Info Welches HSP habt ihr zuletzt gehört ?

    • MonsterAsyl schrieb:


      20.000 Meilen unter dem Meer (Disneyland Records)

      Es gibt ja zu sehr vielen Disneyfilmen auch die entsprechenden Hörspiele. Was kaum einer weiß: die meisten gibt es in zwei sehr unterschiedlichen Auflagen. Während die Erstauflage meist ein vollkommen neu eingesprochenes HSP enthält, handelt es sich bei den Zweitauflagen um Hörspiele, bei denen der Originalkinoton (soweit man davon sprechen kann, denn sowohl die Hörspiele von Bambi als auch von Susi und Strolch beinhalten die Neusynchronisation aus den Wiederaufführungen der 1970er Jahre) abgenommen und mit einem Erzähler versehen worden ist. Diese Hörspiele waren damals die einzige Möglichkeit, sich nochmal einem Disneyfilm zu widmen, wenn auch nur akustisch, denn Videokassetten gabs damals noch nicht. Heutzutage ist das natürlich ganz anders und entsprechend interessiert sich auch niemand mehr dafür. Dabei sind gerade die Erstauflagen unbedingt ein reinhören wert, wie auch im vorliegenden Fall. Inhaltlich orientiert man sich zwar schon sehr an der 1954 Verfilmung, aber es gibt doch diverse Unterschiede. Die größte Überraschung ist aber die Tatsache, daß auch hier auf die Meerspinne eingegangen wird, obwohl die Szene im Film nicht vorhanden ist. Zugegebenermassen wird zwar nur davon erzählt, es gibt also keine echte Spielszene wie in der Vertonung von Titania ,aber immerhin wird sie überhaupt erwähnt. Die Sprecher werden zwar aufgeführt, aber leider ohne Rollenzuordnung, so das man raten muss, wer da gerade spricht. Hörtip für alle, die mal wieder den Dineyfilm sehen wollen, aber die 2 Stunden nicht zur Vefügung haben. :thumbsup:
      Sehr schön, das klingt spannend. Weißt du von wem die Bearbeitung ist? :]
      Ein Vogel sitzt auf meinem Bein, dem schlag ich gleich die Fresse ein.
      Knarf Rellöm
    • Ich habe gerade via Spotify in Mindnapping 27 "Giallo" rein gehört. Das war wieder eine gute Thriller-Unterhaltung mit einem interessanten Thema. Ich konnte mit dem Begriff "Giallo" vorher nichts anfangen. Wieder was dazu gelernt. Schöne Musikstücke, die einem in die 70iger transportieren. Ich hätte diese gerne etwas öfters gehört. Ansonsten gibts nix zu meckern.
      Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

      Antoine de Saint-Exupery
    • Markus G. schrieb:

      Ich konnte mit dem Begriff "Giallo" vorher nichts anfangen.
      :arg4: Ui, schwere Bildungslücke. =)
      Ich habe ein ausgesprochenes Faible für Giallos, aber gerade bei denen interessiert mich dann doch mehr der visuelle Aspekt . ;)

      bei mir zuletzt wieder mal was Altes:

      Gespenster Krimi - Der Turm des Grauens

      Hach, ich mag die Stories nach wie vor sehr, es reicht schon, nur die Titelmusik zu hören, um mich auf den Rest zu freuen!

      Jürgen Thormann als wahnsinniger Wissenschaftler mit seinem Opfer Insp. Burger:

      "Sagen Sie es bitte, wenn die Klammern zu fest sitzen."
      "Sie sitzen zu fest!"
      "Sehr gut, dann habe ich ja alles richtig gemacht!"
      :muhaha:
    • Neu

      Nachdem mittlerweile "Twilight Mysteries - Krégula" bei mir eingetroffen ist :thumbup: , gab es gestern, sozusagen zur "Einstimmung", nochmal "DG - 22 - Im Bann der Teufelskrähe".
      Doch, das ist nach wie vor eine meiner Lieblingsfolgen, abwechslungsreiche Story, die von mir allein schon wegen der "Raben"-Thematik zusätzliche Punkte bekommt :zustimm: , ein origineller, abwechslungsreicher Plot und nicht zuletzt natürlich eine schöne Hommage an "Tom und "Locke", die mir persönlich hier beide fast sympathischer sind als in der eigentlichen Serie :hrhr2:
      Einziger kleiner Minuspunkt: Die sonst immer überaus toughe und schlagfertige Nina schluchzt in der Szene mit dem Hausmeister ein bisschen zu übertrieben (ich dachte beim ersten Hören noch, das sei ein Trick von ihr... :pfeifen: ), ansonsten ist das Ganze geradezu perfekt für eine DG-Geschichte!