeile um sonst zu saugen gibt, und dann die Behauptungen
      aufgestellt werden das damit nicht das Genickt eines Produzenten
      gebrochen wird, dem ist leider nicht mehr zuhelfen.

      Und diese
      ganze Thematik gab es auch schon in 2001/02 zu Meteor Zeiten....die
      haben es damals auchshcongesagt, das derAnteil dersauger gröer ist, als
      die der vernünftigen Käufer.

      Und ja, wenn jeder, der jetzt die
      Möglichkeit hat, sich die Produkte illegal zu saugen, niemals die
      Möglichkeit hätte, würde man mehr abverkaufen und den kleinen Labels
      würde nicht das Wasser teilweise bis zum Halse stecken.

      Und noch
      was aus einem bekannten HSP-Forum: Wenn man erst wartet, bis ein Label (
      in diesem Sinne trifft es leider Lausch) nicht mehr existiert, und
      deren Produkte unterem Einkaufswert hinausgeschleudert werden, und die
      schreibenden User dann erst zugreifen weil es ja BILLIG ist, wundert
      sich bitte noch einer,warum es dem HSPBereich der kleineren Labels
      scheiße geht?


      Ich wundere mich über solche Schnäppchenjäger nicht.

      Aber
      solche Leute findet man leider auch auf offener Straße,denn sonst würde
      bestimmte Textil- und Lebensmittelketten gar nicht erst existieren
      können.


      Ich habe damals im Muiskbereich ( LP,CD) gelernt und
      gearbeitet. Mir wurde in meinem Ausbildungsbetrieb sofort eingebleucht,
      das bei uns im Betrieb das Wort BILLIG gegenüber einem Kundennie fallen
      darf, weil es unter dem Niveu liegt...


      Damals gab es auch noch Schilder zu lesen, "das Aufreißen der Ware verpflichtet zum Kauf".

      Diese
      Zeiten wünsche ich mir immer mehr zurück,damit der Mensch hier wieder
      ein gewisses Maß an Rechtswertgefühl entwickelt, denndas ist mit der
      Billigschiene und Aufreißen von Waren total in den Keller gelandet....


      Da
      fällt mir noch was zum Thema Werbung machen ein. Wir hatten 2008 unser
      neues Produkt von Audiosterne beim Hörbücher Magazin zum Rezensieren
      geschickt, die haben alles möglichen rezensiert, dieses Hörbuch aber
      nicht.
      2010 hatten wir es noch mals versucht,mit dem neuen Produkt "der Fluch" und wieder war bei denen nur totenstille zu erfahren.

      Wenn
      man schon von vorn herein solchen Produkten nicht , nicht mal in einem
      Magazin erwähnt zu werden, dann fällt Werbung ja sehr wohl sehr schnell
      unterm Tisch.

      Und ein bisschen Werbung für eine kleine Stelle im Magazin hätte schon ca. 5.000 € gekostet.

      Sodele ich bin nach10 Stunden schaffen von der Arbeit müde und sollte mallangsam ins Bett wandern.


      Wie
      gesagt, ich bin hiermit auf einige Forenbeiträge (auch ausanderen
      Foren) mal aus meiner persönlich Sicht eingegangen....jetzt könnt ihr
      gerne über mich herziehen oder sonst was machen....

      In diesem Sinne.....frohes Diskutieren......

      Eni :winke:

      Ach wie gut das ich alles gespeichert hatte :wirr2:

      Teil 2
    • eni,du hast ja so recht.Und bevor hier Leute aufschreien,woher die downloadzahlen stammen.Direkt von den Labels !

      Die Downloadzahlen betragen bei einem illegalen Board ab 1000 pro Titel.Aber es gibt duzende solcher Boards.Clive Barker Mystery wurde alleine auf nur einem Board 1500 mal geladen.Und wenn dann einer behauptet die illegale Szene würde nicht schaden,dem kann man leider nicht mehr helfen.....

      Ich bin der vollen Überzeugung daß auch in der Forenszene illegale downloader existieren,und die kaufen dann erst wenn die Hörspiele "billig" rausgeworfen werden,aber stellen sich als den "größten"Hörspielfan dar

      Was für eine Ironie !

      Und ich möchte mal das Labelsterben weiter spinnen

      Wo ist denn Audiowerkstatt Köln ?

      Delicous Media ?

      higher sins ?

      ohrhorror ?

      foneo

      Und in einen Vertrieb kommt man z.Zt nur noch rein wenn man

      a)romane von bestseller autoren vertont

      b) mindestens 10 (!) professionelle Produktionen vorweisen kann (aber das kostet richtig Asche)

      2)Das Hörbüchermagazin.

      Es gab ja 2 Magazine auf dem Markt.Das erste hat glaube ich 2009 aufgehört,und mir im persönlichen Gesräch versichert das das Hörbüchermagazin auch aufhören wird,da die Zahlen nicht stimmen.

      Ich heule dem Hörbücher Magazin keine Träne nach,da der Chefredaktuer vor Ignoranz und Arroganz nur getropft hat.Es ist nur schade,wenn dabei Arbeitsplätze flöten gehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Haggi ()

    • Tja...vielleicht habt ihr recht :]

      Vielleicht sollte man einfach AUFHÖREN damit, sich Gedanken zu machen, was ein Label evtl. noch tun könnte, um bessere Abverkäufe zu erzielen. Und gar nichts mehr sagen. Ist ja auch nicht unsere Aufgabe. Schweigen und zahlen, das reicht, wenn man nur Kunde ist und eh keine Ahnung von Marketing, Zahlen, betrieblichen Abläufen etc. hat! Und es gibt wahrlich Themen, die spannender sind und mehr hergeben.


      Zum Thema lebenslänglich bei Wasser und Brot: vielleicht doch gleich wieder die Todesstrafe? Dann müssten wir Steuerzahler diese Subjekte nicht noch durchfüttern.... [...!]


      Was das "alle heulen, alle wissen alles besser, alle kapieren nix, obwohl sie's ständig erklärt kriegen" betrifft: nun ja.... das halte ich, ums mal vorsichtig zu formulieren, für doch SEHR verallgemeinernd... ich für meinen Teil verstehe, was man mir diesbezüglich sagt, und ich bin sicher, dass alle anderen User dies auch verstehen !! Einfach mal alle als überheblich UND dumm hinzustellen ist gewiss nicht die feine englische Art....mir gehen auch viele Sachen auf den (vorhandenen) Sack, aber ich schere deshalb nicht eine ganze Community über einen Kamm und stemple sie als Dummbatze ab.


      Manchmal denke ich, es sei am Besten, seine Gedanken zu gewissen Themen einfach für sich zu behalten - was ich in diesem Falle / betr. diesen Thread nun auch machen werde :hrhr:

      Frohes Weiterplaudern!
      :winke:
    • *dot* schrieb:

      Tja...vielleicht habt ihr recht :]

      Vielleicht sollte man einfach AUFHÖREN damit, sich Gedanken zu machen, was ein Label evtl. noch tun könnte, um bessere Abverkäufe zu erzielen. Und gar nichts mehr sagen. Ist ja auch nicht unsere Aufgabe. Schweigen und zahlen, das reicht, wenn man nur Kunde ist und eh keine Ahnung von Marketing, Zahlen, betrieblichen Abläufen etc. hat! Und es gibt wahrlich Themen, die spannender sind und mehr hergeben.

      Ja,das wahre Leben außerhalb den Foren ist wirklich spannender und anregender :]


      Was das "alle heulen, alle wissen alles besser, alle kapieren nix, obwohl sie's ständig erklärt kriegen" betrifft: nun ja.... das halte ich, ums mal vorsichtig zu formulieren, für doch SEHR verallgemeinernd... ich für meinen Teil verstehe, was man mir diesbezüglich sagt, und ich bin sicher, dass alle anderen User dies auch verstehen !! Einfach mal alle als überheblich UND dumm hinzustellen ist gewiss nicht die feine englische Art....mir gehen auch viele Sachen auf den (vorhandenen) Sack, aber ich schere deshalb nicht eine ganze Community über einen Kamm und stemple sie als Dummbatze ab.

      tja du verstehst da,aber leider nicht vereinzelte Personen.War von eni sicherlich falsch formuliert.Aber die ganze Diskussionen empfinde ich als mühselig,da man sich nur noch im Kreis dreht und die aktuelle situation im Handel sich dadurch nicht ändert


      Manchmal denke ich, es sei am Besten, seine Gedanken zu gewissen Themen einfach für sich zu behalten - was ich in diesem Falle / betr. diesen Thread nun auch machen werde :hrhr:

      Frohes Weiterplaudern!


      :winke:
      Das machen wir :zwinker:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Haggi ()

    • - der Konsument darf/soll sich keine Gedanken machen, gefälligst die Klappe halten und noch gefälligster einfach bezahlen, fertig ! Erst Meinung abgeben, wenn offiziell darum gebeten wird. Wenn Umfrage-Aktionen gestartet werden, soll und muß auch wirklich jeder teilnehmen, .... ist ja gaaaanz wichtig .......... und wehe wenn nicht, dann .......

      Man muß nicht immer Ahnung und Kenntnisse haben, um sich Gedanken machen zu können. Und was ist verwerflich daran, wenn man gutgemeinte Ratschläge hat ??



      - bei den ganzen illegalen DL, würd mich mal interessieren wie hoch die Zahl bzw. der Prozentzatz derer ist, die die HSP legal kaufen würden, wenn es KEINE iDLs gäbe. Würden die 10.000e - 100.000e auch die CDs kaufen, wenn sie keine andere Möglichkeit hätten ?? Ich gehe davon aus, dass die Masse eh kein Geld dafür ausgeben würde. Daher würden dann die angeblich potentiellen Käufer gar keine sein. Also sind sie nicht-potentiell, eh keine Käufer und somit auch nicht so schädlich für den Markt wie behauptet wird. (bei Musik und Filmen mag das anders sein, aber bei HSP bin ich mir ziemlich sicher).

      so auch Haggis Zitat aus einem anderen Thread:

      Der Massenmarkt möchte DVDs und Musik,und keine Hörspiele
      .


      Ersteller des 1. Beitrages : 2010,11,12+13


      :nex1: :nex2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NEXUS ()

    • NEXUS schrieb:

      bei den ganzen illegalen DL, würd mich mal interessieren wie hoch die Zahl bzw. der Prozentzatz derer ist, die die HSP legal kaufen würden, wenn es KEINE iDLs gäbe. Würden die 10.000e - 100.000e auch die CDs kaufen, wenn sie keine andere Möglichkeit hätten ?? Ich gehe davon aus, dass die Masse eh kein Geld dafür ausgeben würde. Daher würden dann die angeblich potentiellen Käufer gar keine sein. Also sind sie nicht-potentiell, eh keine Käufer und somit auch nicht so schädlich für den Markt wie behauptet wird.

      AMEN :schnoe:
    • ich habe mal ne ganz andere frage zu den illegalen saugern.

      mich würde interessieren, wie hoch die downloadzahlen im jahr 2009 und 2010 waren, bevor der markt eingebrochen ist. und wie hoch waren die zahlen anfang des jahrtausends, als napster noch voll angesagt war.
      I can't get behind the Gods, who are more vengeful, angry, and dangerous if you don't believe in them! Why can't all these Gods just get along? I mean, they're omnipotent and omnipresent, what's the problem?
    • *dot* schrieb:

      NEXUS schrieb:

      bei den ganzen illegalen DL, würd mich mal interessieren wie hoch die Zahl bzw. der Prozentzatz derer ist, die die HSP legal kaufen würden, wenn es KEINE iDLs gäbe. Würden die 10.000e - 100.000e auch die CDs kaufen, wenn sie keine andere Möglichkeit hätten ?? Ich gehe davon aus, dass die Masse eh kein Geld dafür ausgeben würde. Daher würden dann die angeblich potentiellen Käufer gar keine sein. Also sind sie nicht-potentiell, eh keine Käufer und somit auch nicht so schädlich für den Markt wie behauptet wird.



      Beide Argumente sind reine Theorie.Aber wir könnten da endlos weiterspinnen,was wäre wenn die Serien nicht 2010 erschienen wären,sondern in den 80ern.........wir werden es sicherlich nie erfahren.